TV-Programm

01:32 - 03:38
Der Adler ist gelandet Abenteuer 1976, FSK: ab 16
Der Adler ist gelandet
Montag 01.09., 01:32 Uhr
Details: Regie: John Sturges
Drehbuch: Tom Mankiewicz
Darsteller: Michael Caine (Steiner)
Donald Sutherland (Liam Devlin)
Robert Duvall (Radl)
Jenny Agutter (Molly)
Donald Pleasence (Himmler)
Anthony Quayle (Admiral Canaris)

Der Zweite Weltkrieg ist so gut wie entschieden, Nazi-Deutschland steht vor dem Aus. Doch Himmler und sein Offizier Radl haben einen letzten Plan, um das Kriegsglück noch zu wenden: Der deutsche Offizier Steiner und der irische Untergrundkämpfer Devlin sollen Winston Churchill entführen. Starbesetztes Weltkriegsabenteuer.

Kritik: "Bis in die Nebenrollen top besetzte Action von Regisseur John Sturges (,Die glorreichen Sieben')." (cinema.de)" Dank der großartigen Starbesetzung zeichnet sich der Film durch die unterschiedlichen, fein ausgefeilten Charaktere aus. Michael Caine war von der Arbeit mit John Sturges begeistert. Bei den Dreharbeiten kam es unter den einzelnen Stars erstaunlicherweise zu keinen Reibereien. Diese gute Atmosphäre hat sich indirekt auch auf den Streifen übertragen, der nach Sturges' Meinung nicht als reiner Kriegsfilm zu bewerten ist, sondern als ein Abenteuerfilm über die Ideale von Männerfreundschaften." (Das große Film-Lexikon)Hintergrund: Dies war der letzte Film, bei dem John Sturges Regie führte. Starinfo Michael Caine: Er ist einer der am häufigsten ausgezeichneten Filmstars der Welt: Der 1933 in London geborene Michael Caine wurde zum Ritter geschlagen, sechsmal für den Oscar nominiert und zweimal mit dem Academy Award ausgezeichnet. Sein Charme ist so legendär wie sein Cockney-Akzent. Caine, der sechs Restaurants in London und eines in Miami besitzt, wurde als eingebildeter Offizier in dem Monumentalfilm ,Zulu' (1964) bekannt. Dabei bekam er den nach eigenen Angaben wichtigsten Tipp für seine Karriere von John Wayne: "Rede einfach, rede langsam und sag nicht zu viel!"

03:38 - 05:01
Angus - Voll cool Komödie 1995, FSK: ab 6
Montag 01.09., 03:38 Uhr
Details: Regie: Patrick Read Johnson
Drehbuch: Jill Gordon
Darsteller: Ariana Richards
Charlie Talbert (Angus Bethune)
Rita Moreno
Bethany Richards (Melissa Levevre mit elf)
George C. Scott George C. Scott
Kathy Bates (Meg Bethune)
George C. Scott (Großvater Ivan)
Steven Hartman (Rick)
Chris Owen (Troy)

Der 14jährige Angus ist dick, schüchtern und ziemlich unglücklich. An der High-School wird er gehänselt und sein Schwarm Melissa steht auf den schnöseligen Rick. Beim Abschlussball will Rick seinen fülligen Rivalen bis auf die Knochen blamieren. Doch Angus dreht den Spieß um. Mit Witz und Feingefühl erzählte Geschichte vom Erwachsenwerden.

Kritik: "Freche Teenager-Komödie mit Tiefgang." (Blickpunkt: Film)

05:01 - 05:45
Relic Hunter - Die Schatzjägerin Abenteuer 2000
Staffel: 2 Folge 28: Die Beute des Geiers
Relic Hunter - Die Schatzjägerin
Montag 01.09., 05:01 Uhr
Details: Regie: Larry A. McLean
Darsteller: Ralf Moeller
Tia Carrere (Sydney Fox)
Nancy Anne Sakovich Nancy Anne Sakovich
Christien Anholt (Nigel Bailey)
Thomas Kretschmann
Lindy Booth (Claudia)
Ho „Oyster“ Chow Ho „Oyster“ Chow
John Schneider (Dallas Carter)
Nancy Anne Sakovich (Cate Hemphill)

Folgeninhalt: Sydney fällt nach dem Tod ihres Freundes Garret Burke ein altes Tarotspiel in die Hände, auf dessen Rückseite Claudia eine Karte entdeckt. Nigel und Sydney machen sich daraufhin auf nach Rumänien, um die Krone der Roma zu finden.

Zur Serie: Die amerikanisch/kanadisch/französische Koproduktion zeichnet sich besonders durch spannende Action und eine ordentliche Portion Humor aus. Interessanterweise hat die Produktion Toronto fast nie verlassen - trotz der wechselnden Schauplätze. Der enge Zusammenhalt des Teams zeigt sich unter anderem dadurch, dass die Folge 'Die Knochenschale' dem Stuntman Chris Lamon gewidmet wurde, der 2001 bei Dreharbeiten tödlich verunglückte. Tia Carrere dreht den größten Teil ihrer Stunts jedoch selbst.Hintergrund der Handlung: Klug, tough, einfallsreich und sexy - so kann man die Vorzüge der Geschichtsprofessorin Sydney Fox zusammenfassen. Leider ist sie in ihren Vorlesungen oft kurz angebunden, da sie es vorzieht, verlorene Artefakte für Museen und private Kunden aus aller Welt wieder zu beschaffen. Immer dabei ist ihr tollpatschiger Assistent Nigel Bailey. Der würde auf die gefährlichen Einsätze an den entlegensten Orten der Welt gern verzichten und sorgt durch seine Unbeholfenheit häufig für zusätzliche Komplikationen. Während seiner Exkursionen muss sich das Forscherteam oft mit konkurrierenden Schatzjägern oder Kriminellen messen, wobei Sydneys Kampfkunstkenntnisse von großem Vorteil sind. Kein Einsatz wäre jedoch komplett ohne Sydneys Sekretärin Claudia, die zwar nicht unbedingt durch umfassende Bildung, dafür aber durch gute Kontakte behilflich ist.Starinfo Tia Carrere: Schauspielerin? Ja, auch. Aber die exotische Schönheit, die in Hawaii zur Welt kam, kann noch einiges mehr. Sie ist unter anderem als Sängerin so erfolgreich, dass ihr Album 'hawaiiana' 2008 für den Grammy nominiert wurde. Auch als Model machte sie eine gute Figur. Zur Schauspielerei kam die US-Amerikanerin mit asiatisch-spanischen Wurzeln nur durch Zufall. Man entdeckte sie in einem Supermarkt und castete sie sofort für ihren ersten Film. Es folgten Auftritte in Serien und Hollywoodproduktionen wie 'True Lies'. Nach ihrer Rolle in 'Relic Hunter' widmete sie sich wieder ihrer Musik und spielte zuletzt erfolgreich in der HBO-Produktion 'Nip/Tuck'.

05:45 - 06:01
Leider geile Werbeclips!
Folge 2: Clip-Show mit den besten Werbespots aus aller Welt.
Leider geile Werbeclips!
Montag 01.09., 05:45 Uhr

06:01 - 06:27
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Folge 1396: Kirchenprogramm: Lerne gute Entscheidungen zu treffen (2)
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Montag 01.09., 06:01 Uhr

06:27 - 07:28
Dauerwerbesendung
Dauerwerbesendung
Montag 01.09., 06:27 Uhr

07:28 - 07:58
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Folge 1397: Kirchenprogramm: Entspannung für dein Leben (1)
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Montag 01.09., 07:28 Uhr

07:58 - 08:03
Missionswerk Karlsruhe
Folge 100: Kirchenprogramm
Missionswerk Karlsruhe
Montag 01.09., 07:58 Uhr

08:03 - 13:35
Dauerwerbesendung
Dauerwerbesendung
Montag 01.09., 08:03 Uhr

13:35 - 13:45
Leider geile Werbeclips!
Folge 2: Clip-Show mit den besten Werbespots aus aller Welt.
Leider geile Werbeclips!
Montag 01.09., 13:35 Uhr

13:45 - 14:13
Reich und Schön SOAP 2006
Staffel: 24 Folge 4803: Episode 4803
Reich und Schön
Montag 01.09., 13:45 Uhr
Details: Regie: Gary Donatelli
Regie: Kathryn Foster
Regie: Nancy Eckels
Regie: Bill Glenn
Regie: Jennifer Howard
Regie: Deveney Kelly
Regie: Michael Stich
Darsteller: John McCook (Eric Forrester)
Susan Flannery (Stephanie Forrester)
Ronn Moss (Ridge Forrester)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Die Forrester Familie versammelt sich um Ridge. Eine schuldgebeugte Stephanie versucht Brooke zu erreichen, um sie zu Ridge zurückzuholen. Doch sie bekommt nur die Mailbox ran. Felicia ist empört: Stephanie versucht, Dante ausweisen zu lassen, wenn er nicht die Rechte an Dino abgibt. Sie verspricht, mit ihr zu reden. In San Cabo freuen sich Brooke und Nick an ihrer Liebe.

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'.'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde. Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

14:13 - 14:41
Reich und Schön SOAP 2006
Staffel: 24 Folge 4804: Episode 4804
Reich und Schön
Montag 01.09., 14:13 Uhr
Details: Regie: Gary Donatelli
Regie: Kathryn Foster
Regie: Nancy Eckels
Regie: Bill Glenn
Regie: Jennifer Howard
Regie: Deveney Kelly
Regie: Michael Stich
Darsteller: John McCook (Eric Forrester)
Susan Flannery (Stephanie Forrester)
Ronn Moss (Ridge Forrester)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Brooke hat das ungute Gefühl, dass etwas schief läuft, ignoriert aber Stephanies Nachricht auf der Mailbox. Als Stephanie sie endlich erreicht, legt Brooke auf. Stephanie sucht Stephen auf, damit er Brookes Aufenthaltsort herausfindet. Stephanie glaubt, Brookes Anwesenheit könnte Ridge wieder gesund machen. Thomas ist bei Ridge, der nicht mehr bei Bewusstsein ist.

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'.'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde. Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

14:41 - 15:10
Reich und Schön SOAP 2006
Staffel: 24 Folge 4805: Episode 4805
Reich und Schön
Montag 01.09., 14:41 Uhr
Details: Regie: Gary Donatelli
Regie: Kathryn Foster
Regie: Nancy Eckels
Regie: Bill Glenn
Regie: Jennifer Howard
Regie: Deveney Kelly
Regie: Michael Stich
Darsteller: John McCook (Eric Forrester)
Susan Flannery (Stephanie Forrester)
Ronn Moss (Ridge Forrester)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Bridget und Felicia besuchen Ridge im Krankenhaus. Eric fragt Christian, ob Ridge noch eine Chance hat. Stephanie überredet Stephen, Brooke zu finden. Sie verspricht ihm dafür, die Vergangenheit ruhen zu lassen. Jackie macht sich Sorgen, weil Stephanie zu Brooke gehen will. Stephanie fliegt nach Mexiko und verlangt von Brooke, mit ihr zurück nach Los Angeles zu kommen.

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'.'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde. Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

15:10 - 16:12
Star Trek - Raumschiff Voyager Sci-Fi 1999, FSK: Ohne Altersbeschränkung
Staffel: 5 Folge 117: 23 Uhr 59
Star Trek - Raumschiff Voyager
Montag 01.09., 15:10 Uhr
Details: Regie: David Livingston
Darsteller: Kate Mulgrew (Captain Kathryn Janeway)
Robert Beltran (Chakotay)
Jeri Ryan (Seven of Nine)
Roxann Dawson (B'Elanna Torres)
Robert Duncan McNeill (Tom Paris)
Ethan Phillips (Neelix)
Tim Russ (Tuvok)

Folgeninhalt: Märchenstunde auf der Voyager: Es gibt nicht viel zu tun an diesem Tag, die Crew vertreibt sich die Zeit mit Geschichtenerzählen. Neelix und Paris berichten von Sitten und Bauten bei den Talaxianern und auf der Erde. Janeway kann die Geschichte ihrer Urahnin Shannon O'Donnell beisteuern, die am Bau des Millennium Gates beteiligt war. Nun will sie mehr darüber herausfinden.

Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstraße des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie`s in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.

16:12 - 17:09
Babylon 5 Sci-Fi 1994
Staffel: 2 Folge 27: Der unsichtbare Feind
Babylon 5
Montag 01.09., 16:12 Uhr
Details: Regie: Richard Compton
Drehbuch: J. Michael Straczynski
Drehbuch: Scott Frost
Darsteller: Bruce Boxleitner (John Sheridan)
Claudia Christian (Susan Ivanova)
Mira Furlan (Delenn)
Jerry Doyle (Michael Alfredo Garibaldi)
Peter Jurasik (Londo Mollari)
Richard Biggs (Dr. Stephen Franklin)

Folgeninhalt: Die unbekannte Raumkapsel Copernikus landet auf der Babylon 5. Darin werden zwei Tiefkühlbehälter entdeckt, die eine männliche Leiche und eine noch lebende Frau beherbergt. Es ist die Erdenfrau Cirrus, die mit ihrem Mann Will vor 100 Jahren zu einer Expedition gestartet war. Franklin stellt bei der Autopsie fest, dass Will sämtliche Organe fehlen…

Zur Serie: John Sheridan hat als Commander der Raumstation Babylon 5 jede Menge zu tun. Die Bastion im All ist die letzte Hoffnung eines (fiktiven) Universums auf Frieden zwischen den Menschen und allen außerirdischen Völkern. Doch das Zusammenleben im schwebenden Zuhause ist für die verschiedenen Lebensformen nicht immer einfach. Und auch von außen droht Gefahr, denn die vielen Kriege, die im Universum toben, lassen auch die Babylon 5 nicht unberührt und fordern das diplomatische Geschick der Besatzungsmitglieder immer wieder aufs Neue heraus… Hintergrund zur Serie: 'Babylon 5' unterschied sich in den 1990ern von anderen US-amerikanischen Fernsehserien durch die fast ausschließliche Verwendung von CGI-Computergrafik für die brillanten Spezialeffekte. Die Weltraumabenteuer der Arche für Handel, Frieden und Verständigung waren von vorneherein als Fortsetzungsgeschichte mit aufeinander aufbauenden Episoden geschrieben. Die einzelnen Episoden entwickelten sich nach einer bestechenden Dramaturgie, denn J. Michael Straczynski hatte die Serie gleich auf die Dauer von fünf Jahren konzipiert. Das erfolgreiche Epos ist vor allem von Tolkiens berühmtes Jahrhundertwerk 'Der Herr der Ringe' inspiriert worden. Frappierende Ähnlichkeiten zwischen den Serien 'Babylon 5' von Warner und 'Deep Space Nine' von Paramount Pictures sorgten für heftige Diskussionen unter Science-Fiction-Fans. Straczynski hatte das 'Babylon 5'-Konzept nämlich ursprünglich auch Paramount Pictures vorgelegt. Starinfo Bruce Boxleitner: Kaum ein Schauspieler hat in so vielen Serien mitgespielt wie er. Von 'Agentin mit Herz' über 'Babylon 5' bis 'Heroes' - überall war der 1,88m-Mann dabei. Immer getreu seinem Motto: "Nicht on air zu sein ist wahnsinnig frustrierend." Doch auch auf der großen Leinwand sorgte der 1950 geborene Amerikaner mit Filmen wie 'Gods and Generals' oder 'Tron' für Aufsehen. Schauspielkollegin Melissa Gilbert, mit der Boxleitner seit 1995 in zweiter Ehe verheiratet war, hat sich 2011 von ihm getrennt. Außerdem veröffentlichte er in den USA zwei Fantasy-Romane: 'Frontier Earth' und 'Frontier Earth: Searcher'. Starinfo Claudia Christian: Sie gilt nicht nur als hübsches Starlet, sondern hat sich auch einen Namen als Regisseurin, Drehbuchautorin und Autorin gemacht - beispielsweise mit der Kinderbuchserie ‚The Misadventures of Emma Bradford‘. Daneben ist sie als Sängerin und Musikerin aktiv, ihr Techno-Dance-Album 'Taboo' erschien 1996. Als Schauspielerin war sie unter anderem in 'Relic Hunter - Die Schatzjägerin, als Stripperin in ‚The Hidden - Das unsagbar Böse' oder als Model in 'Hexina' zu sehen. Den größten Erfolg feierte die 1965 geborene Schönheit aber mit 'Babylon 5'. Am Set der Serie kursierten lange Zeit Gerüchte, dass es zwischen ihr und Bruce Boxleitner auch nach Drehschluss heiß her ging. Starinfo Joseph Michael Straczynski: Der 1954 geborenen Autor und TV-Produzent gilt als einer der innovativsten Sci-Fi-Köpfe in den USA. Den Olymp seiner Fernsehkarriere erklomm der vielseitige Kreativ-Kopf mit der Serie 'Babylon 5', für die er 1996 und 1997 mit dem bekannten Hugo Award ausgezeichnet wurde. Er schrieb nicht weniger als 91 der insgesamt 112 Episoden, sowie den Pilotfilm und fünf weitere TV-Highlights selbst: "Inspiriert wurde ich für 'Babylon 5' aus sehr vielen unterschiedlichen Bereichen, die ich dann zusammenfasste. Das meiste Material entlieh ich der fantastischen Literatur. Die habe ich regelrecht verschlungen, wie ein Vielfraß, und besonders Mythologie in jeder Form und der Existenzialismus an sich, hatten es mir besonders angetan."

17:09 - 18:07
Babylon 5 Sci-Fi 1994
Staffel: 2 Folge 28: Freiheit für den Mars!
Babylon 5
Montag 01.09., 17:09 Uhr
Details: Regie: Jim Johnston
Drehbuch: Lawrence G. DiTillio
Drehbuch: J. Michael Straczynski
Darsteller: Bruce Boxleitner (John Sheridan)
Claudia Christian (Susan Ivanova)
Mira Furlan (Delenn)
Jerry Doyle (Michael Alfredo Garibaldi)
Peter Jurasik (Londo Mollari)
Richard Biggs (Dr. Stephen Franklin)

Folgeninhalt: Isogi will den Marskonflikt unblutig beenden. Der alte Freund von Talia Winters hat ein politisches Programm im Gepäck, das dem Mars und der Kolonie die Freiheit bescheren soll. Kurz nach seinem Eintreffen auf Babylon 5 wird Isogi von einem Typ namens Horn durch eine elektrische Berührung getötet, denn Horn ist ein kybernetischer Zombie. Kann Isogi doch noch reanimiert werden?

Zur Serie: John Sheridan hat als Commander der Raumstation Babylon 5 jede Menge zu tun. Die Bastion im All ist die letzte Hoffnung eines (fiktiven) Universums auf Frieden zwischen den Menschen und allen außerirdischen Völkern. Doch das Zusammenleben im schwebenden Zuhause ist für die verschiedenen Lebensformen nicht immer einfach. Und auch von außen droht Gefahr, denn die vielen Kriege, die im Universum toben, lassen auch die Babylon 5 nicht unberührt und fordern das diplomatische Geschick der Besatzungsmitglieder immer wieder aufs Neue heraus… Hintergrund zur Serie: 'Babylon 5' unterschied sich in den 1990ern von anderen US-amerikanischen Fernsehserien durch die fast ausschließliche Verwendung von CGI-Computergrafik für die brillanten Spezialeffekte. Die Weltraumabenteuer der Arche für Handel, Frieden und Verständigung waren von vorneherein als Fortsetzungsgeschichte mit aufeinander aufbauenden Episoden geschrieben. Die einzelnen Episoden entwickelten sich nach einer bestechenden Dramaturgie, denn J. Michael Straczynski hatte die Serie gleich auf die Dauer von fünf Jahren konzipiert. Das erfolgreiche Epos ist vor allem von Tolkiens berühmtes Jahrhundertwerk 'Der Herr der Ringe' inspiriert worden. Frappierende Ähnlichkeiten zwischen den Serien 'Babylon 5' von Warner und 'Deep Space Nine' von Paramount Pictures sorgten für heftige Diskussionen unter Science-Fiction-Fans. Straczynski hatte das 'Babylon 5'-Konzept nämlich ursprünglich auch Paramount Pictures vorgelegt. Starinfo Bruce Boxleitner: Kaum ein Schauspieler hat in so vielen Serien mitgespielt wie er. Von 'Agentin mit Herz' über 'Babylon 5' bis 'Heroes' - überall war der 1,88m-Mann dabei. Immer getreu seinem Motto: "Nicht on air zu sein ist wahnsinnig frustrierend." Doch auch auf der großen Leinwand sorgte der 1950 geborene Amerikaner mit Filmen wie 'Gods and Generals' oder 'Tron' für Aufsehen. Schauspielkollegin Melissa Gilbert, mit der Boxleitner seit 1995 in zweiter Ehe verheiratet war, hat sich 2011 von ihm getrennt. Außerdem veröffentlichte er in den USA zwei Fantasy-Romane: 'Frontier Earth' und 'Frontier Earth: Searcher'. Starinfo Claudia Christian: Sie gilt nicht nur als hübsches Starlet, sondern hat sich auch einen Namen als Regisseurin, Drehbuchautorin und Autorin gemacht - beispielsweise mit der Kinderbuchserie ‚The Misadventures of Emma Bradford‘. Daneben ist sie als Sängerin und Musikerin aktiv, ihr Techno-Dance-Album 'Taboo' erschien 1996. Als Schauspielerin war sie unter anderem in 'Relic Hunter - Die Schatzjägerin, als Stripperin in ‚The Hidden - Das unsagbar Böse' oder als Model in 'Hexina' zu sehen. Den größten Erfolg feierte die 1965 geborene Schönheit aber mit 'Babylon 5'. Am Set der Serie kursierten lange Zeit Gerüchte, dass es zwischen ihr und Bruce Boxleitner auch nach Drehschluss heiß her ging. Starinfo Joseph Michael Straczynski: Der 1954 geborenen Autor und TV-Produzent gilt als einer der innovativsten Sci-Fi-Köpfe in den USA. Den Olymp seiner Fernsehkarriere erklomm der vielseitige Kreativ-Kopf mit der Serie 'Babylon 5', für die er 1996 und 1997 mit dem bekannten Hugo Award ausgezeichnet wurde. Er schrieb nicht weniger als 91 der insgesamt 112 Episoden, sowie den Pilotfilm und fünf weitere TV-Highlights selbst: "Inspiriert wurde ich für 'Babylon 5' aus sehr vielen unterschiedlichen Bereichen, die ich dann zusammenfasste. Das meiste Material entlieh ich der fantastischen Literatur. Die habe ich regelrecht verschlungen, wie ein Vielfraß, und besonders Mythologie in jeder Form und der Existenzialismus an sich, hatten es mir besonders angetan."

18:07 - 19:08
Star Trek - Raumschiff Voyager Sci-Fi 1999, FSK: ab 6
Staffel: 5 Folge 118: Zeitschiff Relativity
Star Trek - Raumschiff Voyager
Montag 01.09., 18:07 Uhr
Details: Regie: Allan Eastman
Darsteller: Kate Mulgrew (Captain Kathryn Janeway)
Robert Beltran (Chakotay)
Jeri Ryan (Seven of Nine)
Roxann Dawson (B'Elanna Torres)
Robert Duncan McNeill (Tom Paris)
Ethan Phillips (Neelix)
Tim Russ (Tuvok)

Folgeninhalt: Seven wird aus der Zukunft kontaktiert. Braxton, Captain des Föderationsschiffes Relativity, meldet sich aus dem 29. Jahrhundert, er hat einen Auftrag für sie. Sie soll in die Vergangenheit reisen und einen Saboteur ausfindig machen. Denn bereits seit dem Abflug ruht eine Bombe im Bauch der Voyager. Wenn Seven bei ihrer Mission versagt, wird das Schiff in Kürze in die Luft fliegen.

Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstraße des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie`s in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.

19:08 - 20:14
Star Trek - Das nächste Jahrhundert Sci-Fi 1989
Staffel: 3 Folge 54: Die Energiefalle
Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Montag 01.09., 19:08 Uhr
Details: Regie: Gabrielle Beaumont
Darsteller: Patrick Stewart (Jean-Luc Picard)
Jonathan Frakes (William Riker)
Brent Spiner (Data)
LeVar Burton (Geordi LaForge)

Folgeninhalt: Vor über tausend Jahren haben sich Mentauren und Promellianer gegenseitig ausgelöscht. Nun empfängt die Enterprise ein altes Funksignal, das sie zu dem Wrack eines promellianischen Schlachtschiffs führt. Picard, Data und Worf beamen hinüber und finden das Logbuch des Captains. Plötzlich fällt auf der Enterprise die Energie ab und eine tödliche Strahlung bedroht die Mannschaft.

Auszeichnungen: u.a. 18 Primetime Emmys, unter anderem für Soundschnitt, Make-up, Kostüm, Special Effects und Art Direction (1988-1994). 45 Primetime Emmy-Nominierungen. Zur Serie: Galaxien und Welten bereisen, in die zuvor noch nie jemand vorgedrungen ist, unbekannte Lebensformen, neue Zivilisationen entdecken - das ist ihre Mission. Im 24. Jahrhundert, mehr als sieben Dekaden nach Captain Kirks 'Star Trek'-Mission, begibt sich eine neue Generation von Sternenflotten-Offizieren an Bord der neuen, größeren Enterprise in die unbekannten Weiten des Universums. Zeitreisen und Zeitschleifen, künstliche Intelligenzen, Paralleluniversen, Außerirdische, schwarze Löcher, fremde Wesen und Energien, unbekannte Krankheiten und immer wieder die aggressiven, schier unbezwingbaren Borg kreuzen den Weg der Enterprise und machen der rund 1000-köpfigen Besatzung mitunter ganz schön zu schaffen. Doch der neue Kapitän und seine Getreuen bestehen am Ende jedes Abenteuer...Hintergrund: Zu gerne hätte 'Raumschiff Enterprise'-Erfinder Gene Roddenberry die Erfolgs-Serie aus den Sechzigern ein Jahrzehnt später mit den Originalschauspielern fortgesetzt. Doch wurden zunächst 'Star Trek'-Filme fürs Kino produziert. 1987, nach dem großen Erfolg der Kinoformate, ging es dann doch an die Neuauflage der Serie. Mit einem Zeitsprung von 78 Jahren im neuen Drehbuch wurde ein Schritt in die Moderne und in die Zukunft unternommen: neue Schauspieler, neue Enterprise, mehr Technik auf dem Filmschiff sowie bei der Herstellung; sei es am Set, bei den Effekten oder der Nachbearbeitung. Die Fortsetzung mit ihren 178 Folgen wurde zur Erfolgsstory: 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' gilt heute noch als eine der bedeutendsten US-Fernsehproduktionen. Nach dem Tod Roddenberrys im Jahre 1991 übernahm Co-Produzent und Drehbuchschreiber Rick Berman die Serie ganz. Mit der steigenden Einflussnahme Bermans wurde die Serie schon zu Lebzeiten Roddenberrys actionreicher; in den Vordergrund traten nun Konflikte mit außerirdischen Völkern. Die Episoden selbst haben meist zwei oder mehrere, teilweise folgenübergreifende Handlungsstränge. Von Anfang an trugen sie humanistische Züge. Immer wieder dienten sie auch als Hintergrund für moralische Diskurse zu ethisch-sozialen Themen. In einigen Folgen wirkten die Original-Enterprise-Darsteller Leonard Nimoy (Mr. Spock), James Doohan (Montgomery "Scotty" Scott) und DeForest Kelley (Dr. Leonard "Pille" McCoy) als Gaststars in ihren alten Rollen mit. Die Schauspieler der neuen Generation Jonathan Frakes, Patrick Stewart, Gates McFadden und LeVar Burton führten auch Regie. In der Episode 'Angriff der Borg - Teil 1' hat der englische Astrophysiker Stephen Hawking einen dreiminütigen Gastauftritt. Hier spielt er - als einzige Person im ganzen 'Star Trek'-Universum - einfach nur sich selbst. Starinfo Sir Patrick Stewart: Während der ersten Staffel von 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' war sich Stewart derart sicher, eine Fehlbesetzung zu sein und sowieso bald gefeuert zu werden, dass er seinen Koffer sechs Wochen lang gar nicht erst auspackte. Doch er blieb. Eine enge Freundschaft verbindet den Briten mit seinen 'Star Trek'-Kollegen Gates McFadden, alias Dr. Crusher, und Data-Darsteller Brent Spiner. Spiner war im Jahr 2000 bei Stewarts Hochzeit mit der 'Star-Trek'-Produzentin Wendy Neuss sein Haupt-Trauzeuge. 1996 bekam Stewart einen Stern mit seinem Namen auf dem Walk of Fame in Hollywood. Im Juni 2010 wurde Stewart von der Queen zum Ritter geschlagen und darf sich seitdem Sir Patrick Stewart nennen. In den letzten Jahren konzentrierte er sich wieder hauptsächlich auf die Arbeit am Theater, wo er als 19-Jähriger seine Schauspielkarriere begann.

20:14 - 22:38
Detective Dee und das Geheimnis der Phantomflammen Action 2010, FSK: ab 12
Detective Dee und das Geheimnis der Phantomflammen
Montag 01.09., 20:14 Uhr
Details: Regie: Tsui Hark
Drehbuch: Chia-lu Chang
Darsteller: Andy Lau (Dee Renjie)
Tony Leung Ka Fai Tony Leung Ka Fai
Carina Lau (Wu Zetian)
Tony Leung Ka Fai (Shatuo)
Richard Ng (Donkey Wang)
Bingbing Li (Shangguan Wanér)
Chao Deng (Pei Donglai)

Mit Wu Zetian soll zum ersten Mal kein Mann, sondern eine Frau den Kaiserthron besteigen. Eine Revolution im China des sechsten Jahrhunderts! Doch die Vorbereitungen zur Krönung werden von Aufsehen erregenden Todesfällen überschattet. Da holt Wu ihren Erzfeind Dee aus dem Gefängnis, einen der besten Ermittler des Reiches. Gelungene Mischung verschiedenster Genres: Mysteriös, spannend, bildgewaltig.

Kritik: "Zwei Stunden atemberaubendes Abenteuer." (Time Out Magazine) "Lauernder Tiger trifft auf Sherlock Holmes... Einfach eine Menge Spaß." (NY Magazine) "Freunde des asiatischen Kinos werden kaum umher kommen, diesem bildgewaltigen und fast schon epischen Martial Arts Krimi eine Chance zu geben. So gefällt die spannende Geschichte um einen mysteriösen Kriminalfall, der nicht nur schlüssig und glaubwürdig zu Ende gebracht wird, sondern auch inszenatorisch mit wenigen Ausnahmen zu begeistern weiß." (moviemaze.de) Hintergrund: Der Film basiert auf dem chinesischen Volkshelden Di Renjie, der im Westen durch eine Serie von Kriminalnovellen von Robert Van Gulik bekannt wurde. Van Gulik gab ihm den Namen "Judge Dee". Die Sequenzen wurden in den Hengdian World Studios im chinesischen Zhejiang gedreht, einem der größten Filmstudios der Welt. Um sich auf die Dreharbeiten vorzubereiten, studierte Andy Lau Kriminalpsychologie. Auch Carina Lau musste Reitstunden und Kurse in Hofettikette nehmen, bevor sie ihre Spielfilmrolle - ihre erste seit vier Jahren - glaubwürdig ausfüllen konnte. Bingbing Li wiederum trainierte erst einmal Martial Arts und den Umgang mit Schwert und Peitsche. Eine der im Film zu sehenden Büsten von Kaiserin Wu Zetian war über 80 Meter hoch und kostete in der Herstellung 12 Millionen Dollar. Während der Produktion wurden Reporter eingeladen, das Innere der Büste zu bestaunen, die eine Plattform von zwölf Metern Durchmesser beherbergte. Außen an der Plattform hingen rote und weiße Stofffetzen, die mit Sinnsprüchen bedeckt waren. Starinfo Andy Lau: Andy Lau ist ein absoluter Mega-Star in Hongkong und China. Er spielte in über 150 Filmen (u.a. 'Boat People', 'Fulltime Killer' oder 'The House of Flying Daggers'), hauptsächlich Martial Arts Produktionen, und wird von Fans wie von der Musikindustrie als einer der "Vier Könige des Cantopop" bezeichnet, der Hong Kong Popmusik der frühen 1990er Jahre. Allein zwischen 1992 und 2003 gab er 179 Konzerte. Er hat diverse Musikalben und Schlager produziert und arbeitet zudem erfolgreich als Filmproduzent.

22:38 - 00:25
Rebirth - Rache stirbt nie Action 2011, FSK: ab 16
Rebirth - Rache stirbt nie
Montag 01.09., 22:38 Uhr
Details: Regie: Jean-Marc Minéo
Drehbuch: Jean-Marc Minéo
Regie: MINÉON JEAN-MARC
Darsteller: Jon Foo (Manit)
Michaël Cohen (Simon)
Caroline Ducey (Clara)
Aphiradi Phawaphutanon (Chanticha)
Winai Kraibutr (Samat)
Kowitch Wathana (Adjan)

Der zehnjährige Manit muss mit ansehen, wie seine Eltern brutal ermordet werden, und wird selbst lebensgefährlich verletzt. Ein Martial Arts Meister nimmt sich seiner an und trainiert ihn zum tödlichen Killer. 20 Jahre später ist die Zeit gekommen, Rache an den Mördern seiner Eltern und für eine zerstörte Kindheit zu nehmen... Hervorragende Kampfkunst mit originellen Schauplätzen und Gegnern.

Hintergrund: Der französische Regisseur Jean-Marc Mineo, bekannt für 'Femme Fatale' (2002), 'Baise-moi - Fick mich!' (2000) und 'Handicap' (2004), arbeitet daneben auch als Schauspieler und Stunt-Koordinator. Starinfo Jon Foo: Um sich seinen Traum, Stuntman zu werden, zu erfüllen, verließ Jon Foo frühzeitig die Schule und trainierte Kampfkünste an der Shichahai School in Peking. Danach studierte der Sohn einer Irin und eines Chinesen Kunst und Design in London. Seine Karriere begann mit seiner Arbeit mit den London Chinese Acrobats und dem Rock 'n' Roll Circus der Flying Dudes. Auf seinen Reisen durch Südostasien führte er sein Kampfkunst-Training fort und erhielt mit seinem Stil erste Auftritte in Action- und Werbefilme. Seine Leidenschaft für die Schauspielerei brachte ihn schließlich nach Los Angeles, wo er seine erste Hauptrolle als Jin Kazama in Dwight H. Littles 'Tekken' (2010) bekam. Jon Foos Arbeit beinhaltet Filme wie 'Universal Soldiers: Regeneration', 'Street Fighter Legacy', 'Rebirth', 'Vikingdom' und Sony Crackles 'Extraction'. Parallel stellte er Video Game-Charaktere in zwei Kampfspielen dar: als Jin Kazama in 'Tekken' (2010) und als Ryu in 'Streetfighter: Legacy' (2010).