TV-Programm

01:41 - 04:10
Crocodile Thriller 2000, FSK: ab 16
Crocodile
Sonntag 29.03., 01:41 Uhr
Details: Regie: Tobe Hooper
Drehbuch: Jace Anderson
Drehbuch: Boaz Davidson
Drehbuch: Adam Gierasch
Drehbuch: Michael D. Weiss
Darsteller: Mark McLachlan (Brady Turner)
Caitlin Martin (Claire)
Chris Solari (Duncan McKay)
D.W. Reiser (Kit)
Julie Mintz (Annabelle)
Rhett Jordan (Foster)

Brady und seine Freunde wollen Party machen. Dazu mieten die acht Kumpels ein Hausboot, mit dem sie einen Fluss entlang schippern. Bei einem Landgang finden sie ein Gelege mit riesigen Eiern. Sie stehlen eines als Trophäe. Damit haben sie sich jedoch den Zorn der acht Meter langen Krokodilmutter zugezogen. Creature Feature mit Biss.

Kritik: "Monsterhorror trifft Teenie-Terror." (cinema.de)

04:10 - 05:37
Crocodile II Horror 2002, FSK: ab 16
Crocodile II
Sonntag 29.03., 04:10 Uhr
Details: Regie: Gary Jones
Drehbuch: Jace Anderson
Drehbuch: Boaz Davidson
Drehbuch: Adam Gierasch
Darsteller: Heidi Noelle Lenhart (Mia)
Chuck Walczak (Zach)
Jon Sklaroff (Sol)
Darryl Theirse (Max)
David Valcin (Justin)
James Parks (Squid)

Die Passagiere eines Flugzeugs erleben einen Horrortrip: Erst wird ihre Maschine von Gangstern entführt, dann stürzt sie auch noch in den Sümpfen Floridas ab. Und als ob die Überlebenden nicht genug mitgemacht hätten, treffen sie im Wasser noch auf eine gefräßige Krokodilfamilie. Katastrophenaction - Ein Fest für B-Movie-Fans.

05:37 - 06:27
Hercules Abenteuer 1996
Staffel: 3 Folge 42: Von den Toten Auferstanden
Hercules
Sonntag 29.03., 05:37 Uhr
Details: Regie: T.J. Scott
Darsteller: Kevin Sorbo (Hercules)
Michael Hurst (Iolaus)
Kevin Smith (Ares)
Anthony Quinn (Zeus)
Bruce Campbell (Autolycus)
Lucy Lawless (Xena)

Folgeninhalt: Iolaus ist tot! Besiegt von einer namenlosen Kriegerin. Hercules kann es nicht fassen und zulassen will er es schon gar nicht. Deshalb bringt er den Leichnahm seines Freundes zu Hades. Der soll ihn wieder lebendig machen. Der Herr der Unterwelt aber hat eine Bedingung: Hercules soll die grausame Kriegerin vernichten. Hades stellt ihm dafür eine unheimliche Begleiterin zur Seite.

Auszeichnungen: 3 ASCAP Awards (1997-2001) für die Musik in einer Top-TV-Serie (Joseph LoDuca).Zur Serie: Die selbstironische Fantasy-Serie um die fiktiven Abenteuer des antiken Muskelmanns Herakles alias Hercules (in der römischen Namensgebung) wurde von Erfolgsregisseur Sam Raimi (,Spider-Man') in Neuseeland produziert und zog sechs Fernsehfilme nach sich. Anders als das mythische Vorbild verlässt sich der Titelheld nicht nur auf seine pure Körperkraft - wie es in zahlreichen Sandalen-Epen der 60er-Jahre der Fall war - sondern auch aufs Köpfchen. So strebt er stets eine friedliche Lösung an und versucht Gewalt zu vermeiden. Nicht selten wird die Serie mit parodistisch-anachronistische Ansätze aufgelockert: So greift Hercules schon mal zur E-Gitarre und Gastaar Bruce Campbell würzt seine Rolle des Autolycos mit Bezügen zu Sam Raimis ,Tanz der Teufel'-Trilogie. Zudem tauchen Hollywood-Legende Anthony Quinn (als Hercules-Vater Zeus), Actionheld Karl Urban (,Herr der Ringe') und Ex-Porno-Star Traci Lords in markanten Gastrollen auf. Die von Lucy Lawless gespielte Figur der Xena, Geliebte des Hercules, erhielt wegen durchschlagenden Erfolgs sogar eine eigene Serie. Hauptdarsteller Kevin Sorbo verliebte sich während des Drehs in seine Kollegin Sam Jenkins und heiratete sie. Zusammen hat das Paar drei Kinder.Hintergrund der Handlung: Hercules, stattlicher Sohn von Göttervater Zeus, besteht mit seinem besten Freund Iolaus zahlreiche Abenteuer. Immer wieder machen ihm dabei seine eifersüchtige Stiefmutter Hera und Halbbruder Ares zu schaffen, die ihren Zorn auf die Untreue von Zeus gegen dessen leiblichen Sohn richten. Auch lernt Hercules bei seinen Reisen eine Frau kennen, die ihn in seinen Bann zieht, aber auf der falschen Seite steht: Die mordlüsterne Kriegerprinzessin Xena, die mit ihren Truppen plündernd durchs Land zieht. Starinfo Kevin Sorbo: "Das ist kein Jim Beam". Mit dem markigen Spruch aus einem Spot für Whiskey erlangte der ehemalige Werbedarsteller Bekanntheit. Danach feierte der 1958 geborene Amerikaner als Titelheld der TV-Serie ,Hercules' (1995) seinen Durchbruch. Was niemand wusste: Während des Drehs erlitt Sorbo eine Reihe von kleinen Schlaganfällen, was vor der Öffentlichkeit geheim gehalten wurde: "Ich hatte das Gefühl, dass ich über Nacht vom kraftvollen, jungen Kerl in jemanden verwandelt worden war, der sich an Stühlen festhalten muss und fünf Jahre ins Badezimmer benötigt", sagt Sorbo über seine schlimme Krankheit, die er zum Thema seiner Autobiografie ,True Strength: My Journey from Hercules to Mere Mortal and How Nearly Dying Saved My Life' machte. Sorbo, der auch im Fantasy-Kultfilm ,Kull - Der Eroberer' (1997) die Titelrolle spielte, konnte nach Ende von ,Hercules' in der Sci-Fi-Serie ,Andromeda' (2000) mit einer weiteren Hauptrolle reüssieren. Der dreifache Familienvater, der bis heute mit seiner ,Hercules'-Partnerin Sam Jenkins verheiratet ist, setzt sich neben der Schauspielerei für eine Organisation ein, die Großstadtkindern eine positive Lebenseinstellung vermitteln will.

06:27 - 07:01
TELE 5 Bizarre
Folge 9: Der wirklich andere Video-Snack für zwischendurch
TELE 5 Bizarre
Sonntag 29.03., 06:27 Uhr

Anders ist besser! TELE 5 zeigt zwischendrin schräge und witzige Clips: Kochen mit Sängerin Murielle Stadelmann, Outdoor-Cooking mit Francis Ray Hoff, TELE 5-Gym mit Richard Simmons, Yoga mit Jordan Carver, Schlager mit Christian Steiffen, Benimmregeln mit Knicks für Knigge sowie Rüttens Bullshit.

07:01 - 08:01
Dauerwerbesendung
Dauerwerbesendung
Sonntag 29.03., 07:01 Uhr

08:01 - 08:30
Antworten mit Bayless Conley
Folge 103: Kirchenprogramm
Antworten mit Bayless Conley
Sonntag 29.03., 08:01 Uhr

08:30 - 08:30
Hour of Power
Folge 275: Kirchenprogramm
Hour of Power
Sonntag 29.03., 08:30 Uhr

08:30 - 11:30
Dauerwerbesendung
Dauerwerbesendung
Sonntag 29.03., 08:30 Uhr

11:30 - 12:03
Gemeinde und Missionswerk Arche Kirche 2014
Folge 57: Kirchenprogramm
Gemeinde und Missionswerk Arche
Sonntag 29.03., 11:30 Uhr

12:03 - 15:05
Dauerwerbesendung
Dauerwerbesendung
Sonntag 29.03., 12:03 Uhr

15:10 - 16:09
Xena Fantasy/Abenteuer 1997
Staffel: 2 Folge 37: Auf der Suche nach dem Leben
Xena
Sonntag 29.03., 15:10 Uhr
Details: Regie: Michael Levine
Darsteller: Lucy Lawless (Xena)
Renée O`Connor (Gabrielle)
Hudson Leick (Callisto)
Kevin Smith (Ares)
Ted Raimi (Joxer)
Karl Urban (Julius Caesar)

Folgeninhalt: Xena ist tot und Gabrielle wird ihre Nachfolgerin. Voller Trauer bereitet sie die Feuer-Bestattung vor. Sie ahnt nicht, dass Xenas Geist zurück ins Leben strebt, aber in einem anderen Körper steckt, aus dem er sich nicht befreien kann. Kann Xena zurückkehren, bevor sie verbrannt wird?

Zur Serie: Spin-Off der Serie 'Hercules', in der Lucy Lawless bereits die Rolle der Xena verkörperte. Die größtenteils in Neuseeland gedrehte Produktion von u. a. Sam Raimi ('Spider-Man') ist deutlich vom Hongkong-Kino inspiriert und verknüpft die fiktiven Abenteuer der Heldin mit der griechischen Mythologie. Neben Hercules tauchen auch andere berühmte historische Persönlichkeiten wie Julius Caesar, Kleopatra und Homer in einzelnen Folgen auf. Einen gewissen Kultstatus genießt die Serie auch in der lesbischen Community, da die Freundschaft der Heldin mit Gabrielle sehr romantisch und bewusst mehrdeutig angelegt ist. Eine schwere Verletzung der Hauptdarstellerin während der 2. Staffel zwang die Drehbuchautoren zu einem besonders kreativen Schachzug: Xenas Seele wird in den Körper ihrer Todfeindin Callisto versetzt, so dass die Darstellerin Hudson Leick die Hauptrolle in Vertretung für Lawless übernahm. Auch Lawless' Schwangerschaft in der 5. Staffel führte zu gravierenden Handlungsänderungen. Ares-Darsteller Kevin Smith kam mit 38 Jahren bei Dreharbeiten 2002 ums Leben, als er aus einer Höhe von sechs Stockwerken in die Tiefe stürzte.Hintergrund der Handlung: Nach der Verwüstung ihres Dorfes und dem Mord an ihrem Bruder befindet sich die junge Xena auf unerbittlichem Rachefeldzug und hinterlässt eine Spur des Todes. Erst die Begegnung mit Hercules läutert die taffe Kriegerin, sich künftig für das Gute einzusetzen. Es ist aber vor allem die Bardin Gabrielle, die Xena mit ihrer Lebenslust vom Töten abkehrt. Ihre gemeinsamen Abenteuer schweißen die beiden eng zusammen, wobei der Athener Joxer sich unglücklich in Gabrielle verliebt. Bei ihren Reisen, die die Freunde ins antike Griechenland, aber auch nach Rom, China, Japan, Ägypten und Germanien führen, muss sich Xena mehr als einmal mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen. Denn ihr ehemaliger Mentor, Kriegsgott Ares, tut alles, um aus seiner Schülerin wieder eine Kriegerin des Bösen zu machen. Mit Mut und bravourösen Kampfkunst-Fertigkeiten stellt sie sich den dunklen Mächten und Göttern entgegen. Starinfo Lucy Lawless: Nicht jede Schauspielerin kann behaupten, ein Angebot von Peter Jackson für 'Herr der Ringe' abgelehnt zuhaben. Lucy Lawless tat es, als sie wegen ihrer Schwangerschaft auf die Rolle der Galadriel verzichtete. Sie selbst würde sich als typische Fußballmami bezeichnen. Bekannt wurde die 1968 geborene Neuseeländerin durch ihre Mitwirkung in dem TV-Film 'Anschlag auf die Rainbow Warrior', der Durchbruch erfolgte aber als Kriegerin Xena in der Serie 'Hercules' und dem darauf entstandenen Spin-Off. Die ausgebildete Schauspielerin ist in zweiter Ehe mit dem Produzenten der beiden Serien, Robert G. Tapert, verheiratet und hat mit ihm zwei Söhne im Teenager-Alter. In der von Tapert und Sam Raimi produzierten Serie 'Spartacus' spielt Lawless die durchgängige Rolle der Lucretia.

16:09 - 17:09
Relic Hunter - Die Schatzjägerin Abenteuer 2000
Staffel: 2 Folge 35: Kleopatra
Relic Hunter - Die Schatzjägerin
Sonntag 29.03., 16:09 Uhr
Details: Regie: Paolo Brazman
Darsteller: Tia Carrere (Sydney Fox)
Christien Anholt (Nigel Bailey)
Lindy Booth (Claudia)
John Schneider (Dallas Carter)
Nancy Anne Sakovich (Cate Hemphill)
Tanja Reichert (Karen Petrusksy)

Folgeninhalt: Sydney und Nigel staunen nicht schlecht, als eine Reinkarnationstherapie ans Licht bringt, das Claudia in einem früheren Leben Kleopatra diente. Sie sollte damals eine wertvolle Diamant-Halskette verstecken. Die Schatzjägerin versucht daraufhin, in Alexandria das sagenumwobene Schmuckstück zu finden.

Zur Serie: Die amerikanisch/kanadisch/französische Koproduktion zeichnet sich besonders durch spannende Action und eine ordentliche Portion Humor aus. Interessanterweise hat die Produktion Toronto fast nie verlassen - trotz der wechselnden Schauplätze. Der enge Zusammenhalt des Teams zeigt sich unter anderem dadurch, dass die Folge 'Die Knochenschale' dem Stuntman Chris Lamon gewidmet wurde, der 2001 bei Dreharbeiten tödlich verunglückte. Tia Carrere dreht den größten Teil ihrer Stunts jedoch selbst.Hintergrund der Handlung: Klug, tough, einfallsreich und sexy - so kann man die Vorzüge der Geschichtsprofessorin Sydney Fox zusammenfassen. Leider ist sie in ihren Vorlesungen oft kurz angebunden, da sie es vorzieht, verlorene Artefakte für Museen und private Kunden aus aller Welt wieder zu beschaffen. Immer dabei ist ihr tollpatschiger Assistent Nigel Bailey. Der würde auf die gefährlichen Einsätze an den entlegensten Orten der Welt gern verzichten und sorgt durch seine Unbeholfenheit häufig für zusätzliche Komplikationen. Während seiner Exkursionen muss sich das Forscherteam oft mit konkurrierenden Schatzjägern oder Kriminellen messen, wobei Sydneys Kampfkunstkenntnisse von großem Vorteil sind. Kein Einsatz wäre jedoch komplett ohne Sydneys Sekretärin Claudia, die zwar nicht unbedingt durch umfassende Bildung, dafür aber durch gute Kontakte behilflich ist.Starinfo Tia Carrere: Schauspielerin? Ja, auch. Aber die exotische Schönheit, die in Hawaii zur Welt kam, kann noch einiges mehr. Sie ist unter anderem als Sängerin so erfolgreich, dass ihr Album 'hawaiiana' 2008 für den Grammy nominiert wurde. Auch als Model machte sie eine gute Figur. Zur Schauspielerei kam die US-Amerikanerin mit asiatisch-spanischen Wurzeln nur durch Zufall. Man entdeckte sie in einem Supermarkt und castete sie sofort für ihren ersten Film. Es folgten Auftritte in Serien und Hollywoodproduktionen wie 'True Lies'. Nach ihrer Rolle in 'Relic Hunter' widmete sie sich wieder ihrer Musik und spielte zuletzt erfolgreich in der HBO-Produktion 'Nip/Tuck'.

17:09 - 18:09
Relic Hunter - Die Schatzjägerin Abenteuer 2000
Staffel: 2 Folge 36: Das Licht am Ende des Tunnels
Relic Hunter - Die Schatzjägerin
Sonntag 29.03., 17:09 Uhr
Details: Regie: John Bell
Darsteller: Tia Carrere (Sydney Fox)
Christien Anholt (Nigel Bailey)
Lindy Booth (Claudia)
John Schneider (Dallas Carter)
Nancy Anne Sakovich (Cate Hemphill)
Tanja Reichert (Karen Petrusksy)

Folgeninhalt: Ein Indianerkult führt Sydney und ihren Assistenten zu einem Hügel am Mississippi, wo die Augen des Toklamanee verborgen sein sollen. Doch ihre Suche wird durch schwer bewaffnete Beamte behindert, die das Gelände bewachen.

Zur Serie: Die amerikanisch/kanadisch/französische Koproduktion zeichnet sich besonders durch spannende Action und eine ordentliche Portion Humor aus. Interessanterweise hat die Produktion Toronto fast nie verlassen - trotz der wechselnden Schauplätze. Der enge Zusammenhalt des Teams zeigt sich unter anderem dadurch, dass die Folge 'Die Knochenschale' dem Stuntman Chris Lamon gewidmet wurde, der 2001 bei Dreharbeiten tödlich verunglückte. Tia Carrere dreht den größten Teil ihrer Stunts jedoch selbst.Hintergrund der Handlung: Klug, tough, einfallsreich und sexy - so kann man die Vorzüge der Geschichtsprofessorin Sydney Fox zusammenfassen. Leider ist sie in ihren Vorlesungen oft kurz angebunden, da sie es vorzieht, verlorene Artefakte für Museen und private Kunden aus aller Welt wieder zu beschaffen. Immer dabei ist ihr tollpatschiger Assistent Nigel Bailey. Der würde auf die gefährlichen Einsätze an den entlegensten Orten der Welt gern verzichten und sorgt durch seine Unbeholfenheit häufig für zusätzliche Komplikationen. Während seiner Exkursionen muss sich das Forscherteam oft mit konkurrierenden Schatzjägern oder Kriminellen messen, wobei Sydneys Kampfkunstkenntnisse von großem Vorteil sind. Kein Einsatz wäre jedoch komplett ohne Sydneys Sekretärin Claudia, die zwar nicht unbedingt durch umfassende Bildung, dafür aber durch gute Kontakte behilflich ist.Starinfo Tia Carrere: Schauspielerin? Ja, auch. Aber die exotische Schönheit, die in Hawaii zur Welt kam, kann noch einiges mehr. Sie ist unter anderem als Sängerin so erfolgreich, dass ihr Album 'hawaiiana' 2008 für den Grammy nominiert wurde. Auch als Model machte sie eine gute Figur. Zur Schauspielerei kam die US-Amerikanerin mit asiatisch-spanischen Wurzeln nur durch Zufall. Man entdeckte sie in einem Supermarkt und castete sie sofort für ihren ersten Film. Es folgten Auftritte in Serien und Hollywoodproduktionen wie 'True Lies'. Nach ihrer Rolle in 'Relic Hunter' widmete sie sich wieder ihrer Musik und spielte zuletzt erfolgreich in der HBO-Produktion 'Nip/Tuck'.

18:09 - 19:07
Sliders Abenteuer 1997
Staffel: 3 Folge 35: Auf den Spuren von Jolly Jack
Sliders
Sonntag 29.03., 18:09 Uhr
Details: Regie: Jeff Woolnough
Darsteller: Jerry O`Connell (Quinn Mallory)
Sabrina Lloyd (Wade Welles)
Cleavant Derricks (Rembrandt Brown)
John Rhys-Davies (Prof. Maximilian Arturo)
Kari Wuhrer (Capt. Maggie Beckett)

Folgeninhalt: Ein kleiner Ausraster Arturos sorgt für Aufregung: Kaum in der neuen Welt gelandet, erklärt man ihn für verrückt und steckt ihn in die Psychiatrie. Hier will man ihn mit Hypnose heilen und erklärt ihm, er sei im London des 19. Jahrhunderts. Von da an aber denkt Arturo, er sei der Jäger eines Frauenmörders. Als tatsächlich eine Frau ermordet wird, ist er nicht mehr zu halten.

Zur Serie: Physikstudent Quinn staunt nicht schlecht, welche Erfindung ihm da gelungen ist! Bei Experimenten hat er versehentlich ein Tor in eine andere Dimension gebaut. Gemeinsam mit seiner Freundin Wade, dem Sänger Rembrandt und Professor Arturo macht er sich daran, die neue Welt, die seine Erfindung zugänglich macht, mittels Slidens zu erforschen. Doch als sie zurückkehren wollen, schickt sie das Dimensions-Tor nicht in ihre, sondern erneut in eine andere Parallelwelt. Jetzt kennt die Gruppe nur ein Ziel: Den Weg nach Hause zu finden. Hintergrund zur Serie: Auch wenn viele Folgen der ersten beiden Staffeln in San Francisco spielen, gedreht wurde in Vancouver, Canada. Der amerikanische Sender FOX hatte bereits die Entscheidung getroffen, 'Sliders' mitten in der ersten Staffel abzusetzen, als die Zuschauerzahlen stiegen und der Rest der ersten Staffel doch ausgestrahlt wurde. Die Sendung entwickelte sich zum Publikumshit und ist mittlerweile Kult. FOX strahlte die Folgen der ersten Staffel nicht in der richtigen Reihenfolge aus, um mehr Zuschauer anzulocken. 'Sliders' wurde in den USA zunächst immer am Freitagabend zusammen mit der Serie 'Beverly Hills 90210' ausgestrahlt. Starinfo Jerry O'Connell: "Ich bin die Art Typ, bei dem eine Zimmerpflanze nicht länger als eine Woche überlebt - geschweige denn eine Beziehung", sagte der smarte New Yorker einst. Doch mittlerweile hat sich der 1974 geborene Star aus Serien wie 'Sliders - Das Tor zu einer anderen Dimension' und Filmen wie 'Jerry Maguire - Spiel des Lebens' fest gebunden. Seit 2007 ist der 1,88m-Mann mit der bildschönen Rebecca Romijn ('X-Men: Erste Entscheidung') verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder.

19:07 - 20:05
Sliders Abenteuer 1997
Staffel: 3 Folge 36: Das Geheimnis der Pyramide
Sliders
Sonntag 29.03., 19:07 Uhr
Details: Regie: Adam Nimoy
Darsteller: Jerry O`Connell (Quinn Mallory)
Sabrina Lloyd (Wade Welles)
Cleavant Derricks (Rembrandt Brown)
John Rhys-Davies (Prof. Maximilian Arturo)
Kari Wuhrer (Capt. Maggie Beckett)

Folgeninhalt: Quinn wird zum Versuchskaninchen und Wade mit einem tödlichen Fluch belegt. Kein guter Start in der ägyptisch anmutenden Welt, in der die Sliders diesmal gelandet sind. Als Wade versucht, eine junge Frau aus den Fängen des riesigen Skarabäus zu befreien, der die Pyramide des Pharaos bewacht, gerät sie in dunkle Gefangenschaft.

Zur Serie: Physikstudent Quinn staunt nicht schlecht, welche Erfindung ihm da gelungen ist! Bei Experimenten hat er versehentlich ein Tor in eine andere Dimension gebaut. Gemeinsam mit seiner Freundin Wade, dem Sänger Rembrandt und Professor Arturo macht er sich daran, die neue Welt, die seine Erfindung zugänglich macht, mittels Slidens zu erforschen. Doch als sie zurückkehren wollen, schickt sie das Dimensions-Tor nicht in ihre, sondern erneut in eine andere Parallelwelt. Jetzt kennt die Gruppe nur ein Ziel: Den Weg nach Hause zu finden. Hintergrund zur Serie: Auch wenn viele Folgen der ersten beiden Staffeln in San Francisco spielen, gedreht wurde in Vancouver, Canada. Der amerikanische Sender FOX hatte bereits die Entscheidung getroffen, 'Sliders' mitten in der ersten Staffel abzusetzen, als die Zuschauerzahlen stiegen und der Rest der ersten Staffel doch ausgestrahlt wurde. Die Sendung entwickelte sich zum Publikumshit und ist mittlerweile Kult. FOX strahlte die Folgen der ersten Staffel nicht in der richtigen Reihenfolge aus, um mehr Zuschauer anzulocken. 'Sliders' wurde in den USA zunächst immer am Freitagabend zusammen mit der Serie 'Beverly Hills 90210' ausgestrahlt. Starinfo Jerry O'Connell: "Ich bin die Art Typ, bei dem eine Zimmerpflanze nicht länger als eine Woche überlebt - geschweige denn eine Beziehung", sagte der smarte New Yorker einst. Doch mittlerweile hat sich der 1974 geborene Star aus Serien wie 'Sliders - Das Tor zu einer anderen Dimension' und Filmen wie 'Jerry Maguire - Spiel des Lebens' fest gebunden. Seit 2007 ist der 1,88m-Mann mit der bildschönen Rebecca Romijn ('X-Men: Erste Entscheidung') verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder.

20:05 - 20:20
Kalkofes Mattscheibe Rekalked Comedy 2014
Folge 50: Mediensatire von und mit Oliver Kalkofe
Kalkofes Mattscheibe Rekalked
Sonntag 29.03., 20:05 Uhr
Details: Darsteller: Oliver Kalkofe

Es geht weiter mit neuen Folgen von „Kalkofes Mattscheibe Rekalked“! Medienterminator Oliver Kalkofe präsentiert auch in 2015 auf TELE 5 die schlimmsten TV-Verbrechen, die tagtäglich im deutschen Fernsehen begangen werden. Und auch um die dümmsten Video-Delikte, die im Internet kursieren, wird sich Kalkofe kümmern. Sein bewährtes Gegenmittel gegen Schrott im Netz und TV: Beißende Satire.

20:20 - 22:50
Im Westen nichts Neues Drama 1980, FSK: ab 12
Im Westen nichts Neues
Sonntag 29.03., 20:20 Uhr
Details: Regie: Delbert Mann
Drehbuch: Paul Monash
Darsteller: Richard Thomas (Paul Bäumer)
Ernest Borgnine (Stanislaus Katczinsky)
Patricia Neal (Pauls Mutter)
Ian Holm (Himmelstoß)
Donald Pleasence (Kantorek)
Paul Mark Elliott (Behm)

Gymnasiast Paul meldet sich bei Ausbruch des Ersten Weltkrieges wie viele seiner Schulkameraden freiwillig zur Armee. Nach gnadenlosem Drill durch Reserve-Unteroffizier Himmelstoß, erlebt der junge Soldat die Kriegsgräuel im Schützengraben hautnah. Obwohl ernüchtert von der Sinnlosigkeit des Krieges, muss er nach dem Heimaturlaub wieder an die Front. Sehenswertes TV-Remake des Antikriegsfilm-Klassikers.

Nach dem Roman von Erich Maria Remarque. Kritik: "Guter Film, der mit authentischen Kampfszenen aufwartet." (prisma-online) Hintergrundinfo Erich Maria Remarque: Der Schriftsteller (1898-1970) erlangte durch seinen autobiographisch gefärbten Roman 'Im Westen nichts Neues', den er 1927 schrieb, sowie durch die drei Jahre später von Lewis Milestone entstandene Hollywood-Verfilmung Weltruhm. Geboren wurde der Sohn eines Buchbinders als Erich Paul Remark in Osnabrück. Remarque diente freiwillig im Ersten Weltkrieg, wo er durch einen Granatsplitter verletzt wurde. Nach dem Krieg schlug er eine Laufbahn als Lehrer ein, bevor er sich zunächst erfolglos der Schriftstellerei widmete. 1932 emigrierte Remarque in die Schweiz, nur ein Jahr später wurden seine Werke in Deutschland von den Nationalsozialisten verboten. Remarque, der Affären mit Marlene Dietrich und Greta Garbo hatte, heiratete 1958 die Schauspielerin Paulette Goddard, mit der er bis zu seinem Tod verheiratet war.

22:50 - 01:35
Das Phantom der Oper Drama 2004, FSK: ab 6
Das Phantom der Oper
Sonntag 29.03., 22:50 Uhr
Details: Regie: Joel Schumacher
Drehbuch: Joel Schumacher
Drehbuch: Andrew Lloyd-Webber
Darsteller: Gerard Butler (Das Phantom)
Emmy Rossum (Christine)
Patrick Wilson (Raoul)
Minnie Driver (Carlotta)
Miranda Richardson (Madame Giry)

Paris im Jahre 1877: In den Kellern der Oper haust ein Unbekannter, genannt das 'Phantom der Oper'. Bei einer großen Gala tritt die junge Sopranistin Christine auf, die ihre Karriere keinem Geringeren als dem Phantom verdankt, das sich in sie verliebt hat. Doch auch der noble Graf Raoul hat ein Auge auf sie geworfen. Mitreißende Verfilmung des erfolgreichen Musicals von Andrew Lloyd Webber.

Kritik: 'Der Action- und Thriller-Mann (‚Bad Company‘, ‚Nicht auflegen‘, ‚Die Journalistin‘) offenbart damit eine wahrhaft kitschige Seele. Denn sein Film-Phantom ist ein einziger Superlativ! Keine Szene, in der nicht 1.000 Kerzen flackern, 100 Statisten in Samt- und Brokat-Stoffen vorbei flanieren und Licht umstrahlte DarstellerInnen sich die übergroßen Gefühle von der Seele singen.' (BR-Online)Hintergrund: Anders als bei ‚Evita‘ oder ‚Jesus Christ Superstar‘ wurde für den deutschen Markt extra eine Synchronfassung produziert. Bis auf Minnie Driver sangen alle Stars ihre Gesangspartien selbst. Die meisten Schauspieler in ‚Das Phantom der Oper‘ haben eine Ausbildung für Oper oder Musical. Minnie Driver, die keine klassische Gesangsausbildung hat, wurde von Margaret Preece gedubbt. Sie sang jedoch den Song 'Learn To Be Lonely', welchen Andrew Lloyd Webber extra für den Film geschrieben hat.Mit einem Produktionsbudget von 60 Mio. US-Dollar ist ‚Das Phantom der Oper‘ der teuerste Independent-Film aller Zeiten. John Travolta und Antonio Banderas waren beide für die Rolle des Phantoms im Gespräch gewesen. Keira Knighley war eine von vielen anderen jungen Schauspielerinnen, die sich für die Rolle der Christine bewarben. Auch Katie Holmes soll erwogen und als 'zu alt' befunden worden sein. Wegen Terminproblemen musste die Top-Sopranistin Anne Hathaway absagen und die Rolle ging an eine echte 'Newcomerin'.Starinfo Emmy Rossum: 2004 war ihr großes Jahr: Emmy Rossum wurde 18 und war in zwei sehr verschiedenen Filmen zu sehen. ‚Das Phantom der Oper‘ bescherte ihr eine Golden Globe-Nominierung. Und in Roland Emmerichs Katastrophenfilm ‚The Day After Tomorrow‘ spielte sie an der Seite von Superstar Dennis Quaid. Schon als Kind war Rossum in der Metropolitan Opera in über 50 Opern aufgetreten. Die Bühnenversion von ‚Das Phantom der Oper‘ hatte sie jedoch noch nie gesehen und Regisseur Joel Schumacher sorgte dafür, dass das bis zum Ende der Dreharbeiten so blieb. Die 1986 geborene Schauspielerin war auch in ‚Mystic River‘ (2003) und in ‚Dragonball Evolution‘ (2009) oder ‚Beautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe‘ (2013) zu sehen. Nun macht sie auch Musik, weit weg von der Oper: Emmy Rossum beschreibt ihre Musik als 'ambient electronic pop'.