Der Klügere kippt nach

Der Klügere kippt nach – der etwas andere Live-Talk. Das hat sich bisher noch niemand getraut – das gab es noch nie.

Kneipenwirt Hugo Egon Balder stellt die Getränke kalt, Moderator Wigald Boning sondiert die Themen, die Deutschland bewegen (oder auch nicht), die beiden Stammgäste Hella von Sinnen und Désirée Nick sind startklar: „Der Klügere kippt nach“.

Mit:
Kneipenwirt: Hugo Egon Balder
Moderator: Wigald Boning
Stammgast: Hella von Sinnen
Stammgast: Désirée Nick

Aus dem „Zwick“ Hamburg (St. Pauli)

Es ist früher Abend in der Kultkneipe „Zwick“ auf St. Pauli. Kneipenwirt Hugo Egon Balder steht hinter dem Tresen, füllt Bier- und andere Gläser, während sich im hinteren Teil des Lokals Hella von Sinnen und drei weitere prominente Gäste warm reden– und trinken! Bei ihnen sitzt – mit Wasserglas – Wigald Boning, ihr Gastgeber. Denn die fünf haben noch Großes vor an diesem Abend: „Der Klügere kippt nach“!

In dem TV-Talk spricht Wigald Boning mit seinen Gästen eine Stunde über die Themen, die Deutschland bewegen – natürlich bestens informiert aus den täglichen und wöchentlichen Zeitungen der Republik! Soweit so gut – wenn da nicht der Wirt des Zwick Hamburg, Hugo Egon Balder wäre ...
Denn Balder sorgt höchst aufmerksam dafür, dass die Bier-, Wein- und Schnapsgläser der Gäste schon seit dem frühen Abend und während der Sendung niemals leer sind. „Das wird wie bei Werner Höfer, nur schräger“, erläutert er. Gastgeber Wigald Boning ergänzt: „Ich freue mich auf eine anthropologische Studie, in der sich mein wissenschaftliches Interesse mit meinem Hang zu skurrilen Gesprächen verbinden lässt."

Der Klügere kippt nach ist aber kein „Suff-TV“, sondern ein gemütlicher Abend unter „Freunden“ im Zwick Hamburg (St. Pauli), bei dem auch das eine oder andere Bierchen getrunken wird. In dieser lockeren Stimmung kommen dann vielleicht auch Wahrheiten ans Licht, die man so bisher noch nicht gehört hat.