TV-Programm

00:30 - 01:59
Broadway Danny Rose Komödie 1984
Broadway Danny Rose
Montag 28.07., 00:30 Uhr
Details: Regie: Woody Allen
Drehbuch: Woody Allen
Darsteller: Woody Allen (Danny Rose)
Mia Farrow (Tina)
Nick Apollo Forte (Lou)
Nick Apollo Forte Nick Apollo Forte

Der erfolglose Künstleragent Danny Rose betreut fürsorglich seine Schützlinge, zu denen auch der alternde Schnulzensänger Lou gehört. Als sich dessen Comeback anbahnt, soll Danny Tina, die Geliebte des verheirateten Stars, ins Konzert schleusen, sonst will er nicht auftreten. Doch Tina ist eine Mafiabraut und bald stehen fiese Typen vor Dannys Tür. Woody Allens Liebeerklärung an das Variété.

Starinfo Woody Allen: Oft setzt man den vierfachen Oscar-Gewinner mit dem Titelhelden seines berühmtesten Films gleich, 'Der Stadtneurotiker' (1977), für den er als Drehbuchautor und Regisseur die begehrte Trophäe erhielt. Einen weiteren Oscar erhielt er für sein Drehbuch zu 'Hannah und ihre Schwestern' (1986). Die letzte seiner insgesamt 21 (!) Oscar-Nominierungen heimste er für sein Krimidrama 'Match Point' (2005) ein, das ein großer Kinoerfolg und Auftakt einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit "Muse" Scarlett Johansson war. Aber es ist ungerecht, Woody Allen nur auf den Filmkünstler zu reduzieren. Als Gagschreiber, Theaterautor, Kolumnist und Jazz-Klarinettist ist der in Brooklyn aufgewachsene Sohn jüdischer Eltern ebenso erfolgreich. "Red", wie der schmächtige Rotschopf in der Schule gehänselt wurde, legte seinen Geburtsnamen Konigsberg mit 16 Jahren ab und nannte sich fortan Woody Allen. Schon damals aber ließ sein Erfolg bei Frauen zu wünschen übrig, Beziehungen zu intellektuellen Damen konnten erst durch Privatstunden erkämpft werden und so landete das Showtalent mit 19 Jahren erstmals im Hafen der Ehe, mit der drei Jahre jüngeren Philosophiestudentin Harlene Rosen. Allens erster Auftritt als Comedian vor einem Publikum im Jahr 1960 ging wie seine Ehe aber in die Hose, sein Manager hielt ihn für den schlechtesten Komiker aller Zeiten, bis beide gemeinsam daraus eine Masche mit dem verklemmten, linkischen Intellektuellen Woody als Kunstfigur kreierten. Der Sprach- und Bildwitz seiner frühen Filme, die oft einer Nummernshow ('Was Sie schon immer über Sex wissen wollten' (1972)) glichen, erhielten in Werken wie 'Manhattan' (1979) eine zunehmend ernsthafte Note. Auch huldigte Allen immer wieder gerne Idolen wie Ingmar Bergman und Federico Fellini oder seiner Liebe zum Theater, wie mit der Shakespeare-Bearbeitung 'Eine Sommernachts-Sex-Komödie' (1982). Sex, Tod und Beziehungsunfähigkeit spielen dabei meist eine übergeordnete Rolle: "Der Unterschied zwischen Tod und Sex ist, dass man das mit dem Tod allein abmachen kann und keiner sich über einen lustig macht." Sein eigenes Liebesleben war ähnlich turbulent wie das seiner Helden: Nach zwei gescheiterten Ehen und einer Liebschaft mit Diane Keaton trennte sich auch Mia Farrow von ihm, nachdem sich Allen mit deren minderjähriger Adoptivtochter Soon-Yi Previn einließ. Seit 1997 sind Woody und Soon-Yi verheiratet und haben selbst zwei Adoptivkinder.

01:59 - 03:24
Undisputed - Sieg ohne Ruhm Action 2002, FSK: ab 12
Undisputed - Sieg ohne Ruhm
Montag 28.07., 01:59 Uhr
Details: Regie: Walter Hill
Drehbuch: David Giler
Drehbuch: Walter Hill
Darsteller: Wesley Snipes (Monroe Hutchens)
Ving Rhames (Iceman Chambers)
Peter Falk (Mendy Ripstein)
Jon Seda (Jesus Campos)
Michael Rooker (A.J. Mercker)
Wes Studi (Mingo Pace)

Boxchamp George wird der Vergewaltigung angeklagt und landet im Gefängnis. Hier erwarten ihn harte Sitten und der Mafioso Mendy. Der ist der Boss unter den Häftlingen und dringt auf einen Kampf zwischen Chambers und dem Mörder Monroe, dem erklärten Boxkönig im Knast. Beim Showdown nicht nur um einen Haufen Geld, sondern ums Überleben. Harte Knast-Jungs im Kampf um Geld, Ehre und die eigene Zukunft.

Kritik: "Ving Rhames und Wesley Snipes überzeugen mit fauststarken Leistungen." (cinema.de)

03:24 - 05:10
Convoy Action 1978
Convoy
Montag 28.07., 03:24 Uhr
Details: Regie: Sam Peckinpah
Drehbuch: Bill L. Norton
Darsteller: Kris Kristofferson (Martin 'Rubber Duck')
Ali MacGraw (Melissa)
Ernest Borgnine (Sheriff 'Dirty Lyle')
Burt Young (Pig Pen)
Franklin Ajaye (Spider Mike)
Seymour Cassel (Jerry)

Sheriff "Dirty Lyle" ist skrupellos und gerissen. Er bringt den Trucker Spider Mike hinter Gitter, obwohl der nichts verbrochen hat. Doch er hat nicht mit Kumpel "Rubber Duck" gerechnet: Denn der startet einen Rachefeldzug in Form eines gigantischen LKW-Konvois. Actiongeladener Western mit Truckern als Cowboys.

Kritik: "Ein spannender, perfekt inszenierter Film vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Gewalt." (Lexikon des Internationalen Films) Hintergrund: Inspiration für den Film war der gleichnamige Countrysong von C.W. McCall. Starinfo Ernest Borgnine: Eines der wichtigsten Gesichter des amerikanischen Kinos, und eines, das wirklich jeder kennt: Ernest Borgnines Karriere reicht von cineastischen Höhepunkten mit Regisseur Sam Peckinpah bis zu Auftritten in deutschen Fernsehproduktionen an der Seite von Rudolph Mooshammer. Für seine Leistung in 'Marty' erhielt er 1955 den Oscar. Der 1917 geborene Schauspieler starb im Juli 2012.

05:10 - 05:55
Relic Hunter - Die Schatzjägerin Abenteuer 2000
Staffel: 1 Folge 13: Diamantenfieber
Relic Hunter - Die Schatzjägerin
Montag 28.07., 05:10 Uhr
Details: Regie: Don McCutcheon
Darsteller: Tia Carrere (Sydney Fox)
Christien Anholt (Nigel Bailey)
Lindy Booth (Claudia)
Nancy Anne Sakovich (Cate Hemphill)
John Schneider (Dallas Carter)
Tanja Reichert

Folgeninhalt: Hilfe-Ruf aus Kairo: Sydneys alter Freund Bruce hat in einer ägyptischen Grabkammer den legendären Stein des Thutmosis entdeckt. Leider hat der Hehler Moustaffa ihn bestohlen und der Polizei ausgeliefert. Jetzt hockt Bruce im Knast. Gegen Kaution holt Sydney ihren Freund aus dem Gefängnis und macht sich mit ihm auf die Suche nach Moustaffa, der inzwischen nach Amsterdam geflohen ist.

Zur Serie: Die amerikanisch/kanadisch/französische Koproduktion zeichnet sich besonders durch spannende Action und eine ordentliche Portion Humor aus. Interessanterweise hat die Produktion Toronto fast nie verlassen - trotz der wechselnden Schauplätze. Der enge Zusammenhalt des Teams zeigt sich unter anderem dadurch, dass die Folge 'Die Knochenschale' dem Stuntman Chris Lamon gewidmet wurde, der 2001 bei Dreharbeiten tödlich verunglückte. Tia Carrere dreht den größten Teil ihrer Stunts jedoch selbst.Hintergrund der Handlung: Klug, tough, einfallsreich und sexy - so kann man die Vorzüge der Geschichtsprofessorin Sydney Fox zusammenfassen. Leider ist sie in ihren Vorlesungen oft kurz angebunden, da sie es vorzieht, verlorene Artefakte für Museen und private Kunden aus aller Welt wieder zu beschaffen. Immer dabei ist ihr tollpatschiger Assistent Nigel Bailey. Der würde auf die gefährlichen Einsätze an den entlegensten Orten der Welt gern verzichten und sorgt durch seine Unbeholfenheit häufig für zusätzliche Komplikationen. Während seiner Exkursionen muss sich das Forscherteam oft mit konkurrierenden Schatzjägern oder Kriminellen messen, wobei Sydneys Kampfkunstkenntnisse von großem Vorteil sind. Kein Einsatz wäre jedoch komplett ohne Sydneys Sekretärin Claudia, die zwar nicht unbedingt durch umfassende Bildung, dafür aber durch gute Kontakte behilflich ist.Starinfo Tia Carrere: Schauspielerin? Ja, auch. Aber die exotische Schönheit, die in Hawaii zur Welt kam, kann noch einiges mehr. Sie ist unter anderem als Sängerin so erfolgreich, dass ihr Album 'hawaiiana' 2008 für den Grammy nominiert wurde. Auch als Model machte sie eine gute Figur. Zur Schauspielerei kam die US-Amerikanerin mit asiatisch-spanischen Wurzeln nur durch Zufall. Man entdeckte sie in einem Supermarkt und castete sie sofort für ihren ersten Film. Es folgten Auftritte in Serien und Hollywoodproduktionen wie 'True Lies'. Nach ihrer Rolle in 'Relic Hunter' widmete sie sich wieder ihrer Musik und spielte zuletzt erfolgreich in der HBO-Produktion 'Nip/Tuck'.

05:55 - 06:00
Leider geile Werbeclips!
Leider geile Werbeclips!
Montag 28.07., 05:55 Uhr

06:00 - 06:27
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Folge 1371: Kirchenprogramm: Ändere deine Einstellung
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Montag 28.07., 06:00 Uhr

06:27 - 07:28
Dauerwerbesendung
Dauerwerbesendung
Montag 28.07., 06:27 Uhr

07:28 - 08:00
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Folge 1372: Kirchenprogramm: Die Kraft deiner Worte (1)
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Montag 28.07., 07:28 Uhr

08:00 - 08:05
Missionswerk Karlsruhe
Folge 113: Kirchenprogramm
Missionswerk Karlsruhe
Montag 28.07., 08:00 Uhr

08:05 - 13:37
Dauerwerbesendung
Dauerwerbesendung
Montag 28.07., 08:05 Uhr

13:37 - 13:47
Leider geile Werbeclips!
Folge 1: Clip-Show mit den besten Werbespots aus aller Welt.
Leider geile Werbeclips!
Montag 28.07., 13:37 Uhr

13:47 - 14:15
Reich und Schön SOAP 2006
Staffel: 24 Folge 4728: Episode 4728
Reich und Schön
Montag 28.07., 13:47 Uhr
Details: Regie: Michael Stich
Regie: Deveney Kelly
Regie: Jennifer Howard
Regie: Bill Glenn
Regie: Nancy Eckels
Regie: Kathryn Foster
Regie: Gary Donatelli
Darsteller: John McCook (Eric Forrester)
Susan Flannery (Stephanie Forrester)
Ronn Moss (Ridge Forrester)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Werden Eric und Stephanie tatsächlich wieder heiraten? Zuerst aber bereiten sie alles für die Zusammenkunft der Familie vor. Felicia hatte sich wegen ihres schlechten Zustands ein Familientreffen gewünscht. Als Nick erfährt, was Ridge mit Brooke gesprochen hat, ist er fassungslos.

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'. 'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde. Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

14:15 - 14:41
Reich und Schön SOAP 2006
Staffel: 24 Folge 4729: Episode 4729
Reich und Schön
Montag 28.07., 14:15 Uhr
Details: Regie: Michael Stich
Regie: Deveney Kelly
Regie: Jennifer Howard
Regie: Bill Glenn
Regie: Nancy Eckels
Regie: Kathryn Foster
Regie: Gary Donatelli
Darsteller: John McCook (Eric Forrester)
Susan Flannery (Stephanie Forrester)
Ronn Moss (Ridge Forrester)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Dem Familientreffen steht nichts mehr im Wege. Doch da verschlechtert sich Felicias Gesundheitszustand noch einmal mehr... Ridge will Brooke nicht aufgeben, auch wenn sie ihm gesagt hat, dass es zu spät für eine weitere Chance ihrer Beziehung sei. Massimo spricht mit Stephanie.

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'. 'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde. Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

14:41 - 15:09
Reich und Schön SOAP 2006
Staffel: 24 Folge 4730: Episode 4730
Reich und Schön
Montag 28.07., 14:41 Uhr
Details: Regie: Michael Stich
Regie: Deveney Kelly
Regie: Jennifer Howard
Regie: Bill Glenn
Regie: Nancy Eckels
Regie: Kathryn Foster
Regie: Gary Donatelli
Darsteller: John McCook (Eric Forrester)
Susan Flannery (Stephanie Forrester)
Ronn Moss (Ridge Forrester)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Eric hat Jackie gefragt, ob er sie heiraten möchte. Sie erzählt Nick davon. Felicias Zustand wird immer besorgniserregender. Kristen kommt nach Los Angeles. Sie ist extra zum Familientreffen hier und sehr besorgt wegen der bevorstehenden Begegnung mit der kranken Felicia.

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'. 'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde. Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

15:09 - 16:11
Star Trek - Raumschiff Voyager Sci-Fi 1998
Staffel: 4 Folge 92: Dämon
Star Trek - Raumschiff Voyager
Montag 28.07., 15:09 Uhr
Details: Regie: Anson Williams
Darsteller: Kate Mulgrew (Captain Kathryn Janeway)
Robert Beltran (Chakotay)
Jeri Ryan (Seven of Nine)
Roxann Dawson (B'Elanna Torres)
Robert Duncan McNeill (Tom Paris)
Ethan Phillips (Neelix)
Tim Russ (Tuvok)

Folgeninhalt: Die Voyager hat Energieprobleme. Ohne Deuterium kann sie nicht weiterfliegen. Als ein lebensfeindlicher Planet mit einem großen Vorkommen entdeckt wird, sollen Kim und Paris das Isotop von dort holen. Doch beide haben ein Leck in ihren Raumanzügen. Ohnmächtig sinken sie zu Boden. Derweil finden Chakotay und Seven die beiden - putzmunter und ohne Raumanzüge: Doppelgänger!

Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstraße des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie`s in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.

16:11 - 17:09
Babylon 5 Sci-Fi 1994
Staffel: 1 Folge 2: Der Seelenjäger
Babylon 5
Montag 28.07., 16:11 Uhr
Details: Regie: Jim Johnston
Drehbuch: J. Michael Straczynski
Darsteller: Michael O'Hare (Jeffrey Sinclair)
Claudia Christian (Susan Ivanova)
Mira Furlan (Delenn)
Jerry Doyle (Michael Alfredo Garibaldi)
Tamlyn Tomita
Peter Jurasik (Londo Mollari)
Andreas Katsulas
Richard Biggs (Dr. Stephen Franklin)

Folgeninhalt: Das Hyperraumsprungtor streikt. Ein havariertes Schiff verlässt das Sprungtor und droht mit der Station zu kollidieren. Sinclair kann mit seiner Starfury den Transporter in letzter Sekunde retten. Der bewusstlose Pilot einer bislang unbekannten Spezies wird ins Medlab gebracht. Delenn erkennt sofort, dass es sich um einen finsteren Seelenjäger handelt, der umgehend liquidiert werden muss.

Zur Serie: Jeffrey Sinclair hat als Commander der Raumstation Babylon 5 jede Menge zu tun. Die Bastion im All ist die letzte Hoffnung eines (fiktiven) Universums auf Frieden zwischen den Menschen und allen außerirdischen Völkern. Doch das Zusammenleben im schwebenden Zuhause ist für die verschiedenen Lebensformen nicht immer einfach. Und auch von außen droht Gefahr, denn die vielen Kriege, die im Universum toben, lassen auch Babylon 5 nicht unberührt und fordern das diplomatische Geschick der Besatzungsmitglieder immer wieder aufs Neue heraus. Hintergrund zur Serie: 'Babylon 5' unterschied sich in den 1990ern von anderen US-amerikanischen Fernsehserien durch die fast ausschließliche Verwendung von CGI-Computergrafik für die brillanten Spezialeffekte. Die Weltraumabenteuer der Arche für Handel, Frieden und Verständigung waren von vorneherein als Fortsetzungsgeschichte mit aufeinander aufbauenden Episoden geschrieben. Die einzelnen Episoden entwickelten sich nach einer bestechenden Dramaturgie, denn J. Michael Straczynski hatte die Serie gleich für eine Dauer von fünf Jahren konzipiert. Das erfolgreiche Epos ist vor allem durch Tolkiens berühmtes Jahrhundertwerk 'Der Herr der Ringe' inspiriert worden. Frappierende Ähnlichkeiten zwischen den Serien 'Babylon 5' von Warner und 'Deep Space Nine' von Paramount Pictures sorgten für heftige Diskussionen unter Science-Fiction-Fans. Straczynski hatte das 'Babylon 5'-Konzept nämlich ursprünglich auch Paramount Pictures vorgelegt. Starinfo Claudia Christian: Sie gilt nicht nur als hübsches Starlet, sondern hat sich auch einen Namen als Regisseurin, Drehbuchautorin und Autorin gemacht, beispielsweise mit der Kinderbuchserie 'The Misadventures of Emma Bradford'. Daneben ist sie als Sängerin und Musikerin aktiv, ihr Techno-Dance-Album 'Taboo' erschien 1996. Als Schauspielerin war sie unter anderem in 'Relic Hunter - Die Schatzjägerin', als Stripperin in 'The Hidden - Das unsagbar Böse' oder als Model in 'Hexina' zu sehen. Den größten Erfolg feierte die 1965 geborene Schönheit aber mit 'Babylon 5'. Starinfo Joseph Michael Straczynski: Der 1954 geborene Autor und TV-Produzent gilt als einer der innovativsten Sci-Fi-Köpfe in den USA. Den Olymp seiner Fernsehkarriere erklomm der vielseitige Kreativ-Kopf mit der Serie 'Babylon 5', für die er 1996 und 1997 mit dem bekannten Hugo Award ausgezeichnet wurde. Er schrieb nicht weniger als 91 der insgesamt 112 Episoden, sowie den Pilotfilm und fünf weitere TV-Highlights selbst: "Inspiriert wurde ich für Babylon 5 aus sehr vielen unterschiedlichen Bereichen, die ich dann zusammenfasste. Das meiste Material entlieh ich der fantastischen Literatur. Die habe ich regelrecht verschlungen, wie ein Vielfraß, und besonders Mythologie in jeder Form und der Existenzialismus an sich, hatten es mir besonders angetan."

17:09 - 18:07
Babylon 5 Sci-Fi 1994
Staffel: 1 Folge 3: Die Purpurdaten
Babylon 5
Montag 28.07., 17:09 Uhr
Details: Regie: Bruce Seth Green
Drehbuch: Lawrence G. DiTillio
Darsteller: Michael O'Hare (Jeffrey Sinclair)
Tamlyn Tomita (Laurel Takashima)
Claudia Christian (Susan Ivanova)
Mira Furlan (Delenn)
Jerry Doyle
Peter Jurasik (Londo Mollari)
Andreas Katsulas
Richard Biggs (Dr. Stephen Franklin)

Folgeninhalt: Commander Sinclair vermittelt im Streit zwischen Narn und Centauri wegen der Euphratsektor-Krise. Sicherheitschef Garibaldi entdeckt Missbrauch im Goldkanalsystem. Unterdessen wird die Centauri-Tänzerin und Sklavin Adira von ihrem Besitzer Trakis gezwungen, Londo Mollari um die Purpurdaten mit ihren brisanten Informationen über alle Centauris zu erleichtern.

Zur Serie: Jeffrey Sinclair hat als Commander der Raumstation Babylon 5 jede Menge zu tun. Die Bastion im All ist die letzte Hoffnung eines (fiktiven) Universums auf Frieden zwischen den Menschen und allen außerirdischen Völkern. Doch das Zusammenleben im schwebenden Zuhause ist für die verschiedenen Lebensformen nicht immer einfach. Und auch von außen droht Gefahr, denn die vielen Kriege, die im Universum toben, lassen auch Babylon 5 nicht unberührt und fordern das diplomatische Geschick der Besatzungsmitglieder immer wieder aufs Neue heraus. Hintergrund zur Serie: 'Babylon 5' unterschied sich in den 1990ern von anderen US-amerikanischen Fernsehserien durch die fast ausschließliche Verwendung von CGI-Computergrafik für die brillanten Spezialeffekte. Die Weltraumabenteuer der Arche für Handel, Frieden und Verständigung waren von vorneherein als Fortsetzungsgeschichte mit aufeinander aufbauenden Episoden geschrieben. Die einzelnen Episoden entwickelten sich nach einer bestechenden Dramaturgie, denn J. Michael Straczynski hatte die Serie gleich für eine Dauer von fünf Jahren konzipiert. Das erfolgreiche Epos ist vor allem durch Tolkiens berühmtes Jahrhundertwerk 'Der Herr der Ringe' inspiriert worden. Frappierende Ähnlichkeiten zwischen den Serien 'Babylon 5' von Warner und 'Deep Space Nine' von Paramount Pictures sorgten für heftige Diskussionen unter Science-Fiction-Fans. Straczynski hatte das 'Babylon 5'-Konzept nämlich ursprünglich auch Paramount Pictures vorgelegt. Starinfo Claudia Christian: Sie gilt nicht nur als hübsches Starlet, sondern hat sich auch einen Namen als Regisseurin, Drehbuchautorin und Autorin gemacht, beispielsweise mit der Kinderbuchserie 'The Misadventures of Emma Bradford'. Daneben ist sie als Sängerin und Musikerin aktiv, ihr Techno-Dance-Album 'Taboo' erschien 1996. Als Schauspielerin war sie unter anderem in 'Relic Hunter - Die Schatzjägerin', als Stripperin in 'The Hidden - Das unsagbar Böse' oder als Model in 'Hexina' zu sehen. Den größten Erfolg feierte die 1965 geborene Schönheit aber mit 'Babylon 5'. Starinfo Joseph Michael Straczynski: Der 1954 geborene Autor und TV-Produzent gilt als einer der innovativsten Sci-Fi-Köpfe in den USA. Den Olymp seiner Fernsehkarriere erklomm der vielseitige Kreativ-Kopf mit der Serie 'Babylon 5', für die er 1996 und 1997 mit dem bekannten Hugo Award ausgezeichnet wurde. Er schrieb nicht weniger als 91 der insgesamt 112 Episoden, sowie den Pilotfilm und fünf weitere TV-Highlights selbst: "Inspiriert wurde ich für Babylon 5 aus sehr vielen unterschiedlichen Bereichen, die ich dann zusammenfasste. Das meiste Material entlieh ich der fantastischen Literatur. Die habe ich regelrecht verschlungen, wie ein Vielfraß, und besonders Mythologie in jeder Form und der Existenzialismus an sich, hatten es mir besonders angetan."

18:07 - 19:09
Star Trek - Raumschiff Voyager Sci-Fi 1998
Staffel: 4 Folge 93: Eine
Star Trek - Raumschiff Voyager
Montag 28.07., 18:07 Uhr
Details: Regie: Kenneth Biller
Darsteller: Kate Mulgrew (Captain Kathryn Janeway)
Robert Beltran (Chakotay)
Jeri Ryan (Seven of Nine)
Roxann Dawson (B'Elanna Torres)
Robert Duncan McNeill (Tom Paris)
Ethan Phillips (Neelix)
Tim Russ (Tuvok)

Folgeninhalt: Nur Seven ist noch wach. Alle anderen sind in den Zustand der Stasis versetzt. Um einen radioaktiven Nebel nicht wochenlang umfliegen zu müssen, war das die einzige Lösung. Seven soll das Schiff mit Hilfe des Holo-Docs durch die Passage fliegen. Doch da bekommt sie Halluzinationen. Bald kann sie Wahn und Wirklichkeit nicht mehr unterscheiden. Auch nicht, als ein Fremder an Bord kommt.

Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstraße des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie`s in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.

19:09 - 20:15
Star Trek - Das nächste Jahrhundert Sci-Fi 1988
Staffel: 1 Folge 24: Begegnungen mit der Vergangenheit
Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Montag 28.07., 19:09 Uhr
Details: Regie: Robert Becker
Darsteller: Patrick Stewart (Jean-Luc Picard)
Jonathan Frakes (William Riker)
Brent Spiner (Data)
LeVar Burton (Geordi La Forge)

Folge 24: Folgeninhalt: Das Raum-Zeit-Gefüge ist durcheinander geraten. Situationen auf der Enterprise spiegeln und wiederholen sich. Schuld daran sind jahrelange Experimente mit einer anderen Dimension von Wissenschaftlern um Dr. Paul Manheim. Der aber ist von seiner Arbeit inzwischen sterbenskrank, der Rest seines Forscherteams tot. Und die Zeitsprünge machen mittlerweile allen ganz schön zu schaffen.

Auszeichnungen:18 Primetime Emmys, unter anderem für Soundschnitt, Make-up, Kostüm, Special Effects und Art Direction (1988-1994).45 Primetime Emmy-Nominierungen.Zur Serie: Galaxien und Welten bereisen, in die zuvor noch nie jemand vorgedrungen ist, unbekannte Lebensformen, neue Zivilisationen entdecken - das ist ihre Mission. Im 24. Jahrhundert, mehr als sieben Dekaden nach Captain Kirks 'Star Trek'-Mission, begibt sich eine neue Generation von Sternenflotten-Offizieren an Bord der neuen, größeren Enterprise in die unbekannten Weiten des Universums. Zeitreisen und Zeitschleifen, künstliche Intelligenzen, Paralleluniversen, Außerirdische, schwarze Löcher, fremde Wesen und Energien, unbekannte Krankheiten und immer wieder die aggressiven, schier unbezwingbaren Borg kreuzen den Weg der Enterprise und machen der rund 1000-köpfigen Besatzung mitunter ganz schön zu schaffen. Doch der neue Kapitän und seine Getreuen bestehen am Ende jedes Abenteuer...Hintergrund: Zu gerne hätte 'Raumschiff Enterprise'-Erfinder Gene Roddenberry die Erfolgs-Serie aus den Sechzigern ein Jahrzehnt später mit den Originalschauspielern fortgesetzt. Doch wurden zunächst 'Star Trek'-Filme fürs Kino produziert. 1987, nach dem großen Erfolg der Kinoformate, ging es dann doch an die Neuauflage der Serie. Mit einem Zeitsprung von 78 Jahren im neuen Drehbuch wurde ein Schritt in die Moderne und in die Zukunft unternommen: neue Schauspieler, neue Enterprise, mehr Technik auf dem Filmschiff sowie bei der Herstellung; sei es am Set, bei den Effekten oder der Nachbearbeitung. Die Fortsetzung mit ihren 178 Folgen wurde zur Erfolgsstory: 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' gilt heute noch als eine der bedeutendsten US-Fernsehproduktionen. Nach dem Tod Roddenberrys im Jahre 1991 übernahm Co-Produzent und Drehbuchschreiber Rick Berman die Serie ganz. Mit der steigenden Einflussnahme Bermans wurde die Serie schon zu Lebzeiten Roddenberrys actionreicher; in den Vordergrund traten nun Konflikte mit außerirdischen Völkern. Die Episoden selbst haben meist zwei oder mehrere, teilweise folgenübergreifende Handlungsstränge. Von Anfang an trugen sie humanistische Züge. Immer wieder dienten sie auch als Hintergrund für moralische Diskurse zu ethisch-sozialen Themen. In einigen Folgen wirkten die Original-Enterprise-Darsteller Leonard Nimoy (Mr. Spock), James Doohan (Montgomery "Scotty" Scott) und DeForest Kelley (Dr. Leonard "Pille" McCoy) als Gaststars in ihren alten Rollen mit. Die Schauspieler der neuen Generation Jonathan Frakes, Patrick Stewart, Gates McFadden und LeVar Burton führten auch Regie. In der Episode 'Angriff der Borg - Teil 1' hat der englische Astrophysiker Stephen Hawking einen dreiminütigen Gastauftritt. Hier spielt er - als einzige Person im ganzen 'Star Trek'-Universum - einfach nur sich selbst. Starinfo Sir Patrick Stewart: Während der ersten Staffel von 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' war sich Stewart derart sicher, eine Fehlbesetzung zu sein und sowieso bald gefeuert zu werden, dass er seinen Koffer sechs Wochen lang gar nicht erst auspackte. Doch er blieb. Eine enge Freundschaft verbindet den Briten mit seinen 'Star Trek'-Kollegen Gates McFadden, alias Dr. Crusher, und Data-Darsteller Brent Spiner. Spiner war im Jahr 2000 bei Stewarts Hochzeit mit der 'Star-Trek'-Produzentin Wendy Neuss sein Haupt-Trauzeuge. 1996 bekam Stewart, der neben der Schauspielerei auch als Produzent, Regisseur und Professor für Darstellende Künste arbeitet, einen Stern mit seinem Namen auf dem Walk of Fame in Hollywood. Neben Hugh Jackman spielte er als einziger Schauspieler in allen vier Folgen der Comic-Verfilmung 'X-Men' mit. Unter anderem war er auch in vier 'Star Trek'-Kinofilmen sowie in 'Robin Hood - Helden in Strumpfhosen' und 'Der Wüstenplanet' zu sehen. Im Juni 2010 wurde Stewart von der Queen zum Ritter geschlagen und darf sich seitdem Sir Patrick Stewart nennen.

20:15 - 22:08
Creature - It's a Killing Machine... From Outer Space! Action 2004, FSK: ab 12
Creature - It's a Killing Machine... From Outer Space!
Montag 28.07., 20:15 Uhr
Details: Regie: Tim Cox
Drehbuch: John Thompson
Drehbuch: Boaz Davidson
Drehbuch: Kenneth M. Badish
Drehbuch: Ross Helford
Drehbuch: T.M. Van Ostrand
Darsteller: James Marshall (Charlie Dryfus)
Michelle Goh (Talon)
John Savage (Dr. Woodman)
Martin Kove (Anslow)
Stanislav Dimitrov (Creature)
T.M. Van Ostrand (Green)

Wenn Dr. Woodman geahnt hätte, was er anrichtet! Als dem Biologen in einem Geheimlabor ein Meteorit in die Hände fällt, findet er darauf außerirdische DNS. Aus dem Genmaterial erschafft er einen Alien-Mutanten, der bald das gesamte Forscherteam niedermetzelt. Ein Militärteam soll ihn aufhalten. Doch wie? Spannendes Sci-Fi-Creature Feature.

Hintergrund: John Savage feierte in Deutschland als Claude Hooper Bukowski in 'Hair' (1979) seinen größten Erfolg.

22:08 - 23:53
The Crow III: Tödliche Erlösung Action 1999, FSK: ab 16
The Crow III: Tödliche Erlösung
Montag 28.07., 22:08 Uhr
Details: Regie: Bharat Nalluri
Drehbuch: Chip Johannessen
Darsteller: Kirsten Dunst (Erin Randall)
Eric Mabius (Alex Corvis/The Crow)
Fred Ward (Captain)
William Atherton (Nathan Randall)
Jodi Lyn O´Keefe (Lauren Randall)
K.C. Clyde (Brad)

Der Geist von Alex findet keine Ruhe: Er wurde wegen Mordes an seiner Freundin hingerichtet, während der wahre Täter noch frei herumläuft. Als Krähe kehrt er daher auf die Erde zurück, um seine Geliebte zu rächen. Dabei stellt er fest, dass deren kleine Schwester Erin ebenfalls ins Visier der Mörder geraten ist. Hochkarätig besetzte Comic-Verfilmung.

Kritik: "Der am besten besetzte der drei 'Crow'-Filme." (cinema.de) Hintergrund: Nach den Comics von James O'Barr. Der Soundtrack sollte ursprünglich von Rob Zombie komponiert werden. Doch die Produzenten feuerten ihn aufgrund kreativer Differenzen. Sein Song 'Living Dead Girl' ist dennoch im Film zu hören. Starinfo Kirsten Dunst: Der Vater Deutscher, die Mutter Schwedin - kein Wunder, dass aus Kirsten Dunst kein typisches "All American Girl" wurde. So besetzten die Produzenten sie auch in Teeniekomödien stets als die intelligente, starke junge Frau und nicht als typische "Promqueen" - obwohl sie 2002 unter die 50 schönsten Menschen der Welt gewählt wurde. Die 1982 in New Jersey geborene Schauspielerin trat bereits mit drei Jahren in Werbespots auf und feierte mit elf Jahren ihr Leinwanddebüt. Ihre Rolle in 'Interview mit einem Vampir' verkörperte sie damals so überzeugend, dass man ihr einen MTV Movie Award für die "Best Breakthrough Performance" verlieh. Es folgten Filme wie 'The Virgin Suicides', 'Wag the Dog' oder 'Verrückt/Schön', durch die sie auch die Kritiker überzeugte. Bekannt machte Dunst allerdings die Rolle der Mary Jane Watson in den Spiderman Verfilmungen. Für ihre Rolle in Lars von Triers 'Melancholia' bekam sie 2011 den Darstellerpreis von Cannes.

23:53 - 01:48
WWE RAW
Folge 16: Entertainment-Show
WWE RAW
Montag 28.07., 23:53 Uhr

WWE BattleGround ist Geschichte! Und das hätte laut Autorität auch John Cena als WWE-Welt-Schwergewichts-Champion sein sollen. Doch dem war nicht so. Was erwartet den Champ seitens der Autorität heute? Paige gelang es nicht, AJ Lee den Diven-Champion-Titel zu entreißen. Und was wird dem arroganten Hollywood-Star The Miz blühen, dem Überraschungssieger des Battle Royal?

TELE 5 zeigt mit Monday Night RAW das Highlight der WWE® immer donnerstags, 22.15 Uhr als Free TV-Premiere. Monday Night RAW ist eine der erfolgreichsten und meistgesehenen US-Entertainment-Serien und kombiniert packende Ring-Action mit mitreißenden Stories mit Superstars und Divas wie John Cena™ oder The Bellas™.