TV-Programm

00:57 - 02:26
Tai Chi Zero Action 2012, FSK: ab 12
Tai Chi Zero
Donnerstag 21.08., 00:57 Uhr
Details: Regie: Stephen Fung
Drehbuch: Kuo-fu Cheng
Drehbuch: Chia-lu Chang
Drehbuch: Hsiao-tse Cheng
Darsteller: Yuan Xiaochao (Yang Lu Chan)
Hark-On Fung (Lao Zhao)
Stephen Fung (Nan)
Qi Shu (Mutter)
Wai-keung Lau (Vater)
Siu-Lung Leung (Dong)

Einsam umherreisend entdeckt der heimatlose Lu Chan ein abgelegenes Dorf, in dem die geheime Kampfkunst Tai Chi gelehrt wird. Doch Außenseiter sind nicht willkommen. Im Gegenteil: Lu Chan muss heftig einstecken. Als ein Halsabschneider mit einer Monsterdampflok das Dorf niedermachen will, kann nur die verborgene Kraft Lus die Menschen retten... Chinesischer Martial-Arts-Blockbuster feinster Klasse.

Kritik: "...teuflisch guter Spaß mit charmanten Haudegen und ausufernder Gestaltung bei fetzigem Tempo..." (filmstarts.de) Hintergrund: 'Tai Chi Zero' (2012) ist der erste Teil der von Regisseur Stephen Fung geplanten Film-Triologie und wurde unter anderem auf den Filmfestivals in Toronto und Venedig präsentiert. Im selben Jahr kam mit 'Tai Chi Hero' - auch unter dem Titel 'Tai Chi 2: The Hero Rises' geführt - der zweite und bisher letzte Teil heraus. Die Fortsetzung und damit der Abschluss der Reihe mit dem Namen "Tai Chi Summit" ist bisher nicht erschienen. In beiden Filmen spielt Stephen Fung, bekannt für Filme wie 'Shaolin Kickers' und 'House of Fury', selbst mit. Starinfo Stephen Fung: Der in Hong Kong geborene Stephen Fung Tak-Lun hatte sein Schauspieldebut 1990 mit 'Forbidden Nights'. 1998 wurde er von der Presse in Hong Kong zum "Aufstrebenden Schauspieler des Jahre" ernannt. 2004 schrieb, inszenierte und besetzte sich selbst in 'Enter the Phoenix' für die neu gegründete Produktionsfirma JCE Movies von Jackie Chan. Seine zweite Regie- und Schauspielarbeit war 'House of Fury' und die erste, sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem legendären Actionfilm-Regisseur Yuen Wo Ping ('Kill Bill', 'Matrix'). 'House of Fury' war der Eröffnungsfilm beim Hong Kong International Film Festival 2005 und der umsatzstärkste Hong Kong Film im ersten Halbjahr 2005. Parallel zu seiner Schauspielkarriere schrieb und inszenierte Stephen Fung 2009 den Film 'Jump'. Seine Frau Shu Qi spielt die Rolle seiner Mutter in 'Tai Chi Zero' und 'Tai Chi Hero'.

02:26 - 04:31
Little Children Drama 2006, FSK: ab 16
Little Children
Donnerstag 21.08., 02:26 Uhr
Details: Regie: Todd Field
Drehbuch: Todd Field
Drehbuch: Tom Perrotta
Darsteller: Kate Winslet (Sarah Pierce)
Patrick Wilson (Brad Adamson)
Jennifer Connelly (Kathy Adamson)
Jackie Earle Haley (Ronnie J. McGorvey)
Noah Emmerich (Larry Hedges)
Ty Simpkins (Aaron Adamson)
Gregg Edelman
Sadie Goldstein
Helen Carey
Jackie Earle Haley Jackie Earle Haley
Phyllis Somerville

Sarah führt mit Ehemann und Tochter in einem US-Vorort ein tristes Hausfrauen-Dasein. Neue Spannung kommt auf, als sie den attraktiven und ebenfalls verheirateten Brad kennenlernt. Während die beiden eine Affäre beginnen und die ganze Nachbarschaft eine Hexenjagd gegen einen verurteilten Pädophilen startet, wird die perfekte Fassade der Vorstadt-Idylle langsam brüchig. Grandios gespieltes Filmjuwel.

Kritik: "Eine vor allem darstellerisch fesselnde ironisch-kritische Betrachtung des 'American Way of Life' mit diversen inszenatorischen Finessen. Das Porträt einer Frau, die noch einmal zu sich selbst finden will, verdichtet sich dabei, auch durch den distanzierten Off-Kommentar, zu einem stimmigen Gesellschaftsbild." (Lexikon des Internationalen Films) "Fast schon subkutan vermittelt sich ein Gefühl der Verunsicherung und diffusen Angst, das 'Little Children' zu einem äußerst gegenwärtigen amerikanischen Film macht". Denn die universelle Qualität des Films ist einfach umschrieben: Er zeigt die Menschen nackt, aber er stellt sie nie bloß. So was nennt man gemeinhin Liebe und eben das unterscheidet Kinderkram von großem Kino für Erwachsene" (Spiegel Online) Starinfo Kate Winslet: Einen Oscar und fünf weitere Nominierungen hat Kate Winslet bis dato bereits erhalten. Daneben auch noch einen Emmy und drei Golden Globes - und soviel ist sicher: Diese Zahlen werden in den nächsten Jahren stetig steigen! Denn Winslet zählt zu den talentiertesten und besten Schauspielerinnen der Gegenwart. Ihr vielbeachtetes Kinodebut gab sie 1994 in Peter Jacksons 'Heavenly Creatures' als ein mörderischer Teenager. Der weltweite Durchbruch gelang ihr allerdings drei Jahre später mit dem Blockbuster 'Titanic'. Statt sich auf ihren Star-Lorbeeren auszuruhen, nahm sie meist Projekte abseits des Mainstream an und verzückte die Kritiker in Werken wie 'Iris', 'Little Children' oder 'Der Vorleser'.

04:31 - 05:50
Vampire Party Horrorkomödie 2008, FSK: ab 16
Vampire Party
Donnerstag 21.08., 04:31 Uhr
Details: Regie: Stephen Cafiero
Drehbuch: Jean-Patrick Benes
Regie: Vincent Lobelle
Drehbuch: Allan Mauduit
Darsteller: Patrick Mille (Sam Polisatokoniminsky)
Frédérique Bel (Alice Wouhou)
Julie Furnier (Prune Descoins)
Vincent Desagnat (Edouard Slippe)
Sam Karmann (Serge Krinine)
Tcheky Karyo (Le Duc de Journiac)

Sam, Alice und Prune flippen aus vor Freude! Sie haben Karten für die heißeste Party der Stadt ergattert. Diese findet auf einem prächtigen Schloss statt. Geschniegelt und gebügelt machen sich die Drei auf den Weg und merken viel zu spät, dass sie die Hors d'oeuvres für die beißfreudigen Gastgeber sein sollen. Flotte Teenie-Horrorkomödie aus Frankreich.

Kritik: "Gut besetzte turbulente Horrorkomödie mit einigen gesellschaftssatirischen Seitenhieben und filmgeschichtlichen Zitaten, die sich stellenweise wie ein aktualisiertes Remake von Roman Polanskis "Tanz der Vampire" ausnimmt." (Lexikon des internationalen Films) "Unterhaltsame und spannende Horrorkomödie mit guten Gags und Darstellern." (digitaldvd.de) Hintergrund: Frankreichs Starschauspieler Tchéky Karyo ('Kiss of the Dragon', 'Bad Boys') ist als Vampir-Graf zu sehen.

05:50 - 06:01
Leider geile Werbeclips!
Folge 1: Clip-Show mit den besten Werbespots aus aller Welt.
Leider geile Werbeclips!
Donnerstag 21.08., 05:50 Uhr

06:01 - 06:28
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Folge 1389: Kirchenprogramm: Der Gott Faktor
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Donnerstag 21.08., 06:01 Uhr

06:28 - 07:28
Dauerwerbesendung
Dauerwerbesendung
Donnerstag 21.08., 06:28 Uhr

07:28 - 07:58
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Folge 1390: Kirchenprogramm: Wie man später nichts bereut (1)
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Donnerstag 21.08., 07:28 Uhr

07:58 - 08:03
Missionswerk Karlsruhe
Folge 156: Kirchenprogramm
Missionswerk Karlsruhe
Donnerstag 21.08., 07:58 Uhr

08:03 - 13:34
Dauerwerbesendung
Dauerwerbesendung
Donnerstag 21.08., 08:03 Uhr

13:34 - 13:44
Leider geile Werbeclips!
Folge 1: Clip-Show mit den besten Werbespots aus aller Welt.
Leider geile Werbeclips!
Donnerstag 21.08., 13:34 Uhr

13:44 - 14:12
Reich und Schön SOAP 2006
Staffel: 24 Folge 4782: Episode 4782
Reich und Schön
Donnerstag 21.08., 13:44 Uhr
Details: Regie: Michael Stich
Regie: Deveney Kelly
Regie: Jennifer Howard
Regie: Bill Glenn
Regie: Nancy Eckels
Regie: Kathryn Foster
Regie: Gary Donatelli
Darsteller: John McCook (Eric Forrester)
Susan Flannery (Stephanie Forrester)
Ronn Moss (Ridge Forrester)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Ridge lässt seine Wut in Nicks Büro bei Marone Enterprises heraus. Massimo taucht auf und beruhigt ihn: Er werde alles für ihn regeln. Jackie ruft bei Nick an und bittet um Hilfe. Sie wurde eingesperrt wegen Steuerhinterziehung, Betrug und Geldwäsche. Nick und Brooke fahren sofort zu ihr. Nick bittet Massimo, Jackie zu helfen. Doch der will, dass Nick Brooke nicht mehr sieht…

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'.'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde. Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

14:12 - 14:39
Reich und Schön SOAP 2006
Staffel: 24 Folge 4783: Episode 4783
Reich und Schön
Donnerstag 21.08., 14:12 Uhr
Details: Regie: Michael Stich
Regie: Deveney Kelly
Regie: Jennifer Howard
Regie: Bill Glenn
Regie: Nancy Eckels
Regie: Kathryn Foster
Regie: Gary Donatelli
Darsteller: John McCook (Eric Forrester)
Susan Flannery (Stephanie Forrester)
Ronn Moss (Ridge Forrester)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Jackie bricht bei der Befragung zusammen. Nick fragt Massimo, ob er sich für Jackie einsetzen wird. Doch Massimo will weiterhin, dass Brooke und Nick sich trennen. Nick verdächtigt Massimo, Jackies Verhaftung vorangetrieben zu haben, um ihn zu erpressen. Er warnt seinen Vater, dass er so seinen Sohn verliere. Christian bringt Felicia nach Hause zu ihrer überraschten Familie.

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'.'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde. Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

14:39 - 15:08
Reich und Schön SOAP 2006
Staffel: 24 Folge 4784: Episode 4784
Reich und Schön
Donnerstag 21.08., 14:39 Uhr
Details: Regie: Michael Stich
Regie: Deveney Kelly
Regie: Jennifer Howard
Regie: Bill Glenn
Regie: Nancy Eckels
Regie: Kathryn Foster
Regie: Gary Donatelli
Darsteller: John McCook (Eric Forrester)
Susan Flannery (Stephanie Forrester)
Ronn Moss (Ridge Forrester)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Brooke ist schockiert, dass Massimo Jackies Verhaftung arrangiert haben soll und Nick erpresst. Ridge, Thorne, Kristen und Darla können nicht glauben, dass Eric mit Jackie verlobt ist. Eric besucht Jackie im Gefängnis und verspricht, für sie da zu sein. Jackie aber glaubt, dass Eric Stephanie liebt. Massimo erklärt Jackie, dass er ihr nur hilft, wenn sie Nick von Brooke abrät.

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'.'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde. Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

15:08 - 16:11
Star Trek - Raumschiff Voyager Sci-Fi 1999
Staffel: 5 Folge 110: Das ungewisse Dunkel - Teil 2
Star Trek - Raumschiff Voyager
Donnerstag 21.08., 15:08 Uhr
Details: Regie: Terry Windell
Darsteller: Kate Mulgrew (Captain Kathryn Janeway)
Robert Beltran (Chakotay)
Jeri Ryan (Seven of Nine)
Roxann Dawson (B'Ellana Torres)
Robert Duncan McNeill (Tom Paris)
Ethan Phillips (Neelix)
Tim Russ (Tuvok)

Folgeninhalt: Nach gelungener Mission will man mit der Transwarpspule auf die Voyager zurückkehren. Da hört Seven plötzlich die Stimme der Borgkönigin und bleibt stehen. Die Borg transportieren sie ab und bringen sie zur Königin. Seven soll den Borg möglichst viele Informationen über die Menschen liefern. Denn es war kein Zufall, dass sie auf der Voyager war - es war von langer Hand geplant.

Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstraße des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie`s in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.

16:11 - 17:08
Babylon 5 Sci-Fi 1994
Staffel: 1 Folge 20: Verloren in der Zeit
Babylon 5
Donnerstag 21.08., 16:11 Uhr
Details: Regie: Jim Johnston
Drehbuch: J. Michael Straczynski
Darsteller: Michael O'Hare (Jeffrey Sinclair)
Claudia Christian (Susan Ivanova)
Mira Furlan (Delenn)
Jerry Doyle (Michael Alfredo Garibaldi)
Peter Jurasik (Londo Mollari)
Richard Biggs (Dr. Stephen Franklin)

Folgeninhalt: Vor Babylon 5 gab es anscheinend Bayblon 4, denn die lange verschollene Raumstation taucht auf mysteriöse Weise plötzlich wieder auf. Nun soll mit letzter Kraft die Besatzung vor dem erneuten Eintauchen in das Zeitvakuum gerettet werden. Dabei wird die Identität des "Einen", einem geistigen Führer der Galaxie, endlich gelüftet.

Zur Serie: Jeffrey Sinclair hat als Commander der Raumstation Babylon 5 jede Menge zu tun. Die Bastion im All ist die letzte Hoffnung eines (fiktiven) Universums auf Frieden zwischen den Menschen und allen außerirdischen Völkern. Doch das Zusammenleben im schwebenden Zuhause ist für die verschiedenen Lebensformen nicht immer einfach. Und auch von außen droht Gefahr, denn die vielen Kriege, die im Universum toben, lassen auch Babylon 5 nicht unberührt und fordern das diplomatische Geschick der Besatzungsmitglieder immer wieder aufs Neue heraus. Hintergrund zur Serie: 'Babylon 5' unterschied sich in den 1990ern von anderen US-amerikanischen Fernsehserien durch die fast ausschließliche Verwendung von CGI-Computergrafik für die brillanten Spezialeffekte. Die Weltraumabenteuer der Arche für Handel, Frieden und Verständigung waren von vorneherein als Fortsetzungsgeschichte mit aufeinander aufbauenden Episoden geschrieben. Die einzelnen Episoden entwickelten sich nach einer bestechenden Dramaturgie, denn J. Michael Straczynski hatte die Serie gleich für eine Dauer von fünf Jahren konzipiert. Das erfolgreiche Epos ist vor allem durch Tolkiens berühmtes Jahrhundertwerk 'Der Herr der Ringe' inspiriert worden. Frappierende Ähnlichkeiten zwischen den Serien 'Babylon 5' von Warner und 'Deep Space Nine' von Paramount Pictures sorgten für heftige Diskussionen unter Science-Fiction-Fans. Straczynski hatte das 'Babylon 5'-Konzept nämlich ursprünglich auch Paramount Pictures vorgelegt. Starinfo Claudia Christian: Sie gilt nicht nur als hübsches Starlet, sondern hat sich auch einen Namen als Regisseurin, Drehbuchautorin und Autorin gemacht, beispielsweise mit der Kinderbuchserie 'The Misadventures of Emma Bradford'. Daneben ist sie als Sängerin und Musikerin aktiv, ihr Techno-Dance-Album 'Taboo' erschien 1996. Als Schauspielerin war sie unter anderem in 'Relic Hunter - Die Schatzjägerin', als Stripperin in 'The Hidden - Das unsagbar Böse' oder als Model in 'Hexina' zu sehen. Den größten Erfolg feierte die 1965 geborene Schönheit aber mit 'Babylon 5'. Starinfo Joseph Michael Straczynski: Der 1954 geborene Autor und TV-Produzent gilt als einer der innovativsten Sci-Fi-Köpfe in den USA. Den Olymp seiner Fernsehkarriere erklomm der vielseitige Kreativ-Kopf mit der Serie 'Babylon 5', für die er 1996 und 1997 mit dem bekannten Hugo Award ausgezeichnet wurde. Er schrieb nicht weniger als 91 der insgesamt 112 Episoden, sowie den Pilotfilm und fünf weitere TV-Highlights selbst: "Inspiriert wurde ich für Babylon 5 aus sehr vielen unterschiedlichen Bereichen, die ich dann zusammenfasste. Das meiste Material entlieh ich der fantastischen Literatur. Die habe ich regelrecht verschlungen, wie ein Vielfraß, und besonders Mythologie in jeder Form und der Existenzialismus an sich, hatten es mir besonders angetan."

17:08 - 18:05
Babylon 5 Sci-Fi 1994
Staffel: 1 Folge 21: Die Heilerin
Babylon 5
Donnerstag 21.08., 17:08 Uhr
Details: Regie: Lorraine Senna
Drehbuch: J. Michael Straczynski
Darsteller: Michael O'Hare (Jeffrey Sinclair)
Claudia Christian (Susan Ivanova)
Mira Furlan (Delenn)
Jerry Doyle (Michael Alfredo Garibaldi)
Peter Jurasik (Londo Mollari)
Richard Biggs (Dr. Stephen Franklin)

Folgeninhalt: Eine ehemalige Ärztin benutzt ein sensibles, außerirdisches Gerät, um jene leidenden Patienten zu heilen, die sich eine konventionelle und kostspielige Behandlung nicht leisten können. Ist diese Wunderapparatur medizinisch seriös oder handelt es sich um Scharlatanerie? Plötzlich bringt ein entflohener Psycho-Killer die Medizinerin in seine Gewalt.

Zur Serie: Jeffrey Sinclair hat als Commander der Raumstation Babylon 5 jede Menge zu tun. Die Bastion im All ist die letzte Hoffnung eines (fiktiven) Universums auf Frieden zwischen den Menschen und allen außerirdischen Völkern. Doch das Zusammenleben im schwebenden Zuhause ist für die verschiedenen Lebensformen nicht immer einfach. Und auch von außen droht Gefahr, denn die vielen Kriege, die im Universum toben, lassen auch Babylon 5 nicht unberührt und fordern das diplomatische Geschick der Besatzungsmitglieder immer wieder aufs Neue heraus. Hintergrund zur Serie: 'Babylon 5' unterschied sich in den 1990ern von anderen US-amerikanischen Fernsehserien durch die fast ausschließliche Verwendung von CGI-Computergrafik für die brillanten Spezialeffekte. Die Weltraumabenteuer der Arche für Handel, Frieden und Verständigung waren von vorneherein als Fortsetzungsgeschichte mit aufeinander aufbauenden Episoden geschrieben. Die einzelnen Episoden entwickelten sich nach einer bestechenden Dramaturgie, denn J. Michael Straczynski hatte die Serie gleich für eine Dauer von fünf Jahren konzipiert. Das erfolgreiche Epos ist vor allem durch Tolkiens berühmtes Jahrhundertwerk 'Der Herr der Ringe' inspiriert worden. Frappierende Ähnlichkeiten zwischen den Serien 'Babylon 5' von Warner und 'Deep Space Nine' von Paramount Pictures sorgten für heftige Diskussionen unter Science-Fiction-Fans. Straczynski hatte das 'Babylon 5'-Konzept nämlich ursprünglich auch Paramount Pictures vorgelegt. Starinfo Claudia Christian: Sie gilt nicht nur als hübsches Starlet, sondern hat sich auch einen Namen als Regisseurin, Drehbuchautorin und Autorin gemacht, beispielsweise mit der Kinderbuchserie 'The Misadventures of Emma Bradford'. Daneben ist sie als Sängerin und Musikerin aktiv, ihr Techno-Dance-Album 'Taboo' erschien 1996. Als Schauspielerin war sie unter anderem in 'Relic Hunter - Die Schatzjägerin', als Stripperin in 'The Hidden - Das unsagbar Böse' oder als Model in 'Hexina' zu sehen. Den größten Erfolg feierte die 1965 geborene Schönheit aber mit 'Babylon 5'. Starinfo Joseph Michael Straczynski: Der 1954 geborene Autor und TV-Produzent gilt als einer der innovativsten Sci-Fi-Köpfe in den USA. Den Olymp seiner Fernsehkarriere erklomm der vielseitige Kreativ-Kopf mit der Serie 'Babylon 5', für die er 1996 und 1997 mit dem bekannten Hugo Award ausgezeichnet wurde. Er schrieb nicht weniger als 91 der insgesamt 112 Episoden, sowie den Pilotfilm und fünf weitere TV-Highlights selbst: "Inspiriert wurde ich für Babylon 5 aus sehr vielen unterschiedlichen Bereichen, die ich dann zusammenfasste. Das meiste Material entlieh ich der fantastischen Literatur. Die habe ich regelrecht verschlungen, wie ein Vielfraß, und besonders Mythologie in jeder Form und der Existenzialismus an sich, hatten es mir besonders angetan."

18:05 - 19:08
Star Trek - Raumschiff Voyager Sci-Fi 1999, FSK: ab 6
Staffel: 5 Folge 111: Das Generationenschiff
Star Trek - Raumschiff Voyager
Donnerstag 21.08., 18:05 Uhr
Details: Regie: David Livingston
Darsteller: Kate Mulgrew (Captain Kathryn Janeway)
Robert Beltran (Chakotay)
Jeri Ryan (Seven of Nine)
Roxann Dawson (B'Ellan Torres)
Robert Duncan McNeill (Tom Paris)
Ethan Phillips (Neelix)
Tim Russ (Tuvok)

Folgeninhalt: Die Besatzung der Voyager hilft den Varro bei der Reparatur ihres Warpantriebs. Derweil setzt sich Kim insgeheim über Janeways Kontaktverbot mit den Varro hinweg: Er beginnt eine intime Beziehung mit Tal - die jedoch bald ans Licht kommt. Die Liebe zu ihr reibt ihn völlig auf. Gefährlich für alle wird es, als sich herausstellt, welch aufrührerische Ideen die schöne Tal verfolgt.

Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstraße des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie`s in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.

19:08 - 20:16
Star Trek - Das nächste Jahrhundert Sci-Fi 1989
Staffel: 2 Folge 45: Andere Sterne, andere Sitten
Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Donnerstag 21.08., 19:08 Uhr
Details: Regie: Rob Bowman
Darsteller: Patrick Stewart (Jean-Luc Picard)
Jonathan Frakes (William Riker)
Brent Spiner (Data)
LeVar Burton (Geordi LaForge)

Folgeninhalt: Mit zwei antideanischen Delegierten taucht Lwaxana Troi, Deannas Mutter und Botschafterin von Betazed, auf der Enterprise auf. Lwaxana ist auf Männerjagd und versucht ihr Glück gleich bei Picard. Als der flüchtet, fällt ihre Wahl auf Riker, der ihr allerdings auch entwischt. Die beiden verkriechen sich in einem Spiel auf dem Holodeck. Doch Lwaxana lässt nicht lange auf sich warten.

Auszeichnungen: u.a. 18 Primetime Emmys, unter anderem für Soundschnitt, Make-up, Kostüm, Special Effects und Art Direction (1988-1994). 45 Primetime Emmy-Nominierungen. Zur Serie: Galaxien und Welten bereisen, in die zuvor noch nie jemand vorgedrungen ist, unbekannte Lebensformen, neue Zivilisationen entdecken - das ist ihre Mission. Im 24. Jahrhundert, mehr als sieben Dekaden nach Captain Kirks 'Star Trek'-Mission, begibt sich eine neue Generation von Sternenflotten-Offizieren an Bord der neuen, größeren Enterprise in die unbekannten Weiten des Universums. Zeitreisen und Zeitschleifen, künstliche Intelligenzen, Paralleluniversen, Außerirdische, schwarze Löcher, fremde Wesen und Energien, unbekannte Krankheiten und immer wieder die aggressiven, schier unbezwingbaren Borg kreuzen den Weg der Enterprise und machen der rund 1000-köpfigen Besatzung mitunter ganz schön zu schaffen. Doch der neue Kapitän und seine Getreuen bestehen am Ende jedes Abenteuer...Hintergrund: Zu gerne hätte 'Raumschiff Enterprise'-Erfinder Gene Roddenberry die Erfolgs-Serie aus den Sechzigern ein Jahrzehnt später mit den Originalschauspielern fortgesetzt. Doch wurden zunächst 'Star Trek'-Filme fürs Kino produziert. 1987, nach dem großen Erfolg der Kinoformate, ging es dann doch an die Neuauflage der Serie. Mit einem Zeitsprung von 78 Jahren im neuen Drehbuch wurde ein Schritt in die Moderne und in die Zukunft unternommen: neue Schauspieler, neue Enterprise, mehr Technik auf dem Filmschiff sowie bei der Herstellung; sei es am Set, bei den Effekten oder der Nachbearbeitung. Die Fortsetzung mit ihren 178 Folgen wurde zur Erfolgsstory: 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' gilt heute noch als eine der bedeutendsten US-Fernsehproduktionen. Nach dem Tod Roddenberrys im Jahre 1991 übernahm Co-Produzent und Drehbuchschreiber Rick Berman die Serie ganz. Mit der steigenden Einflussnahme Bermans wurde die Serie schon zu Lebzeiten Roddenberrys actionreicher; in den Vordergrund traten nun Konflikte mit außerirdischen Völkern. Die Episoden selbst haben meist zwei oder mehrere, teilweise folgenübergreifende Handlungsstränge. Von Anfang an trugen sie humanistische Züge. Immer wieder dienten sie auch als Hintergrund für moralische Diskurse zu ethisch-sozialen Themen. In einigen Folgen wirkten die Original-Enterprise-Darsteller Leonard Nimoy (Mr. Spock), James Doohan (Montgomery "Scotty" Scott) und DeForest Kelley (Dr. Leonard "Pille" McCoy) als Gaststars in ihren alten Rollen mit. Die Schauspieler der neuen Generation Jonathan Frakes, Patrick Stewart, Gates McFadden und LeVar Burton führten auch Regie. In der Episode 'Angriff der Borg - Teil 1' hat der englische Astrophysiker Stephen Hawking einen dreiminütigen Gastauftritt. Hier spielt er - als einzige Person im ganzen 'Star Trek'-Universum - einfach nur sich selbst. Starinfo Sir Patrick Stewart: Während der ersten Staffel von 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' war sich Stewart derart sicher, eine Fehlbesetzung zu sein und sowieso bald gefeuert zu werden, dass er seinen Koffer sechs Wochen lang gar nicht erst auspackte. Doch er blieb. Eine enge Freundschaft verbindet den Briten mit seinen 'Star Trek'-Kollegen Gates McFadden, alias Dr. Crusher, und Data-Darsteller Brent Spiner. Spiner war im Jahr 2000 bei Stewarts Hochzeit mit der 'Star-Trek'-Produzentin Wendy Neuss sein Haupt-Trauzeuge. 1996 bekam Stewart einen Stern mit seinem Namen auf dem Walk of Fame in Hollywood. Im Juni 2010 wurde Stewart von der Queen zum Ritter geschlagen und darf sich seitdem Sir Patrick Stewart nennen. In den letzten Jahren konzentrierte er sich wieder hauptsächlich auf die Arbeit am Theater, wo er als 19-Jähriger seine Schauspielkarriere begann.

20:16 - 21:16
Star Trek - Das nächste Jahrhundert Sci-Fi 1989
Staffel: 2 Folge 46: Klingonenbegegnung
Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Donnerstag 21.08., 20:16 Uhr
Details: Regie: Cliff Bole
Darsteller: Patrick Stewart (Jean-Luc Picard)
Jonathan Frakes (William Riker)
Brent Spiner (Data)
LeVar Burton (Geordi LaForge)

Folgeninhalt: Die Enterprise nimmt K'Ehleyr, eine Halbklingonin und alte Bekannte von Worf, an Bord. Sie berichtet, im Boradis-System sei ein klingonischer Kreuzer unterwegs, dessen Besatzung seit 200 Jahren im Kälteschlaf liegt und in den nächsten Tagen erwachen wird. Doch vor 200 Jahren befand sich die Föderation noch im Krieg mit dem klingonischen Imperium.

Auszeichnungen: u.a. 18 Primetime Emmys, unter anderem für Soundschnitt, Make-up, Kostüm, Special Effects und Art Direction (1988-1994). 45 Primetime Emmy-Nominierungen. Zur Serie: Galaxien und Welten bereisen, in die zuvor noch nie jemand vorgedrungen ist, unbekannte Lebensformen, neue Zivilisationen entdecken - das ist ihre Mission. Im 24. Jahrhundert, mehr als sieben Dekaden nach Captain Kirks 'Star Trek'-Mission, begibt sich eine neue Generation von Sternenflotten-Offizieren an Bord der neuen, größeren Enterprise in die unbekannten Weiten des Universums. Zeitreisen und Zeitschleifen, künstliche Intelligenzen, Paralleluniversen, Außerirdische, schwarze Löcher, fremde Wesen und Energien, unbekannte Krankheiten und immer wieder die aggressiven, schier unbezwingbaren Borg kreuzen den Weg der Enterprise und machen der rund 1000-köpfigen Besatzung mitunter ganz schön zu schaffen. Doch der neue Kapitän und seine Getreuen bestehen am Ende jedes Abenteuer...Hintergrund: Zu gerne hätte 'Raumschiff Enterprise'-Erfinder Gene Roddenberry die Erfolgs-Serie aus den Sechzigern ein Jahrzehnt später mit den Originalschauspielern fortgesetzt. Doch wurden zunächst 'Star Trek'-Filme fürs Kino produziert. 1987, nach dem großen Erfolg der Kinoformate, ging es dann doch an die Neuauflage der Serie. Mit einem Zeitsprung von 78 Jahren im neuen Drehbuch wurde ein Schritt in die Moderne und in die Zukunft unternommen: neue Schauspieler, neue Enterprise, mehr Technik auf dem Filmschiff sowie bei der Herstellung; sei es am Set, bei den Effekten oder der Nachbearbeitung. Die Fortsetzung mit ihren 178 Folgen wurde zur Erfolgsstory: 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' gilt heute noch als eine der bedeutendsten US-Fernsehproduktionen. Nach dem Tod Roddenberrys im Jahre 1991 übernahm Co-Produzent und Drehbuchschreiber Rick Berman die Serie ganz. Mit der steigenden Einflussnahme Bermans wurde die Serie schon zu Lebzeiten Roddenberrys actionreicher; in den Vordergrund traten nun Konflikte mit außerirdischen Völkern. Die Episoden selbst haben meist zwei oder mehrere, teilweise folgenübergreifende Handlungsstränge. Von Anfang an trugen sie humanistische Züge. Immer wieder dienten sie auch als Hintergrund für moralische Diskurse zu ethisch-sozialen Themen. In einigen Folgen wirkten die Original-Enterprise-Darsteller Leonard Nimoy (Mr. Spock), James Doohan (Montgomery "Scotty" Scott) und DeForest Kelley (Dr. Leonard "Pille" McCoy) als Gaststars in ihren alten Rollen mit. Die Schauspieler der neuen Generation Jonathan Frakes, Patrick Stewart, Gates McFadden und LeVar Burton führten auch Regie. In der Episode 'Angriff der Borg - Teil 1' hat der englische Astrophysiker Stephen Hawking einen dreiminütigen Gastauftritt. Hier spielt er - als einzige Person im ganzen 'Star Trek'-Universum - einfach nur sich selbst. Starinfo Sir Patrick Stewart: Während der ersten Staffel von 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' war sich Stewart derart sicher, eine Fehlbesetzung zu sein und sowieso bald gefeuert zu werden, dass er seinen Koffer sechs Wochen lang gar nicht erst auspackte. Doch er blieb. Eine enge Freundschaft verbindet den Briten mit seinen 'Star Trek'-Kollegen Gates McFadden, alias Dr. Crusher, und Data-Darsteller Brent Spiner. Spiner war im Jahr 2000 bei Stewarts Hochzeit mit der 'Star-Trek'-Produzentin Wendy Neuss sein Haupt-Trauzeuge. 1996 bekam Stewart einen Stern mit seinem Namen auf dem Walk of Fame in Hollywood. Im Juni 2010 wurde Stewart von der Queen zum Ritter geschlagen und darf sich seitdem Sir Patrick Stewart nennen. In den letzten Jahren konzentrierte er sich wieder hauptsächlich auf die Arbeit am Theater, wo er als 19-Jähriger seine Schauspielkarriere begann.

21:16 - 22:15
Caprica Sci-Fi 2010, FSK: ab 12
Staffel: 1 Folge 14: False Labor
Caprica
Donnerstag 21.08., 21:16 Uhr
Details: Regie: John Dahl
Darsteller: Eric Stoltz (Daniel Graystone)
Esai Morales (Joseph Adama)
Paula Malcolmson (Amanda Graystone)
Alessandra Torresani (Zoe Graystone)
Magda Apanowicz (Lacy Rand)

Folgeninhalt: Sam Adam besorgt sich illegal eine Waffe. Er gerät in Lebensgefahr, als er eine unheilvolle Allianz eingeht. Daniel verstrickt sich immer tiefer in die Machenschaften der kriminellen Ha'La'Tha und ist unzufrieden mit dem Avatar seiner Frau. Währenddessen ist Amanda in Clarices Haus eingezogen. Auch hier läuft nicht alles rund.

Auszeichnungen: U.a. Visual Effects Society Award für besondere visuelle Effekte (2011), Nominierungen für einen Leo Award (2011) und einen Cinema Audio Society Award (2010) sowie zwei weitere Awards. Zur Serie: 'Caprica' ist das Spin-Off Prequel der Serie 'Battlestar Galactica'. Die Ideen zur Serie stammen von Produzent David Eick, dem renommierten Theaterregisseur Remi Aubouchon und Drehbuchautor Ronald D. Moore, der zuvor schon einige Jahre erfolgreich im Raumschiff Enterprise- und Star Trek-Universum gearbeitet hat. Die Serie spielt 58 Jahre vor Battlestar Galactica. Die Erzählweise ist ähnlich gehalten. Um einerseits den Science Fiction Charakter zu gewährleisten, andererseits aber die Zeitverschiebung zu Battlestar Galactica in die Vergangenheit darzustellen, wurde in der Ausstattung zum einen mit zukunftstechnologischen Details, andererseits mit Designelementen aus den 1930er und 1950er Jahre gearbeitet. Eric Stoltz, Paula Malcomson und Esai Morales sind die drei Schauspieler, die in jeder Episode mitspielen.Hintergrund der Handlung: Die beiden Familien, die Graystones und die Adamas, leben auf dem friedlichen Planeten namens Caprica, 58 Jahre vor dem Untergang der zwölf Kolonien. Daniel Graystone ist Wissenschaftler und Unternehmer und sehr erfolgreich in der Entwicklung von künstlicher Intelligenz, interaktiver Unterhaltung und Kriegstechnologie. Seine neueste Erfindung ist der Kampfroboter Zylon. Er hat bereits feste Lieferverträge mit der Regierung dafür. Sein Leben nimmt eine tragische Wende, als seine Tochter Zoe bei einem Terroranschlag stirbt. In einer virtuellen Welt findet er einen Avatar von Zoe, eine Art Kopie ihrer selbst. Graystone zieht nun alle Register: Er will sein Kind um jeden Preis wieder ins Leben zurückholen. Dabei hat er jede Menge Widersacher... Starinfo Eric Stoltz: Eric Stoltz, geboren 1961 in Kalifornien als Kind zweier Lehrer, verdiente sich schon als 14-Jähriger mit Klavierspiel im lokalen Theater sein Geld. Hier lernte er den Schauspieler Anthony Edwards, bekannt als Dr. Green aus der Fernsehserie 'Emergency Room - Die Notaufnahme', kennen. Später studierten die beiden an der University of Southern California Schauspielerei und wohnten zusammen. Im vorletzten Studienjahr flog Stoltz von der Uni. Später ließ er sich weiter privat u.a. von Stella Adler in New York unterrichten. Er spielte in Filmen wie 'Ich glaub', ich steh' im Wald', 'Die Maske', 'Pulp Fiction', 'Die Fliege 2', 'Verrückt nach dir' oder in Serien wie 'Grey's Anatomy'. Immer wieder ist er im Theater und als engagierter Förderer in Independentfilmen zu sehen. Er ist oft als Sprecher von Hörbüchern und bei Lesungen zu hören. Liiert war er unter anderem mit Ally Sheedy, Jennifer Jason Leigh, Lili Taylor, Bridget Fonda und Rachel Griffiths.

22:15 - 01:08
WWE RAW
Folge 20: Entertainment-Show
WWE RAW
Donnerstag 21.08., 22:15 Uhr

TELE 5 zeigt mit Monday Night RAW das Highlight der WWE® immer donnerstags, 22.15 Uhr als Free TV-Premiere. Monday Night RAW ist eine der erfolgreichsten und meistgesehenen US-Entertainment-Serien und kombiniert packende Ring-Action mit mitreißenden Stories mit Superstars und Divas wie John Cena™ oder The Bellas™.