Home

118 Jahre Alfred Hitchcock

Der 'Master of Suspense' wäre heut 118 Jahre alt geworden.

Zur Feier des Tages feuern wir aus allen Rohren und zeigen euch heute Abend auf TELE 5 vier Hitchcock-Klassiker hintereinander:

17:50 Uhr — Das Fenster zum Hof
20:15 Uhr — Über den Dächern von Nizza
22:30 Uhr — Der Mann, der zu viel wusste
1:05 Uhr — Vertigo - Aus dem Reich der Toten


5 Fakten über Alfred Hitchcock

1. Alfred Hitchcock gilt als einer der einflussreichsten Filmregisseure überhaupt.  Er schuf 53 Spielfilme, die nicht nur kommerziell erfolgreich waren, sondern auch von Filmwissenschaftlern hoch gelobt sind. Hitchcock wusste genau, was sein Publikum wollte, wie diese Aussage von ihm unterstreicht:„Die Länge eines Films sollte in einem direkten Verhältnis zum Fassungsvermögen der menschlichen Blase stehen.“

2. Eine der berühmtesten Szenen aus Hitchcocks Filmen stammt aus dem Film "Psycho".
 
 
Im Film wurde kein Kunstblut, sondern Schokoladensirup verwendet. Schauspielerin Janet Leigh hatte nach dem Dreh ein Leben lang Angst unter die Dusche zu gehen.
 
3. Hitchcock hatte panische Angst vor der Polizei: Als kleiner Junge hat ihn sein Vater als Strafe für einige Zeit in einem Polizeikommissariat einsperren lassen. Diese Angst vor der Polizei spiegelt sich in vielen seiner Filme wieder.
 
4. Hitchcock hatte nicht nur Angst vor der Polizei, sondern sogar vor seinen eigenen Filmen! In einem Interview gab er zu, seine eigenen Filme nicht anschauen zu können.
 
10. Fünf Mal war Alfred Hitchcock für den Oscar in der Kategorie "beste Regie" nominiert doch er ging jedes Mal leer aus. 1968 gewann er schließlich doch noch einen Spezialoscar - den "Irving G. Thalberg Memorial Award"  für besonders kreative Filmproduzenten. Besonders speziell war dann auch seine Dankesrede - es ist die kürzeste Oscarrede in der Geschichte des Preises.