Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Home

OGOT

Old Guys On Tour

Jetzt alle Folgen in der Mediathek anschauen!

Old Guys On Tour“: Jörg Draeger geht „aufs Ganze“ und absolviert mit den weiteren TV-Urgesteinen Frederic Meisner, Björn-Hergen Schimpf und Harry Wijnvoord den Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Mit 12 Kilo Gepäck müssen die vier Promi-Pilger mindestens 500 Kilometer gehen und dabei nicht nur widrigen Unterkünften, sondern auch Reiseleiter Karl Dall trotzen. Triumph oder letzter Bittgang? Die zwölf Folgen werden es zeigen.


OGOT - Was ist das?

„OGOT – Old Guys On Tour“ entstand im Februar 2016. Showmaster Jörg Draeger (70), der den Jakobsweg bereits neunmal gegangen ist, geht ein zehntes Mal „aufs Ganze“: „Ich hatte damals einen Würfel: 1 und 2 bedeutet Dschungel, 3 und 4 bedeutet Jakobsweg und 5 und 6 weder noch. Es fiel der Jakobsweg.“ ABER: Diesmal wird er von drei weiteren TV-Urgesteinen begleitet:  Frederic Meisner (63, „Viele sagen der Weg macht was mit dir. Aber was?“), Björn-Hergen Schimpf (72, „Wandern finde ich langweilig.“) und Harry Wijnvoord (67, „Dieser Weg wird mich an meine körperlichen Grenzen bringen.“) werden mit ihm den Camino und damit durch diese 12-teilige TELE 5-Walkumentary pilgern.

Sie alle vier müssen von den 857 Kilometern mindestens 500 – vor allem die letzten 100 – zu Fuß bewältigen! Werden die vier das packen? Jeden Tag, mindestens 12 Kilo auf dem Rücken! Macht die Gesundheit mit? Kommen die TV-Stars mit den schlichten Unterkünften klar? Können die Pilger überhaupt miteinander? Den Pilgern „zur Seite“ wird „Reiseleiter“ Karl Dall (75) gestellt, der aber nicht mitläuft: „Schließlich habe ich bis heute ohne großen Ehrgeiz Karriere gemacht, warum soll ich damit jetzt anfangen?!"


Der Jakobsweg

Insgesamt 857 Kilometer - davon müssen die Pilger mindestens 500 bewältigen. Der Jakobsweg gilt aber erst dann bewältigt, wenn von diesen 500 Kilometern vor allem die letzten 100 zu Fuß gegangen werden. Der Weg führt unsere Pilger dabei vom beschaulichen Somport an der französisch-spanischen Grenze über Puente la Reina, Boadilla, Portomarín bis zum Jakobsgrab in Santiago de Compostella.