Zurück zur Übersicht von FSK Sex

Four Chambers Gründerin Vex Ashley im Interview

Durch ihr Studium der Bildenden Kunst kam Vex Ashley in Kontakt mit Aktfotografie und beschäftigte sich schon bald auch mit Bewegtbild. Darüber entdeckte sie schließlich ihre Leidenschaft für Erotikfilme. Weil im Internet kaum anspruchsvolle Erotikfilme zu finden waren, gründete sie kurzerhand die Pornographie-Plattform Four Chambers. Im Interview gibt Vex Ashley Einblicke in ihre Kunst und das Porno-Business.


Höre dir hier das Interview an


Wie würdest du deine Art der Kunst beschreiben? Bezogen auf deine Arbeit, würdest du sagen, dass der Begriff „Pornografie“ passend ist?

Ich glaube es ist wichtig zu sagen, dass man das, was ich mache „Pornografie“ nennt, da hier eindeutig gefickt wird.  Aber auch weil ich denke, dass Pornos oft als kulturell wertlos und Kunst als kulturell wertvoll betrachtet wird. Und ich stimme dieser Definition nicht zu, da es auch wertlose Kunst und wertvolle Pornos gibt. Ich möchte die Idee, was Pornografie ist, tut und sagen kann, erweitern.

Was ist Deiner Meinung nach der Unterschied zwischen erotischen Clips und Pornografie?

Ich glaube nicht, dass es hier einen Unterschied gibt. Ich glaube, dass sich die Menschen selber manchmal gerne von dem Begriff „Porno“ distanzieren möchten, aber in Wirklichkeit genau das tun, was Porno beinhaltet. Ich glaube, dass „Porno“ viele verschiedene Dinge aussagen können.

Gibt es Unterschiede zwischen männlicher und weiblicher Pornografie? Wie unterscheiden sich die beiden deiner Meinung nach?

Ich denke es ist wirklich herablassend zu sagen, dass es nur eine Art von sanften, behutsamen Pornos gibt, den alle Frauen produzieren oder schauen wollen. Frauen haben Interessen, die wie bei jedem variieren. Viele Frauen genießen es intensiven, harten Sex zu schauen. Sie also auf eine Sache zu reduzieren oder einzuschränken ist nicht richtig.

Erzähl uns bitte von deiner ersten Zeit in dem Business.

Ich habe an der Universität Kunst studiert und wollte sehen, ob ich in der Lage bin, die gleichen Ideen, Konzepte und Ästhetik in Filme zu bringen, wie ich es vorher bereits in meinen Kunstwerken getan habe.

Wie alt warst du, als du mit deiner Kunst begonnen hast?

Ich habe mit ungefähr 22 Jahren angefangen, mich für das Internet auszuziehen und vor 4 Jahren damit begonnen Filme für Four Chambers zu machen.

Gibt es viele Vorurteile, mit denen Frauen in dem Business konfrontiert werden?

Man wird definitiv sehr oft dafür verurteilt, wenn man in Sexfilmen performt. Glücklicherweise kann ich mit all meinen Freunden und meiner Familie über meine Arbeit reden. Aber es kann immer noch großen Einfluss auf das Leben und die Performance vor allem von Frauen haben.

In deiner Arbeit führst du nicht nur Regie, sondern man sieht dich auch vor der Kamera, wie beispielsweise in RED SHIFT. Was gehört noch zu deiner Jobbeschreibung?

Ich produziere, führe Regie und bearbeite all unsere Filme zusammen mit den anderen Mitgliedern der Gruppe. Alles in Zusammenhang mit Four Chambers ist in Eigenarbeit und Inhouse entstanden. Und gelegentlich bin ich auch noch Model und ich war auch einmal Webcam Performer.

Was ist deine Leidenschaft an deinem Job?

Ich glaube Sex ist sehr interessant und verdient mehr Ergründung. Sex ist oft Mittel zum Zweck, um Produkte damit zu verkaufen. Ansonsten wird Sex nicht wirklich thematisiert und nie wirklich im Detail diskutiert oder erforscht. Das ist wirklich eine Schande und führt nur zu falscher Information und Verteufelung von Sex.

Was ist die Message deiner Kunst?

Es gibt nicht „die eine“ Message. So wie mit allem geht es darum, was die Person ansieht und was man mitbringt, fühlt und mitnimmt.

Sexualität ist für einige Leute ein empfindliches Thema: Hast du bisher irgendwelche Probleme in deinem privaten Leben damit gehabt, wenn du über deinen Beruf gesprochen hast? Ist es abschreckend für andere?

Jeder, der Angst davor hat, was ich mache, ist es nicht wert, dass ich mich mit ihm abgebe. Ich habe sehr viel Glück, dass mich Leute umgeben, die mich, meine Entscheidungen und mein Leben unterstützen. Ich respektiere mich und meine Arbeit und ich verlange es zum Teil von anderen Menschen in meinem Leben dies ebenfalls zu tun.

Ist es deiner Meinung nach notwendig einen extrovertierten Charakter zu haben, wenn man in dem Business arbeiten möchte?

Ich denke, wir sind alle unterschiedlich und machen Pornos aus verschiedenen Gründen. Es gibt nicht nur diesen einen Typ Mensch. Pornos und die Menschen, die darin mitspielen, sind sehr viel facettenreicher und vielfältiger als wir im ersten Moment denken.


Schau dir hier erotische Kurzfilme von Vex Ashley an


Hier gibt's alle Clips von Vex Ashley zu FSK Sex

Wähle jetzt aus, welchen Film du sehen möchtest


Was läuft wann?