TV-Programm

00:15 - 02:00
American Yakuza Action 1993, FSK: ab 16
American Yakuza
Mittwoch 23.07., 00:15 Uhr
Details: Regie: Frank Cappello
Drehbuch: Takashige Ichise
Drehbuch: Max Strom
Drehbuch: John Allen Nelson
Darsteller: Viggo Mortensen (Nick Davis / David Brandt)
Ryo Ishibashi (Shuji Sawamoto)
Michael Nouri (Dino Campanela)
Franklyn Ajaye (Sam)
Yuji Okumoto (Kazuo)
Anzu Lawson (Yuko)

David wird undercover eingeschleust. Er soll der japanischen Mafia, den Yakuza, das Handwerk legen. Doch je mehr David alias Nick in die Machenschaften der Gangster involviert wird, desto mehr faszinieren ihn Werte und Zusammenhalt der Yakuza. Bald weiß er nicht mehr, auf welcher Seite er steht. Temporeicher Gangster-Thriller.

Kritik: "Handwerklich routinierter Actionfilm." (Lexikon des Internationalen Films) Starinfo Viggo Mortensen: 'Der Herr der Ringe' machte ihn zum Weltstar. Dabei ist Viggo Mortensen ein sehr zurückhaltender Mensch, der diesen Ruhm gar nicht angestrebt hatte. Er lehnte die Rolle des Aragorn zunächst sogar ab, um mehr Zeit mit seinem Sohn verbringen zu können. Der 1958 geborene Sohn eines dänischen Geschäftsmannes und einer Amerikanerin ist in Argentinien, Venezuela, Dänemark, Schweden und den USA aufgewachsen. Von seiner Gage aus 'Der Herr der Ringe' kaufte er einen Buchverlag, mit dem er alternative Schriftsteller fördert. Mortensen, der auch als Dichter und Fotograf arbeitet, ist ein großer Liebling der Kritiker. In einem Interview empfahl der Schauspieler, der von Anfang an ein scharfer Gegner des Irak-Kriegs war, den Deutschen mehr Weltbürgertum: "Seid so chinesisch, wie Ihr könnt!"

02:00 - 03:40
Dragon Storm - Die Drachenjäger Abenteuer 2004, FSK: ab 16
Dragon Storm - Die Drachenjäger
Mittwoch 23.07., 02:00 Uhr
Details: Regie: Steven Furst
Drehbuch: Patrick Phillips
Drehbuch: Patrick Wells
Darsteller: Maxwell Caulfield (Silas)
John Rhys-Davies (König Fastrad)
Richard Wharton (Remmegar)
Angel Boris Reed (Medina)
Tony Amendola (Theldag)
Woon Young Park (Ling)

Drachen drohen die Erde zu verwüsten. Zwei verfeindete Königreiche werden so zur Zusammenarbeit gezwungen. Gemeinsam stellen sie ein Team zusammen, das den Kreaturen Einhalt gebieten soll. Doch nicht jeder in der Gruppe verfolgt die ihm aufgetragenen Ziele. Fulminantes Spektakel mit großartigen Computereffekten.

Hintergrund: Regisseur Stephen Furst dürfte einem größeren Publikum vor allem durch seine schauspielerische Tätigkeit bekannt sein. So verkörperte er unter anderem "Vir Cotto" in der Erfolgsserie 'Babylon 5'. Mittlerweile scheint er sich jedoch weg von der Sci-Fi, in Richtung Fantasy, beziehungsweise Fabelwesen zu orientieren. Nachdem er sich als Regisseur den Drachen zugewandt hatte, reüssierte der 1955 geborene Amerikaner mit dem Fantasy-Film 'Basilisk - Der Schlangenkönig' (2006).

03:40 - 05:00
Riders - Die Cops im Nacken Action 2002, FSK: ab 16
Riders - Die Cops im Nacken
Mittwoch 23.07., 03:40 Uhr
Details: Regie: Gérard Pirès
Drehbuch: Mark Ezra
Drehbuch: Gérard Pirès
Darsteller: Stephen Dorff (Slim)
Natasha Henstridge (Karen)
Bruce Payne (Lt. Macgruder)
Steven Berkoff (Surtayne)
Clé Bennent (Otis)
Karen Cliche (Alex)
Steven McCarthy (Frank)

Sportcrack Slim hat keinen Bock auf Arbeit. Mit seiner Clique Otis, Frank und Alex will er sich mit fünf ausgetüftelten Diebstählen so viel Geld beschaffen, um sich ein schönes Leben zu machen. Doch beim letzten Überfall kommen sie der Mafia in die Quere. Auch Polizistin Karen, die Slim in puncto Fitness kaum nachsteht, hat ein wachsames Auge auf die Jungs. Daueraction und Adrenalin pur!

Starinfo Stephen Dorff: Nerven hat Stephen Dorff auf jeden Fall, sonst hätte er 2006 nicht eine Morddrohung auf dem Anrufbeantworter von 'Jackass'-Star 'Steve-O' hinterlassen, der mit seiner Ex liiert war. Die beiden haben sich danach beim gemeinsamen lustigen Abhören der Nachricht gefilmt, und das Video dann ins Internet gestellt. Bekannt ist Stephen Dorff u.a. aus 'Blood & Wine' neben Jack Nicholson und der Comic-Verfilmung 'Blade'. Außerdem spielte er bisher in mehr als 30 Musikvideos mit.

05:00 - 05:50
Star Trek - Das nächste Jahrhundert Sci-Fi 1988
Staffel: 1 Folge 19: Prüfungen
Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Mittwoch 23.07., 05:00 Uhr
Details: Regie: Michael Vejar
Darsteller: Patrick Stewart (Jean-Luc Picard)
Jonathan Frakes (William Riker)
Brent Spiner (Data)
LeVar Burton (Geordi LaForge)

Folgeninhalt: Wesley hat sich für die Aufnahmeprüfungen an der Akademie der Sternenflotte beworben und ist auf dem Weg dorthin. Unterdessen wird auch die Enterprise geprüft. Admiral Gregory Quinn, ein alter Freund Picards, und Commander Dexter Remmick sollen das Schiff auf Unregelmäßigkeiten untersuchen. Denn Picard steht unter dem Verdacht, Teil einer Verschwörung gegen die Föderation zu sein.

Auszeichnungen:18 Primetime Emmys, unter anderem für Soundschnitt, Make-up, Kostüm, Special Effects und Art Direction (1988-1994).45 Primetime Emmy-Nominierungen.Zur Serie: Galaxien und Welten bereisen, in die zuvor noch nie jemand vorgedrungen ist, unbekannte Lebensformen, neue Zivilisationen entdecken - das ist ihre Mission. Im 24. Jahrhundert, mehr als sieben Dekaden nach Captain Kirks 'Star Trek'-Mission, begibt sich eine neue Generation von Sternenflotten-Offizieren an Bord der neuen, größeren Enterprise in die unbekannten Weiten des Universums. Zeitreisen und Zeitschleifen, künstliche Intelligenzen, Paralleluniversen, Außerirdische, schwarze Löcher, fremde Wesen und Energien, unbekannte Krankheiten und immer wieder die aggressiven, schier unbezwingbaren Borg kreuzen den Weg der Enterprise und machen der rund 1000-köpfigen Besatzung mitunter ganz schön zu schaffen. Doch der neue Kapitän und seine Getreuen bestehen am Ende jedes Abenteuer...Hintergrund: Zu gerne hätte 'Raumschiff Enterprise'-Erfinder Gene Roddenberry die Erfolgs-Serie aus den Sechzigern ein Jahrzehnt später mit den Originalschauspielern fortgesetzt. Doch wurden zunächst 'Star Trek'-Filme fürs Kino produziert. 1987, nach dem großen Erfolg der Kinoformate, ging es dann doch an die Neuauflage der Serie. Mit einem Zeitsprung von 78 Jahren im neuen Drehbuch wurde ein Schritt in die Moderne und in die Zukunft unternommen: neue Schauspieler, neue Enterprise, mehr Technik auf dem Filmschiff sowie bei der Herstellung; sei es am Set, bei den Effekten oder der Nachbearbeitung. Die Fortsetzung mit ihren 178 Folgen wurde zur Erfolgsstory: 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' gilt heute noch als eine der bedeutendsten US-Fernsehproduktionen. Nach dem Tod Roddenberrys im Jahre 1991 übernahm Co-Produzent und Drehbuchschreiber Rick Berman die Serie ganz. Mit der steigenden Einflussnahme Bermans wurde die Serie schon zu Lebzeiten Roddenberrys actionreicher; in den Vordergrund traten nun Konflikte mit außerirdischen Völkern. Die Episoden selbst haben meist zwei oder mehrere, teilweise folgenübergreifende Handlungsstränge. Von Anfang an trugen sie humanistische Züge. Immer wieder dienten sie auch als Hintergrund für moralische Diskurse zu ethisch-sozialen Themen. In einigen Folgen wirkten die Original-Enterprise-Darsteller Leonard Nimoy (Mr. Spock), James Doohan (Montgomery "Scotty" Scott) und DeForest Kelley (Dr. Leonard "Pille" McCoy) als Gaststars in ihren alten Rollen mit. Die Schauspieler der neuen Generation Jonathan Frakes, Patrick Stewart, Gates McFadden und LeVar Burton führten auch Regie. In der Episode 'Angriff der Borg - Teil 1' hat der englische Astrophysiker Stephen Hawking einen dreiminütigen Gastauftritt. Hier spielt er - als einzige Person im ganzen 'Star Trek'-Universum - einfach nur sich selbst. Starinfo Sir Patrick Stewart: Während der ersten Staffel von 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' war sich Stewart derart sicher, eine Fehlbesetzung zu sein und sowieso bald gefeuert zu werden, dass er seinen Koffer sechs Wochen lang gar nicht erst auspackte. Doch er blieb. Eine enge Freundschaft verbindet den Briten mit seinen 'Star Trek'-Kollegen Gates McFadden, alias Dr. Crusher, und Data-Darsteller Brent Spiner. Spiner war im Jahr 2000 bei Stewarts Hochzeit mit der 'Star-Trek'-Produzentin Wendy Neuss sein Haupt-Trauzeuge. 1996 bekam Stewart, der neben der Schauspielerei auch als Produzent, Regisseur und Professor für Darstellende Künste arbeitet, einen Stern mit seinem Namen auf dem Walk of Fame in Hollywood. Neben Hugh Jackman spielte er als einziger Schauspieler in allen vier Folgen der Comic-Verfilmung 'X-Men' mit. Unter anderem war er auch in vier 'Star Trek'-Kinofilmen sowie in 'Robin Hood - Helden in Strumpfhosen' und 'Der Wüstenplanet' zu sehen. Im Juni 2010 wurde Stewart von der Queen zum Ritter geschlagen und darf sich seitdem Sir Patrick Stewart nennen.

05:50 - 06:00
Leider geile Werbeclips!
Folge 1: Clip-Show mit den besten Werbespots aus aller Welt.
Leider geile Werbeclips!
Mittwoch 23.07., 05:50 Uhr

06:00 - 06:24
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Folge 1368: Kirchenprogramm: Nimm dein Land ein (2)
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Mittwoch 23.07., 06:00 Uhr

06:24 - 07:25
Dauerwerbesendung
Dauerwerbesendung
Mittwoch 23.07., 06:24 Uhr

07:25 - 07:55
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Folge 1369: Kirchenprogramm: Imitiere Gottes Barmherzigkeit (1)
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Mittwoch 23.07., 07:25 Uhr

07:55 - 07:59
Missionswerk Karlsruhe
Folge 52: Kirchenprogramm
Missionswerk Karlsruhe
Mittwoch 23.07., 07:55 Uhr

07:59 - 13:30
Dauerwerbesendung
Dauerwerbesendung
Mittwoch 23.07., 07:59 Uhr

13:30 - 13:45
Leider geile Werbeclips!
Folge 1: Clip-Show mit den besten Werbespots aus aller Welt.
Leider geile Werbeclips!
Mittwoch 23.07., 13:30 Uhr

13:45 - 14:10
Reich und Schön SOAP 2006
Staffel: 24 Folge 4719: Episode 4719
Reich und Schön
Mittwoch 23.07., 13:45 Uhr
Details: Regie: Gary Donatelli
Regie: Kathryn Foster
Regie: Nancy Eckels
Regie: Bill Glenn
Regie: Jennifer Howard
Regie: Deveney Kelly
Regie: Michael Stich
Darsteller: John McCook (Eric Forrester)
Susan Flannery (Stephanie Forrester)
Ronn Moss (Ridge Forrester)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Brooke soll sich nicht in Ridges und Taylors Probleme einmischen. Das ist die Meinung von Stephanie. Ridge ist sauer auf Taylor, obwohl sie anfleht, ihr ihre Verfehlungen zu vergeben. Doch er kann es nicht. Ihn ärgert besonders ihr früheres Verhalten Brooke und ihm selbst gegenüber.

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'. 'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde. Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

14:10 - 14:40
Reich und Schön SOAP 2006
Staffel: 24 Folge 4720: Episode 4720
Reich und Schön
Mittwoch 23.07., 14:10 Uhr
Details: Regie: Gary Donatelli
Regie: Kathryn Foster
Regie: Nancy Eckels
Regie: Bill Glenn
Regie: Jennifer Howard
Regie: Deveney Kelly
Regie: Michael Stich
Darsteller: John McCook (Eric Forrester)
Susan Flannery (Stephanie Forrester)
Ronn Moss (Ridge Forrester)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Bridget macht sich Gedanken über ihre Mutter und Ridge. Felicia bekommt mit, dass Taylors und Ridges Ehe kriselt. Stephanie hat ihr davon erzählt. Ridge wirft Taylor ihre Doppelzüngigkeit vor und sagt ihr, dass er sie nicht mehr wiedererkennt.

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'. 'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde. Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

14:40 - 15:10
Reich und Schön SOAP 2006
Staffel: 24 Folge 4721: Episode 4721
Reich und Schön
Mittwoch 23.07., 14:40 Uhr
Details: Regie: Gary Donatelli
Regie: Kathryn Foster
Regie: Nancy Eckels
Regie: Bill Glenn
Regie: Jennifer Howard
Regie: Deveney Kelly
Regie: Michael Stich
Darsteller: Ronn Moss (Ridge Forrester)
Susan Flannery (Stephanie Forrester)
John McCook (Eric Forrester)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Felicia begutachtet das neue Zimmer, das Nick und Bridget für den kleinen Dominik eingerichtet haben. Es gefällt ihr richtig gut. Die beiden fragen Felicia, ob sie ihrem Sohn nicht eine Filmbotschaft hinterlassen will, die er sich dann später immer ansehen könne. Als Ridge mitbekommt, wie sich Taylor und Stephanie verhalten, wendet er sich wieder Brooke zu...

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'. 'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde. Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

15:10 - 16:10
Star Trek - Raumschiff Voyager Sci-Fi 1998, FSK: ab 6
Staffel: 4 Folge 89: The Omega Directive
Star Trek - Raumschiff Voyager
Mittwoch 23.07., 15:10 Uhr
Details: Regie: Victor Lobl
Darsteller: Kate Mulgrew (Captain Kathryn Janeway)
Robert Beltran (Chakotay)
Jeri Ryan (Seven of Nine)
Roxann Dawson (B'Elanna Torres)
Robert Duncan McNeill (Tom Paris)
Ethan Phillips (Neelix)
Tim Russ (Tuvok)

Folgeninhalt: Omega-Moleküle haben die Fähigkeit, das gesamte Universum auszulöschen. Daher lautet die Direktive der Sternenflotte, dass diese Moleküle, sollten sie irgendwo auftauchen, sofort zerstört werden müssen. Als Janeway auf die gefährlichen Teilchen trifft, befolgt sie sofort sämtliche Anweisungen. Doch Seven rebelliert: Für sie sind die Omegas Zeichen einer höheren Ordnung.

Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstraße des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie`s in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.

16:10 - 18:10
Babylon 5 Science-Fiction 1993
Babylon 5
Mittwoch 23.07., 16:10 Uhr
Details: Regie: Richard Compton
Drehbuch: J. Michael Straczynski
Darsteller: Michael O'Hare (Jeffrey Sinclair)
Tamlyn Tomita (Laurel Takashima)
Mira Furlan (Delenn)
Jerry Doyle (Michael Alfredo Garibaldi)
Patricia Tallmann (Lyta Alexander)
Peter Jurasik (Londo Mollari)

Die gigantische Raumstation Babylon 5 dient der Erhaltung und dem Schutz von Frieden und Handel unter allen Völkerstaaten der Galaxis. Als jedoch ein Attentat auf Botschafter vom Volk der Volonen verübt wird, drohen gewalttätige Kriege. Der Verdacht fällt auf den Raumstationsleiter Commander Sinclair. Kann er seine Unschuld beweisen? Fulminanter Start der Erfolgsserie.

Zur Serie: Jeffrey Sinclair hat als Commander der Raumstation Babylon 5 jede Menge zu tun. Die Bastion im All ist die letzte Hoffnung eines (fiktiven) Universums auf Frieden zwischen den Menschen und allen außerirdischen Völkern. Doch das Zusammenleben im schwebenden Zuhause ist für die verschiedenen Lebensformen nicht immer einfach. Und auch von außen droht Gefahr, denn die vielen Kriege, die im Universum toben, lassen auch Babylon 5 nicht unberührt und fordern das diplomatische Geschick der Besatzungsmitglieder immer wieder aufs Neue heraus. Hintergrund zur Serie: 'Babylon 5' unterschied sich in den 1990ern von anderen US-amerikanischen Fernsehserien durch die fast ausschließliche Verwendung von CGI-Computergrafik für die brillanten Spezialeffekte. Die Weltraumabenteuer der Arche für Handel, Frieden und Verständigung waren von vorneherein als Fortsetzungsgeschichte mit aufeinander aufbauenden Episoden geschrieben. Die einzelnen Episoden entwickelten sich nach einer bestechenden Dramaturgie, denn J. Michael Straczynski hatte die Serie gleich für eine Dauer von fünf Jahren konzipiert. Das erfolgreiche Epos ist vor allem durch Tolkiens berühmtes Jahrhundertwerk 'Der Herr der Ringe' inspiriert worden. Frappierende Ähnlichkeiten zwischen den Serien 'Babylon 5' von Warner und 'Deep Space Nine' von Paramount Pictures sorgten für heftige Diskussionen unter Science-Fiction-Fans. Straczynski hatte das 'Babylon 5'-Konzept nämlich ursprünglich auch Paramount Pictures vorgelegt. Starinfo Claudia Christian: Sie gilt nicht nur als hübsches Starlet, sondern hat sich auch einen Namen als Regisseurin, Drehbuchautorin und Autorin gemacht, beispielsweise mit der Kinderbuchserie 'The Misadventures of Emma Bradford'. Daneben ist sie als Sängerin und Musikerin aktiv, ihr Techno-Dance-Album 'Taboo' erschien 1996. Als Schauspielerin war sie unter anderem in 'Relic Hunter - Die Schatzjägerin', als Stripperin in 'The Hidden - Das unsagbar Böse' oder als Model in 'Hexina' zu sehen. Den größten Erfolg feierte die 1965 geborene Schönheit aber mit 'Babylon 5'. Starinfo Joseph Michael Straczynski: Der 1954 geborene Autor und TV-Produzent gilt als einer der innovativsten Sci-Fi-Köpfe in den USA. Den Olymp seiner Fernsehkarriere erklomm der vielseitige Kreativ-Kopf mit der Serie 'Babylon 5', für die er 1996 und 1997 mit dem bekannten Hugo Award ausgezeichnet wurde. Er schrieb nicht weniger als 91 der insgesamt 112 Episoden, sowie den Pilotfilm und fünf weitere TV-Highlights selbst: "Inspiriert wurde ich für Babylon 5 aus sehr vielen unterschiedlichen Bereichen, die ich dann zusammenfasste. Das meiste Material entlieh ich der fantastischen Literatur. Die habe ich regelrecht verschlungen, wie ein Vielfraß, und besonders Mythologie in jeder Form und der Existenzialismus an sich, hatten es mir besonders angetan."

18:10 - 19:10
Star Trek - Raumschiff Voyager Sci-Fi 1998, FSK: ab 6
Staffel: 4 Folge 90: Unvergessen
Star Trek - Raumschiff Voyager
Mittwoch 23.07., 18:10 Uhr
Details: Regie: Andrew Robinson
Darsteller: Kate Mulgrew (Captain Kathryn Janeway)
Robert Beltran (Chakotay)
Jeri Ryan (Seven of Nine)
Roxann Dawson (B'Elanna Torres)
Robert Duncan McNeill (Tom Paris)
Ethan Phillips (Neelix)
Tim Russ (Tuvok)

Folgeninhalt: Kellin erhält Asyl auf der Voyager. Sie ist auf der Flucht vor ihren eigenen Leuten. Sie erzählt, sie sei schon früher auf der Voyager gewesen und habe eine Affäre mit Chakotay gehabt. Der kann sich an nichts erinnern, auch in den Logbüchern steht nichts. Kellin begründet das mit ihrer Rasse: sie lösche alle ihre Spuren. Bald wird auch Kellin keine Erinnerung mehr haben.

Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstraße des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie`s in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.

19:10 - 20:15
Star Trek - Das nächste Jahrhundert Sci-Fi 1988
Staffel: 1 Folge 20: Worfs Brüder
Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Mittwoch 23.07., 19:10 Uhr
Details: Regie: Rob Bowman
Darsteller: Patrick Stewart (Jean-Luc Picard)
Jonathan Frakes (William Riker)
Brent Spiner (Data)
LeVar Burton (Geordi LaForge)

Folge 20: Folgeninhalt: In der neutralen Zone von Quadrant 9 treibt ein beschädigter talarianischer Frachter. Auf Bitten der Sternenflotte begibt sich die Enterprise dorthin. Zunächst wirkt das zerstörte Schiff wie ausgestorben. Dann entdecken Riker, Geordi und Data drei Klingonen an Bord. Einer von ihnen ist schwer verletzt. Doch die Geschichte, die sie erzählen, ist gelogen.

Auszeichnungen:18 Primetime Emmys, unter anderem für Soundschnitt, Make-up, Kostüm, Special Effects und Art Direction (1988-1994).45 Primetime Emmy-Nominierungen.Zur Serie: Galaxien und Welten bereisen, in die zuvor noch nie jemand vorgedrungen ist, unbekannte Lebensformen, neue Zivilisationen entdecken - das ist ihre Mission. Im 24. Jahrhundert, mehr als sieben Dekaden nach Captain Kirks 'Star Trek'-Mission, begibt sich eine neue Generation von Sternenflotten-Offizieren an Bord der neuen, größeren Enterprise in die unbekannten Weiten des Universums. Zeitreisen und Zeitschleifen, künstliche Intelligenzen, Paralleluniversen, Außerirdische, schwarze Löcher, fremde Wesen und Energien, unbekannte Krankheiten und immer wieder die aggressiven, schier unbezwingbaren Borg kreuzen den Weg der Enterprise und machen der rund 1000-köpfigen Besatzung mitunter ganz schön zu schaffen. Doch der neue Kapitän und seine Getreuen bestehen am Ende jedes Abenteuer...Hintergrund: Zu gerne hätte 'Raumschiff Enterprise'-Erfinder Gene Roddenberry die Erfolgs-Serie aus den Sechzigern ein Jahrzehnt später mit den Originalschauspielern fortgesetzt. Doch wurden zunächst 'Star Trek'-Filme fürs Kino produziert. 1987, nach dem großen Erfolg der Kinoformate, ging es dann doch an die Neuauflage der Serie. Mit einem Zeitsprung von 78 Jahren im neuen Drehbuch wurde ein Schritt in die Moderne und in die Zukunft unternommen: neue Schauspieler, neue Enterprise, mehr Technik auf dem Filmschiff sowie bei der Herstellung; sei es am Set, bei den Effekten oder der Nachbearbeitung. Die Fortsetzung mit ihren 178 Folgen wurde zur Erfolgsstory: 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' gilt heute noch als eine der bedeutendsten US-Fernsehproduktionen. Nach dem Tod Roddenberrys im Jahre 1991 übernahm Co-Produzent und Drehbuchschreiber Rick Berman die Serie ganz. Mit der steigenden Einflussnahme Bermans wurde die Serie schon zu Lebzeiten Roddenberrys actionreicher; in den Vordergrund traten nun Konflikte mit außerirdischen Völkern. Die Episoden selbst haben meist zwei oder mehrere, teilweise folgenübergreifende Handlungsstränge. Von Anfang an trugen sie humanistische Züge. Immer wieder dienten sie auch als Hintergrund für moralische Diskurse zu ethisch-sozialen Themen. In einigen Folgen wirkten die Original-Enterprise-Darsteller Leonard Nimoy (Mr. Spock), James Doohan (Montgomery "Scotty" Scott) und DeForest Kelley (Dr. Leonard "Pille" McCoy) als Gaststars in ihren alten Rollen mit. Die Schauspieler der neuen Generation Jonathan Frakes, Patrick Stewart, Gates McFadden und LeVar Burton führten auch Regie. In der Episode 'Angriff der Borg - Teil 1' hat der englische Astrophysiker Stephen Hawking einen dreiminütigen Gastauftritt. Hier spielt er - als einzige Person im ganzen 'Star Trek'-Universum - einfach nur sich selbst. Starinfo Sir Patrick Stewart: Während der ersten Staffel von 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' war sich Stewart derart sicher, eine Fehlbesetzung zu sein und sowieso bald gefeuert zu werden, dass er seinen Koffer sechs Wochen lang gar nicht erst auspackte. Doch er blieb. Eine enge Freundschaft verbindet den Briten mit seinen 'Star Trek'-Kollegen Gates McFadden, alias Dr. Crusher, und Data-Darsteller Brent Spiner. Spiner war im Jahr 2000 bei Stewarts Hochzeit mit der 'Star-Trek'-Produzentin Wendy Neuss sein Haupt-Trauzeuge. 1996 bekam Stewart, der neben der Schauspielerei auch als Produzent, Regisseur und Professor für Darstellende Künste arbeitet, einen Stern mit seinem Namen auf dem Walk of Fame in Hollywood. Neben Hugh Jackman spielte er als einziger Schauspieler in allen vier Folgen der Comic-Verfilmung 'X-Men' mit. Unter anderem war er auch in vier 'Star Trek'-Kinofilmen sowie in 'Robin Hood - Helden in Strumpfhosen' und 'Der Wüstenplanet' zu sehen. Im Juni 2010 wurde Stewart von der Queen zum Ritter geschlagen und darf sich seitdem Sir Patrick Stewart nennen.

20:15 - 22:00
So gut wie tot - Dead Like me: Der Film Mystery 2009
So gut wie tot - Dead Like me: Der Film
Mittwoch 23.07., 20:15 Uhr
Details: Regie: Stephen Herek
Drehbuch: John Masius
Drehbuch: Stephen Godchaux
Darsteller: Ellen Muth (Georgia “George” Lass)
Laura Harris
Callum Blue (Mason)
Cynthia Stevenson
Sarah Winter (Daisy)
Henry Ian Cusick Henry Ian Cusick
Jasmine Guy (Roxy Harvey)
Britt McKillip (Reggie Lass)
Henry Ian Cusick (Cameron Kane)

Die Untote George und ihre Kollegen arbeiten als Seelensammler und sollen frisch Verstorbene ins Licht führen. Als sie mit Cameron Kane einen neuen Chef bekommen, sorgt dies für Unmut, da ihm die Seelen seiner verstorbenen Kunden herzlich egal sind und er nicht viel von Regeln hält. Dass George sich auch noch ihrer Schwester Reggie offenbart, macht das Chaos perfekt. Witzige Fortsetzung der Erfolgs-Serie.

Kritik: "Ein schräger Spaß auch für Nicht-Fans." (video.de) Hintergrund: Der Film basiert auf der gleichnamigen skurrilen Serie 'Dead Like me' und versammelt fast den gesamten Cast der Serie. Ellen Muth ('The Truth about Jane') überzeugt wieder als sarkastische Ich-Erzählerin. Allerdings übernahm diesmal Sarah Wynter die Rolle der Daisy und Cameron Kane wird von Henry Ian Cusick (bekannt aus 'Lost')gespielt.

22:00 - 23:45
Prowl Thriller 2010, FSK: ab 16
Prowl
Mittwoch 23.07., 22:00 Uhr
Details: Regie: Patrik Syversen
Drehbuch: Tim Tori
Darsteller: Jamie Blackley
Saxon Trainor
Ruta Gedmintas
Joshua Bowman
Courtney Hope
Perdita Weeks

Amber will dem öden Kleinstadtleben entfliehen und überredet ihre Freunde, sich eine gemeinsame Wohnung in der Stadt zu suchen. Auf dem Weg dorthin haben sie eine Panne und werden von einem Sattelschlepper mitgenommen. Doch der hat eine blutige Fracht geladen, die nichts Gutes verheißt. Schließlich landet die Clique in einem verlassenen Lagerhaus, wo das Grauen wartet. Slasher für Hartgesottene.

23:45 - 02:00
Into the Mirror - Im Spiegel lauert der Tod Horrorthriller 2003, FSK: ab 16
Into the Mirror - Im Spiegel lauert der Tod
Mittwoch 23.07., 23:45 Uhr
Details: Regie: Kim Sung-ho
Drehbuch: Kim Sung-ho
Darsteller: Yu Ji-tae (Woo Yeong-min)
Kim Hye-na (Lee Ji-hyeon)
Kim Myeong-min (Heo Hyeon-su)
Gi Ju-Bong (Jeong Il-seong)

Kurz vor der Neueröffnung eines Kaufhauses in Seoul tritt der ehemalige Polizist Woo Young-min dort als Wachmann an. Bald überschlagen sich die Ereignisse: Mehrerer Mitarbeiter begehen scheinbar Selbstmord. Dann sucht die Polizei einen Serienmörder und verdächtig auch Woo. Der Wachmann aber ist einer unglaublichen Lösung auf der Spur... Gelungene Mischung aus Krimi und Horrorfilm.

Kritik: "Gute Effekte, paranoide Atmosphäre..." (cinema.de)