TV-Programm

01:38 - 03:36
Fellinis Roma Komödie 1972, FSK: ab 16
Fellinis Roma
Montag 22.09., 01:38 Uhr
Details: Regie: Federico Fellini
Drehbuch: Federico Fellini
Drehbuch: Bernadino Zapponi
Darsteller: Peter Gonzales Falcon (Fellini)
Fiona Florence (Dolores)
Pia De Doses (Prinzessin Domitilla)
Renato Giovannoli (Kardinal Ottaviani)
Marne Maitland (Katakombenführer)
Elisa Mainardi (Apothekersfrau)

Gefüttert mit heroischen Bildern aus Dorfunterricht und Propaganda, begegnet der junge Fellini erstmals dem brodelnden Rom der 30er Jahre. Er verliebt sich sofort. Als junger Erwachsener dann durchstreift er die skurrile Szenerie der Großstadt - Tage und Nächte voller Theater, Kino, Hippies, Geistlichkeit, Historie und Bordells. Sinnliche Hommage an Rom. Ein Muss für Fellini- und Rom-Liebhaber.

Kritik: "Das mit imponierendem formalen Aufwand inszenierte Stadtporträt fasziniert in seiner Mischung aus Erinnerung und Gegenwart, Realität und Fantasie." (Lexikon des Internationalen Films) "Das sehr persönliche Porträt der italienischen Hauptstadt ist eines der außergewöhnlichsten Werke Federico Fellinis, das jedoch durch seine eigenwillige Dramaturgie hohe Ansprüche an die Zuschauer stellt." (kino.de) Hintergrund: Eine Szene mit Alberto Sordi fiel beim Schnitt heraus. Man beschloss, sie sei zu unmoralisch und grausam. Sordi spielte einen reichen Mann, der in einer Bar ein paar armen Kindern beim Ballspielen zusieht. Als ihn ein blinder, lahmer und kranker Mann in seiner Sicht behindert, schreit und schimpft er, der hässliche, alte Mann solle ihm aus dem Weg gehen. Die Schauspielerin Anna Magnani, sie spielt in "Roma" sich selbst, war während der Dreharbeiten bereits an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. "Fellinis Roma" war ihr letzter Film, bald danach starb sie."Roma" wurde 1972 bei den Filmfestspielen in Cannes gezeigt, kam aber nicht in die Endausscheidung. Bei den 45. Academy Awards in Italien wurde er als Nominierung für den besten ausländischen Film vorgeschlagen, aber abgelehnt. Starinfo Anna Magnani: Nachdem ihre Mutter sie verlassen hatte, wuchs Anna Magnani in armen Verhältnissen bei ihrer römischen Großmutter auf. Ihren Vater kannte sie nicht. Um sich ihre Leben und die Schauspielschule zu finanzieren, trat sie im römischen Nachtleben als Sängerin auf. Später tingelte sie mit einem Wandertheater durchs Land. In den späten 1920er Jahren trat sie noch in einem Stummfilm auf (Augusto Geninas "Scampolo"), danach spielte in mehreren kleineren Filmen. 1941 brachte sie der Film "Teresa Venerdì" von Vittorio De Sica einem größeren Publikum nahe. Ihren ersten großen Erfolg feierte sie vier Jahre später mit ihrer Rolle als Pina in "Rom, offene Stadt" (1945). Regie führte ihr Liebhaber Roberto Rossellini. Bald stand sie für alle führenden Regisseure der 1950er und 1960er Jahre vor der Kamera. Für die Serafina in "Die tätowierte Rose" bekam Magnani 1955 als erste italienische Schauspielerin den Oscar. Für ihre Hauptrolle in George Cukors Melodram "Wild ist der Wind" (1957) erhielt sie den Silbernen Bären und wurde noch einmal für den Oscar nominiert. Mit "Fellinis Roma" drehte sie 1972 ihren letzten Film. Ein Jahr danach erlag die sehr abergläubische und hypochondrische Mimin in ihrer Heimatstadt Rom einem Bauspeicheldrüsenkrebs. Über 100.000 Trauernde sollen bei ihrem Begräbnis gewesen sein.

03:36 - 05:07
Zwischen den Fremden Drama 2002, FSK: ab 12
Zwischen den Fremden
Montag 22.09., 03:36 Uhr
Details: Regie: Edoardo Ponti
Drehbuch: Edoardo Ponti
Darsteller: Sophia Loren (Olivia)
Mira Sorvino (Natalia Bauer)
Klaus Maria Brandauer (Alexander Bauer)
Malcolm McDowell (Alan Dexter)
Deborah Kara Unger (Catherine)
Pete Postlethwaite (John)

Die Schicksale dreier Frauen in Toronto, die ihre Gefühle bislang unterdrückt haben und endlich ihr Leben selbst in die Hand nehmen wollen: Hausfrau Olivia erträgt seit Jahren ihren herzlosen Gatten, Fotografin Natalia und Cellistin Catherine haben es dominanten Vätern zu tun. Doch irgendwann muss Schluss sein. Starkes wie gefühlvolles Regie-Debüt von Sophia-Loren-Sohn Edoardo Ponti.

Kritik: "Es sind schwere Zeiten, durch die Edoardo Ponti die Heldinnen seines Episodenfilms schlingern lässt. Trotzdem versinkt das Melodram über Frauen am Scheideweg ihres Lebens keineswegs in quälenden Klischees. Im Gegenteil: Wie das Trio seine Stärke im Schwachsein überwindet, schildert der Regiedebütant ohne falsche Töne und romantische Verklärung." (cinema) Hintergrund: Das Regiedebüt von Edoardo Ponti, dem Sohn von Produzent Carlo Ponti und Kino-Diva Sophia Loren, deren 100. Film 'Zwischen Fremden' darstellte. Starinfo Sophia Loren: Sie spricht sich gegen die Emanzipation der Frau aus, hat die neofaschistische Politikerin und Enkelin von Benito Mussollini zur Nichte und ist die Taufpatin von Drew Barrymore. Darüberhinaus zählt die 1934 geborene Römerin zu den bekanntesten Leinwand-Göttinnen, die Italien jemals hervorbrachte. Zu verdanken hat Sophia Loren den großen Erfolg auch ihrem Mann und Förderer, dem Filmproduzenten Carlo Ponti, mit dem sie bis zu seinem Tod im Jahr 2007 verheiratet blieb. Das Ex-Fotomodell, das zwischen 1957 und 1964 in Hollywood neben Stars wie Charlton Heston, Frank Sinatra, Cary Grant, John Wayne und Paul Newman spielte, erhielt für ihren Auftritt in 'und dennoch leben sie' eine Oscar-Auszeichnung. Ihr Lieblingspartner blieb Landsmann Marcello Mastroianni, mit dem sie in zahlreichen Filmen ein Traumpaar bildete. Auch in die Schlagzeilen geriet Loren mehrmals, etwa als sie 1980 wegen Steuerhinterziehung zu 30 Tagen Haft verurteilt wurde oder als sie mit 71 Jahren noch für den Pirelli-Kalender posierte.

05:07 - 05:29
Rüttens Bullshit Universum Comedy 2012
Folge 12: Synchro-Show von und mit Peter Rütten
Could not get image resource for "http://www.tele5.de/fileadmin/user_upload/media/struppi/static/Ruettens_Bullshit_Universum_2_1.jpg".
Montag 22.09., 05:07 Uhr
Details: Regie: Peter Rütten
Darsteller:

In 'Rüttens Bullshit Universum' schreibt Satire-Großmeister Peter Rütten die Geschichte des Trash-Films neu und präsentiert die funkelndsten Diamanten des Kinos frisch synchronisiert und bearbeitet.

05:29 - 06:00
Leider geile Werbeclips!
Leider geile Werbeclips!
Montag 22.09., 05:29 Uhr

06:00 - 06:27
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Folge 1411: Kirchenprogramm: Dem Teufel einen Schritt voraus (2)
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Montag 22.09., 06:00 Uhr

06:27 - 07:27
Dauerwerbesendung
Dauerwerbesendung
Montag 22.09., 06:27 Uhr

07:27 - 07:58
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Folge 1412: Kirchenprogramm: Der Heilige Geist dein Helfer im Alltag (1)
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Montag 22.09., 07:27 Uhr

07:58 - 08:03
Missionswerk Karlsruhe
Folge 62: Kirchenprogramm
Missionswerk Karlsruhe
Montag 22.09., 07:58 Uhr

08:03 - 13:34
Dauerwerbesendung
Dauerwerbesendung
Montag 22.09., 08:03 Uhr

13:34 - 13:45
Leider geile Werbeclips!
Folge 1: Clip-Show mit den besten Werbespots aus aller Welt.
Leider geile Werbeclips!
Montag 22.09., 13:34 Uhr

13:45 - 14:12
Reich und Schön SOAP 2006
Staffel: 24 Folge 4848: Episode 4848
Reich und Schön
Montag 22.09., 13:45 Uhr
Details: Regie: Michael Stich
Regie: Deveney Kelly
Regie: Jennifer Howard
Regie: Bill Glenn
Regie: Nancy Eckels
Regie: Kathryn Foster
Regie: Gary Donatelli
Darsteller: John McCook (Eric Forrester)
Susan Flannery (Stephanie Forrester)
Ronn Moss (Ridge Forrester)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Ridge liest in der Zeitung über Brookes und Nicks Hochzeit. Thorne versucht ihn aufzumuntern, doch Ridge bleibt niedergeschlagen. Darla bietet Ridge ihre Unterstützung an. Sie lädt ihn zu Alexandrias Geburtstagsparty ein. Phoebe kommt aus London zurück. Sie und Thomas fragen sich, warum Ridge und Taylor nicht mehr zusammen sind.

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'.'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde. Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

14:12 - 14:41
Reich und Schön SOAP 2006
Staffel: 24 Folge 4849: Episode 4849
Reich und Schön
Montag 22.09., 14:12 Uhr
Details: Regie: Michael Stich
Regie: Deveney Kelly
Regie: Jennifer Howard
Regie: Bill Glenn
Regie: Nancy Eckels
Regie: Kathryn Foster
Regie: Gary Donatelli
Darsteller: John McCook (Eric Forrester)
Susan Flannery (Stephanie Forrester)
Ronn Moss (Ridge Forrester)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Darla macht sich für die Party fertig. Stephanie realisiert, wie sehr sich Phoebe und Thomas ihre Eltern zurückwünschen. Ridge entschuldigt sich bei Taylor für all den Schmerz, den er ihr zugefügt hat. Er wünscht ihr einen guten Mann an ihrer Seite. Sally und Thorne haben das Strandhaus für Alexandria dekoriert. Phoebe hat sich verfahren und einen Platten, Taylor eilt ihr zu Hilfe.

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'.'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde. Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

14:41 - 15:09
Reich und Schön SOAP 2006
Staffel: 24 Folge 4850: Episode 4850
Reich und Schön
Montag 22.09., 14:41 Uhr
Details: Regie: Michael Stich
Regie: Deveney Kelly
Regie: Jennifer Howard
Regie: Bill Glenn
Regie: Nancy Eckels
Regie: Kathryn Foster
Regie: Gary Donatelli
Darsteller: John McCook (Eric Forrester)
Susan Flannery (Stephanie Forrester)
Ronn Moss (Ridge Forrester)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Die Party ist vorbei. Phoebe hat Todesangt: Ein Fremder ist an ihrem Auto. Sie ruft nach Taylor nun auch Darla an. Taylor rast weiter durch dicken Nebel, während Darla Phoebe bereits beim Reifenwechsel hilft. Taylor kommt um die Kurve, übersieht Darla und fährt sie um. Hector und der Rettungsdienst kommen. Taylor hat einen Schock. Auch Thorne kommt zum Unfallort.

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'.'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde. Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

15:09 - 16:08
Star Trek - Das nächste Jahrhundert Sci-Fi 1990
Staffel: 3 Folge 74: In den Händen der Borg - Teil 1
Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Montag 22.09., 15:09 Uhr
Details: Regie: Cliff Bole
Darsteller: Patrick Stewart (Jean-Luc Picard)
Jonathan Frakes (William Riker)
Brent Spiner (Data)
LeVar Burton (Geordi LaForge)

Folgeninhalt: Während eines Kampfes entführen die Borg Picard. Sie verwandeln ihn in einen der ihren. Ein Außenteam der Enterprise, das ihn zu retten versucht, kann nichts mehr tun. Picard heißt nun Locutus und verlangt die Übergabe der Enterprise an die Feinde. Wissen und Technik des Schiffs solle in das der Borg übertragen werden. Um das zu verhindern, muss Riker den Feuer-Befehl geben.

Auszeichnungen: u.a. 18 Primetime Emmys, unter anderem für Soundschnitt, Make-up, Kostüm, Special Effects und Art Direction (1988-1994). 45 Primetime Emmy-Nominierungen. Zur Serie: Galaxien und Welten bereisen, in die zuvor noch nie jemand vorgedrungen ist, unbekannte Lebensformen, neue Zivilisationen entdecken - das ist ihre Mission. Im 24. Jahrhundert, mehr als sieben Dekaden nach Captain Kirks 'Star Trek'-Mission, begibt sich eine neue Generation von Sternenflotten-Offizieren an Bord der neuen, größeren Enterprise in die unbekannten Weiten des Universums. Zeitreisen und Zeitschleifen, künstliche Intelligenzen, Paralleluniversen, Außerirdische, schwarze Löcher, fremde Wesen und Energien, unbekannte Krankheiten und immer wieder die aggressiven, schier unbezwingbaren Borg kreuzen den Weg der Enterprise und machen der rund 1000-köpfigen Besatzung mitunter ganz schön zu schaffen. Doch der neue Kapitän und seine Getreuen bestehen am Ende jedes Abenteuer...Hintergrund: Zu gerne hätte 'Raumschiff Enterprise'-Erfinder Gene Roddenberry die Erfolgs-Serie aus den Sechzigern ein Jahrzehnt später mit den Originalschauspielern fortgesetzt. Doch wurden zunächst 'Star Trek'-Filme fürs Kino produziert. 1987, nach dem großen Erfolg der Kinoformate, ging es dann doch an die Neuauflage der Serie. Mit einem Zeitsprung von 78 Jahren im neuen Drehbuch wurde ein Schritt in die Moderne und in die Zukunft unternommen: neue Schauspieler, neue Enterprise, mehr Technik auf dem Filmschiff sowie bei der Herstellung; sei es am Set, bei den Effekten oder der Nachbearbeitung. Die Fortsetzung mit ihren 178 Folgen wurde zur Erfolgsstory: 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' gilt heute noch als eine der bedeutendsten US-Fernsehproduktionen. Nach dem Tod Roddenberrys im Jahre 1991 übernahm Co-Produzent und Drehbuchschreiber Rick Berman die Serie ganz. Mit der steigenden Einflussnahme Bermans wurde die Serie schon zu Lebzeiten Roddenberrys actionreicher; in den Vordergrund traten nun Konflikte mit außerirdischen Völkern. Die Episoden selbst haben meist zwei oder mehrere, teilweise folgenübergreifende Handlungsstränge. Von Anfang an trugen sie humanistische Züge. Immer wieder dienten sie auch als Hintergrund für moralische Diskurse zu ethisch-sozialen Themen. In einigen Folgen wirkten die Original-Enterprise-Darsteller Leonard Nimoy (Mr. Spock), James Doohan (Montgomery "Scotty" Scott) und DeForest Kelley (Dr. Leonard "Pille" McCoy) als Gaststars in ihren alten Rollen mit. Die Schauspieler der neuen Generation Jonathan Frakes, Patrick Stewart, Gates McFadden und LeVar Burton führten auch Regie. In der Episode 'Angriff der Borg - Teil 1' hat der englische Astrophysiker Stephen Hawking einen dreiminütigen Gastauftritt. Hier spielt er - als einzige Person im ganzen 'Star Trek'-Universum - einfach nur sich selbst. Starinfo Sir Patrick Stewart: Während der ersten Staffel von 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' war sich Stewart derart sicher, eine Fehlbesetzung zu sein und sowieso bald gefeuert zu werden, dass er seinen Koffer sechs Wochen lang gar nicht erst auspackte. Doch er blieb. Eine enge Freundschaft verbindet den Briten mit seinen 'Star Trek'-Kollegen Gates McFadden, alias Dr. Crusher, und Data-Darsteller Brent Spiner. Spiner war im Jahr 2000 bei Stewarts Hochzeit mit der 'Star-Trek'-Produzentin Wendy Neuss sein Haupt-Trauzeuge. 1996 bekam Stewart einen Stern mit seinem Namen auf dem Walk of Fame in Hollywood. Im Juni 2010 wurde Stewart von der Queen zum Ritter geschlagen und darf sich seitdem Sir Patrick Stewart nennen. In den letzten Jahren konzentrierte er sich wieder hauptsächlich auf die Arbeit am Theater, wo er als 19-Jähriger seine Schauspielkarriere begann.

16:08 - 17:07
Babylon 5 Sci-Fi 1994
Staffel: 2 Folge 42: Die Armee des Lichts
Babylon 5
Montag 22.09., 16:08 Uhr
Details: Regie: Janet Greek
Drehbuch: J. Michael Straczynski
Darsteller: Bruce Boxleitner (John Sheridan)
Claudia Christian (Susan Ivanova)
Mira Furlan (Delenn)
Jerry Doyle (Michael Alfredo Garibaldi)
Peter Jurasik (Londo Mollari)
Richard Biggs (Dr. Stephen Franklin)

Folgeninhalt: Der Krieg zwischen Narn und Centauri tobt. Der intrigante Centauri Lord Refa überredet Londo, seinen sinistren Verbündeten aus dem Reich der "Schatten" um Hilfe zu bitten, um einen Angriff der Narn auf den Nachschubplaneten der Centauri abzuwehren. Die Narn rekrutieren dafür fast ihre gesamten Streitkräfte, und somit ist ihr Heimatplanet völlig schutzlos - mit fatalen Folgen...

Zur Serie: John Sheridan hat als Commander der Raumstation Babylon 5 jede Menge zu tun. Die Bastion im All ist die letzte Hoffnung eines (fiktiven) Universums auf Frieden zwischen den Menschen und allen außerirdischen Völkern. Doch das Zusammenleben im schwebenden Zuhause ist für die verschiedenen Lebensformen nicht immer einfach. Und auch von außen droht Gefahr, denn die vielen Kriege, die im Universum toben, lassen auch die Babylon 5 nicht unberührt und fordern das diplomatische Geschick der Besatzungsmitglieder immer wieder aufs Neue heraus… Hintergrund zur Serie: 'Babylon 5' unterschied sich in den 1990ern von anderen US-amerikanischen Fernsehserien durch die fast ausschließliche Verwendung von CGI-Computergrafik für die brillanten Spezialeffekte. Die Weltraumabenteuer der Arche für Handel, Frieden und Verständigung waren von vorneherein als Fortsetzungsgeschichte mit aufeinander aufbauenden Episoden geschrieben. Die einzelnen Episoden entwickelten sich nach einer bestechenden Dramaturgie, denn J. Michael Straczynski hatte die Serie gleich auf die Dauer von fünf Jahren konzipiert. Das erfolgreiche Epos ist vor allem von Tolkiens berühmtes Jahrhundertwerk 'Der Herr der Ringe' inspiriert worden. Frappierende Ähnlichkeiten zwischen den Serien 'Babylon 5' von Warner und 'Deep Space Nine' von Paramount Pictures sorgten für heftige Diskussionen unter Science-Fiction-Fans. Straczynski hatte das 'Babylon 5'-Konzept nämlich ursprünglich auch Paramount Pictures vorgelegt. Starinfo Bruce Boxleitner: Kaum ein Schauspieler hat in so vielen Serien mitgespielt wie er. Von 'Agentin mit Herz' über 'Babylon 5' bis 'Heroes' - überall war der 1,88m-Mann dabei. Immer getreu seinem Motto: "Nicht on air zu sein ist wahnsinnig frustrierend." Doch auch auf der großen Leinwand sorgte der 1950 geborene Amerikaner mit Filmen wie 'Gods and Generals' oder 'Tron' für Aufsehen. Schauspielkollegin Melissa Gilbert, mit der Boxleitner seit 1995 in zweiter Ehe verheiratet war, hat sich 2011 von ihm getrennt. Außerdem veröffentlichte er in den USA zwei Fantasy-Romane: 'Frontier Earth' und 'Frontier Earth: Searcher'. Starinfo Claudia Christian: Sie gilt nicht nur als hübsches Starlet, sondern hat sich auch einen Namen als Regisseurin, Drehbuchautorin und Autorin gemacht - beispielsweise mit der Kinderbuchserie ‚The Misadventures of Emma Bradford‘. Daneben ist sie als Sängerin und Musikerin aktiv, ihr Techno-Dance-Album 'Taboo' erschien 1996. Als Schauspielerin war sie unter anderem in 'Relic Hunter - Die Schatzjägerin, als Stripperin in ‚The Hidden - Das unsagbar Böse' oder als Model in 'Hexina' zu sehen. Den größten Erfolg feierte die 1965 geborene Schönheit aber mit 'Babylon 5'. Am Set der Serie kursierten lange Zeit Gerüchte, dass es zwischen ihr und Bruce Boxleitner auch nach Drehschluss heiß her ging. Starinfo Joseph Michael Straczynski: Der 1954 geborenen Autor und TV-Produzent gilt als einer der innovativsten Sci-Fi-Köpfe in den USA. Den Olymp seiner Fernsehkarriere erklomm der vielseitige Kreativ-Kopf mit der Serie 'Babylon 5', für die er 1996 und 1997 mit dem bekannten Hugo Award ausgezeichnet wurde. Er schrieb nicht weniger als 91 der insgesamt 112 Episoden, sowie den Pilotfilm und fünf weitere TV-Highlights selbst: "Inspiriert wurde ich für 'Babylon 5' aus sehr vielen unterschiedlichen Bereichen, die ich dann zusammenfasste. Das meiste Material entlieh ich der fantastischen Literatur. Die habe ich regelrecht verschlungen, wie ein Vielfraß, und besonders Mythologie in jeder Form und der Existenzialismus an sich, hatten es mir besonders angetan."

17:07 - 18:06
Babylon 5 1994
Staffel: 2 Folge 43: Das Verhör des Inquisitor
Babylon 5
Montag 22.09., 17:07 Uhr
Details: Regie: Jim Johnston
Drehbuch: J. Michael Straczynski
Darsteller: Bruce Boxleitner (John Sheridan)
Claudia Christian (Susan Ivanova)
Mira Furlan (Delenn)
Jerry Doyle (Michael Alfredo Garibaldi)
Peter Jurasik (Londo Mollari)
Richard Biggs (Dr. Stephen Franklin)

Folgeninhalt: Die Vorlonen kündigen die Ankunft ihres sogenannten Inquisitors an. Der will Botschafterin Delenn strengen Prüfungen unterziehen, um ihrer Standhaftigkeit im Konflikt gegen die Finsternis sicher zu sein. Überraschend für alle: Dem Vorlonen-Raumtransporter entsteigt ein Mensch namens Sebastian, der wie ein Edelpirat aus dem 19. Jahrhundert gekleidet ist…

<<Zur Serie: John Sheridan hat als Commander der Raumstation Babylon 5 jede Menge zu tun. Die Bastion im All ist die letzte Hoffnung eines (fiktiven) Universums auf Frieden zwischen den Menschen und allen außerirdischen Völkern. Doch das Zusammenleben im schwebenden Zuhause ist für die verschiedenen Lebensformen nicht immer einfach. Und auch von außen droht Gefahr, denn die vielen Kriege, die im Universum toben, lassen auch die Babylon 5 nicht unberührt und fordern das diplomatische Geschick der Besatzungsmitglieder immer wieder aufs Neue heraus… Hintergrund zur Serie: 'Babylon 5' unterschied sich in den 1990ern von anderen US-amerikanischen Fernsehserien durch die fast ausschließliche Verwendung von CGI-Computergrafik für die brillanten Spezialeffekte. Die Weltraumabenteuer der Arche für Handel, Frieden und Verständigung waren von vorneherein als Fortsetzungsgeschichte mit aufeinander aufbauenden Episoden geschrieben. Die einzelnen Episoden entwickelten sich nach einer bestechenden Dramaturgie, denn J. Michael Straczynski hatte die Serie gleich auf die Dauer von fünf Jahren konzipiert. Das erfolgreiche Epos ist vor allem von Tolkiens berühmtes Jahrhundertwerk 'Der Herr der Ringe' inspiriert worden. Frappierende Ähnlichkeiten zwischen den Serien 'Babylon 5' von Warner und 'Deep Space Nine' von Paramount Pictures sorgten für heftige Diskussionen unter Science-Fiction-Fans. Straczynski hatte das 'Babylon 5'-Konzept nämlich ursprünglich auch Paramount Pictures vorgelegt. Starinfo Bruce Boxleitner: Kaum ein Schauspieler hat in so vielen Serien mitgespielt wie er. Von 'Agentin mit Herz' über 'Babylon 5' bis 'Heroes' - überall war der 1,88m-Mann dabei. Immer getreu seinem Motto: "Nicht on air zu sein ist wahnsinnig frustrierend." Doch auch auf der großen Leinwand sorgte der 1950 geborene Amerikaner mit Filmen wie 'Gods and Generals' oder 'Tron' für Aufsehen. Schauspielkollegin Melissa Gilbert, mit der Boxleitner seit 1995 in zweiter Ehe verheiratet war, hat sich 2011 von ihm getrennt. Außerdem veröffentlichte er in den USA zwei Fantasy-Romane: 'Frontier Earth' und 'Frontier Earth: Searcher'. Starinfo Claudia Christian: Sie gilt nicht nur als hübsches Starlet, sondern hat sich auch einen Namen als Regisseurin, Drehbuchautorin und Autorin gemacht - beispielsweise mit der Kinderbuchserie ‚The Misadventures of Emma Bradford‘. Daneben ist sie als Sängerin und Musikerin aktiv, ihr Techno-Dance-Album 'Taboo' erschien 1996. Als Schauspielerin war sie unter anderem in 'Relic Hunter - Die Schatzjägerin, als Stripperin in ‚The Hidden - Das unsagbar Böse' oder als Model in 'Hexina' zu sehen. Den größten Erfolg feierte die 1965 geborene Schönheit aber mit 'Babylon 5'. Am Set der Serie kursierten lange Zeit Gerüchte, dass es zwischen ihr und Bruce Boxleitner auch nach Drehschluss heiß her ging. Starinfo Joseph Michael Straczynski: Der 1954 geborenen Autor und TV-Produzent gilt als einer der innovativsten Sci-Fi-Köpfe in den USA. Den Olymp seiner Fernsehkarriere erklomm der vielseitige Kreativ-Kopf mit der Serie 'Babylon 5', für die er 1996 und 1997 mit dem bekannten Hugo Award ausgezeichnet wurde. Er schrieb nicht weniger als 91 der insgesamt 112 Episoden, sowie den Pilotfilm und fünf weitere TV-Highlights selbst: "Inspiriert wurde ich für 'Babylon 5' aus sehr vielen unterschiedlichen Bereichen, die ich dann zusammenfasste. Das meiste Material entlieh ich der fantastischen Literatur. Die habe ich regelrecht verschlungen, wie ein Vielfraß, und besonders Mythologie in jeder Form und der Existenzialismus an sich, hatten es mir besonders angetan."

18:06 - 19:07
Star Trek - Raumschiff Voyager Sci-Fi 2000, FSK: Ohne Altersbeschränkung
Staffel: 6 Folge 133: Der Virtuose
Star Trek - Raumschiff Voyager
Montag 22.09., 18:06 Uhr
Details: Regie: Les Landau
Darsteller: Kate Mulgrew (Captain Kathryn Janeway)
Robert Beltran (Chakotay)
Jeri Ryan (Seven of Nine)
Roxann Dawson (B'Elanna Torres)
Robert Duncan McNeill (Tom Paris)
Ethan Phillips (Neelix)
Tim Russ (Tuvok)

Folgeninhalt: Die hoch entwickelten Komarianer kennen keine Musik. Als sie den behandelnden Doktor auf der Voyager zum ersten Mal singen hören, sind sie hingerissen. Sie bedrängen ihn, bei ihnen zu bleiben. Bald schon hat er Millionen von Fans und überlegt, ob er seine kleine Karriere auf dem Schiff nicht gegen die eines Superstars auf einem fremden Planeten tauschen will.

Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstraße des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie`s in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.

19:07 - 20:14
Star Trek - Das nächste Jahrhundert Sci-Fi 1990
Staffel: 4 Folge 75: Angriffsziel Erde - Teil 2
Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Montag 22.09., 19:07 Uhr
Details: Regie: Cliff Bole
Darsteller: Patrick Stewart (Jean-Luc Picard)
Jonathan Frakes (William Riker)
Brent Spiner (Data)
LeVar Burton (Geordi laForge)

Folgeninhalt: Picard heißt jetzt Locutus und ist scheinbar unwiderruflich zum Borg geworden. Auf der Enterprise nimmt Riker dessen ursprüngliche Position ein und versucht sein Bestes. Doch die Borg wissen inzwischen von Picard alles, was es über die Enterprise zu wissen gibt. So sind sie heillos überlegen und Rikers Angriff geht ins Nichts. Er braucht einen verdammt guten Plan, um Picard zu retten.

Auszeichnungen: u.a. 18 Primetime Emmys, unter anderem für Soundschnitt, Make-up, Kostüm, Special Effects und Art Direction (1988-1994). 45 Primetime Emmy-Nominierungen. Zur Serie: Galaxien und Welten bereisen, in die zuvor noch nie jemand vorgedrungen ist, unbekannte Lebensformen, neue Zivilisationen entdecken - das ist ihre Mission. Im 24. Jahrhundert, mehr als sieben Dekaden nach Captain Kirks 'Star Trek'-Mission, begibt sich eine neue Generation von Sternenflotten-Offizieren an Bord der neuen, größeren Enterprise in die unbekannten Weiten des Universums. Zeitreisen und Zeitschleifen, künstliche Intelligenzen, Paralleluniversen, Außerirdische, schwarze Löcher, fremde Wesen und Energien, unbekannte Krankheiten und immer wieder die aggressiven, schier unbezwingbaren Borg kreuzen den Weg der Enterprise und machen der rund 1000-köpfigen Besatzung mitunter ganz schön zu schaffen. Doch der neue Kapitän und seine Getreuen bestehen am Ende jedes Abenteuer...Hintergrund: Zu gerne hätte 'Raumschiff Enterprise'-Erfinder Gene Roddenberry die Erfolgs-Serie aus den Sechzigern ein Jahrzehnt später mit den Originalschauspielern fortgesetzt. Doch wurden zunächst 'Star Trek'-Filme fürs Kino produziert. 1987, nach dem großen Erfolg der Kinoformate, ging es dann doch an die Neuauflage der Serie. Mit einem Zeitsprung von 78 Jahren im neuen Drehbuch wurde ein Schritt in die Moderne und in die Zukunft unternommen: neue Schauspieler, neue Enterprise, mehr Technik auf dem Filmschiff sowie bei der Herstellung; sei es am Set, bei den Effekten oder der Nachbearbeitung. Die Fortsetzung mit ihren 178 Folgen wurde zur Erfolgsstory: 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' gilt heute noch als eine der bedeutendsten US-Fernsehproduktionen. Nach dem Tod Roddenberrys im Jahre 1991 übernahm Co-Produzent und Drehbuchschreiber Rick Berman die Serie ganz. Mit der steigenden Einflussnahme Bermans wurde die Serie schon zu Lebzeiten Roddenberrys actionreicher; in den Vordergrund traten nun Konflikte mit außerirdischen Völkern. Die Episoden selbst haben meist zwei oder mehrere, teilweise folgenübergreifende Handlungsstränge. Von Anfang an trugen sie humanistische Züge. Immer wieder dienten sie auch als Hintergrund für moralische Diskurse zu ethisch-sozialen Themen. In einigen Folgen wirkten die Original-Enterprise-Darsteller Leonard Nimoy (Mr. Spock), James Doohan (Montgomery "Scotty" Scott) und DeForest Kelley (Dr. Leonard "Pille" McCoy) als Gaststars in ihren alten Rollen mit. Die Schauspieler der neuen Generation Jonathan Frakes, Patrick Stewart, Gates McFadden und LeVar Burton führten auch Regie. In der Episode 'Angriff der Borg - Teil 1' hat der englische Astrophysiker Stephen Hawking einen dreiminütigen Gastauftritt. Hier spielt er - als einzige Person im ganzen 'Star Trek'-Universum - einfach nur sich selbst. Starinfo Sir Patrick Stewart: Während der ersten Staffel von 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' war sich Stewart derart sicher, eine Fehlbesetzung zu sein und sowieso bald gefeuert zu werden, dass er seinen Koffer sechs Wochen lang gar nicht erst auspackte. Doch er blieb. Eine enge Freundschaft verbindet den Briten mit seinen 'Star Trek'-Kollegen Gates McFadden, alias Dr. Crusher, und Data-Darsteller Brent Spiner. Spiner war im Jahr 2000 bei Stewarts Hochzeit mit der 'Star-Trek'-Produzentin Wendy Neuss sein Haupt-Trauzeuge. 1996 bekam Stewart einen Stern mit seinem Namen auf dem Walk of Fame in Hollywood. Im Juni 2010 wurde Stewart von der Queen zum Ritter geschlagen und darf sich seitdem Sir Patrick Stewart nennen. In den letzten Jahren konzentrierte er sich wieder hauptsächlich auf die Arbeit am Theater, wo er als 19-Jähriger seine Schauspielkarriere begann.

20:14 - 22:05
Space Transformers - Angriff aus dem All Science Fiction 2010, FSK: ab 12
Space Transformers - Angriff aus dem All
Montag 22.09., 20:14 Uhr
Details: Regie: Paul Ziller
Drehbuch: Paul Ziller
Drehbuch: Gary Hawes
Darsteller: Kavan Smith (Jake)
Colby Johannson (Ethan)
Nicole de Boer (Amanda)
Merritt Patterson (Claire)
Jesse Moss (Max)
Donnelly Rhodes (Earl)

Ethan und Jake machen eine große Entdeckung. Sie stoßen auf Metallteile, die ihrer Meinung nach von einem russischen Satelliten stammen. Der örtliche Metallhändler ahnt nicht, dass es sich um außerirdisches Material handelt und verbaut die Teile in einem Roboter. Der erwacht plötzlich zum Leben und erweist sich als äußerst feindselig. Ironische Alien-Action.

Hintergrund: Kavan Smith machte als Andy 2.0 in ,Eureka - Die geheime Stadt' von sich reden. Nicole de Boer kennt man als Sarah aus der Serie ,Dead Zone'.

22:05 - 23:55
Ghost Machine Action 2010, FSK: ab 16
Ghost Machine
Montag 22.09., 22:05 Uhr
Details: Regie: Chris Hartwill
Drehbuch: Sven Hughes
Drehbuch: Malachi Smyth
Darsteller: Sean Faris (Tom)
Rachael Taylor (Jess)
Luke Ford (Vic)
Richard Dormer (Taggert)
Jonathan Harden (Benny)
Sam Corry (Iain)

Tom und Vic lieben Ballerspiele. Daher haben sie auch keine Skrupel, die Kampfsimulation, die sie für die Regierung programmiert haben, privat zu nutzen. Was sie nicht wissen: Der Geist eines Hackers hält sich in den Räumen auf, die sie zum Zocken nutzen. Er dringt in ihr Spiel ein und verwandelt die blutigen Simulationen in grausige Realität. Sci-Fi Horror aus England.

Kritik: "Klug entwickelter Science-Fiction-Fantasy-Thriller mit immer wieder neuen Wendungen, der beschreibt, dass auf Dauer alles schief gehen wird, was schief gehen kann." (Lexikon des internationalen Films) Hintergrund: Rachael Taylor, die im Film die Soldatin Jess spielt, ist in Deutschland vor allem aus der Serie 'Grey's Anatomy' bekannt, wo sie Dr. Lucy Fields spielte. Seit kurzem flimmert sie außerdem als einer von drei 'Charlie's Angels' in der neu aufgelegten TV-Serie über die deutschen Bildschirme.

23:55 - 01:35
Living Hell - Das Grauen hat seine Wurzeln Action 2008, FSK: ab 16
Living Hell - Das Grauen hat seine Wurzeln
Montag 22.09., 23:55 Uhr
Details: Regie: Richard Jefferies
Drehbuch: Richard Jefferies
Darsteller: Johnathon Schaech (Frank Sears)
Erica Leehrsen (Carrie Freeborn)
James McDaniel (Col. Erik Maitland)
Jason Wiles (Glenn Freeborn)
Terence Jay (Lt. Gregg Arbogast)
Charissa Allen (Aneta McQueen)

Das US-Militär hat in einem Geheimprojekt ein Mischwesen aus Pflanze und Tier gezüchtet. Eines Tages gerät das Experiment außer Kontrolle und die Kreatur flieht. Sie wächst nun unaufhörlich und verschlingt dabei alles, was sich ihr in den Weg stellt. Können der Biologielehrer Frank und die Armee-Wissenschaftlerin Carrie das Photosynthese-Monster aufhalten? Da kapituliert auch der Botaniker.

Starinfo Jonathon Schaech: "Ich wollte schon immer ein Comic-Held werden." Dazu ist es zwar bis jetzt nicht gekommen, aber der 1969 geborene Amerikaner kann dennoch auf eine ansehnliche Karriere zurückblicken - als Schauspieler. Zu seinen bekanntesten Engagements gehören dabei 'Ein amerikanischer Quilt' und 'That Thing You Do'. Zuletzt verlegte sich Schaech vornehmlich darauf, in Horror- und Sci-Fi-Produktionen mitzuwirken, Drehbücher zu schreiben und Regie zu führen. Sein Film 'Comforters, Miserable' wurde sogar für das beste Drehbuch beim New York International Independent Film & Video Festival nominiert. Seine bevorzugte Rolle? "Ich bin gerne der Böse, weil ich im wahren Leben so ein netter Kerl bin." Das sah Christina Appelgate wohl auch so, die beiden heirateten 2001. Seit 2007 ist das Ehepaar allerdings geschieden.