TV-Programm

00:21 - 02:15
Exiled 2006
Exiled
Dienstag 28.06., 00:21 Uhr
Details: Regie: Johnnie To
Drehbuch: Tin-Shing Yip
Drehbuch: Kam-Yuen Szeto
Darsteller: Anthony Wong (Blaze)
Roy Cheung (Cat)
Suet Lam (Fat)
Francis Ng (Tai)
Nick Cheung (Wu)
Simon Yam (Boss Fay)

Es ist lange her, da waren Wu, Cat, Tai, Blaze und Fat eines der gefragtesten Teams der Hongkonger Gangsterszene. Inzwischen leben die fünf Killer im Exil, Wu will sich sogar aus dem kriminellen Geschäft zurückziehen. Doch da tritt Mafia-Boss Fay auf den Plan. Er engagiert Fat und Blaze, um Wu zu töten. Cat und Tai dagegen sollen ihn beschützen... Ein Meisterwerk vom Meister des Hongkong-Action-Kinos!

Kritik: „‘Exiled‘ ist der filmgewordene Liebesbrief an das Heroic-Bloodshed-Genre und seine Helden. Ohne in staubtrockenes Meta-Kino abzudriften, zelebriert Johnnie To hier alles, was das Genre ausmacht." (filmstarts.de) Starinfo Anthony Wong/Wong Chau-sang: Sein Geburtsname ist Anthony Perry, in der Filmwelt ist er besser bekannt als Wong Chau-sang oder Anthony Wong: der 1961 geborene Hongkonger Film-, Bühnen- und TV-Darsteller, Drehbuchautor und Regisseur, der in seiner Heimat zwischen 1995 und 2002 auch Leadsänger einer Indie- und Punk-Rock-Band war. Im Westen ist er wohl am bekanntesten für seine Rollen in „Hard Boiled“ (1992), „Infernal Affaires“ (2002) oder „Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers“ (2008). Sein Vater verließ die Familie, als Wong vier Jahre alt war. Wie er einmal erzählte, wuchs er zunächst unter der Treppe eines Nachkriegshauses und später bei Verwandten auf, während seine Mutter drei Jobs parallel managte. Durch die Armut und die Tatsache, ein Mischlingskind zu sein (sein Vater war Australier, seine Mutter Chinesin), war Wong vielen Sticheleien und Mobbing ausgesetzt. Ein Grund vielleicht für die Tiefe und das Einfühlungsvermögen, mit denen der vielfach ausgezeichnete Schauspieler heute die Rollen von Psychopaten und Randgestalten der Gesellschaft verkörpert.

02:15 - 03:52
WWE RAW
Folge 1204: Entertainment-Show
WWE RAW
Dienstag 28.06., 02:15 Uhr

Der neue "Mr. Money In The Bank" heißt Dean Ambrose, der sogar auch neuer WWE-World-Heavyweight-Champion ist. Das heißt, wir können uns auf ihn, Roman Reigns und Seth Rollins heute freuen. Wie explosiv wird die Situation? Weitere heiße Matches. Die Erzrivalen Sami Zayn und Kevin Owens treffen aufeinander wie Big Cass & Enzo und die Vaudevillains. Doch das ist erst die Spitze des Eisbergs...

TELE 5 zeigt mit Monday Night RAW das Highlight der WWE® immer donnerstags, 22.15 Uhr als Free TV-Premiere. Monday Night RAW ist eine der erfolgreichsten und meistgesehenen US-Entertainment-Serien und kombiniert packende Ring-Action mit mitreißenden Stories mit Superstars und Divas wie John Cena™ oder The Bellas™.

03:52 - 05:19
Nonnen auf der Flucht Komödie 1990
Nonnen auf der Flucht
Dienstag 28.06., 03:52 Uhr
Details: Regie: Jonathan Lynn
Drehbuch: Jonathan Lynn
Darsteller: Eric Idle (Brian Hope)
Robbie Coltrane (Charlie McManus)
Camille Coduri (Faith)
Janet Suzman (Schwester Liz)
Doris Hare (Schwester Mary)
Robert Patterson (Casey)

Die Ganoven Brian und Charlie haben eine Super-Idee: Sie rauben ihren eigenen Leuten zwei Geldkoffer und setzen sich ab. Als ihnen das Benzin ausgeht, fliehen sie in eine Klosterschule und tarnen sich als Nonnen. Allerdings fliegen die beiden auf und es bleibt nur eine chaotische Flucht nach vorn - in Ordenstracht. Himmlischer Action-Spaß.

Kritik: "Himmlischer Slapstick, höllisch albern!" (cinema.de) Starinfo Eric Idle: Er darf sich rühmen, einer der prominenten 'Monty Pythons' zu sein, die den britischen Humor zu einem Exportschlager machten. Die Biografie des 1943 in England geborenen Multitalents Eric Idle begann eher tragisch, denn sein Vater, ein Pilot der Royal Air Force, starb bei einem Absturz an Heiligabend, als Eric gerade zwei Jahre alt war. Der mit einem abgeschlossenen Englischstudium aus Cambridge hervorgegangene Sprachperfektionist begann sein komödiantisches Talent im 'Cambridge Footlights Comedy Club' zu entwickeln, dem er bald als Präsident vorstand. Eine seiner ersten Großtaten war es, den Club auch Frauen zugänglich zu machen. Als "drittbester" Monty Python (wie er selbst sich sah) hatte er zuweilen Probleme, weil er seine Texte immer allein schrieb, was der Arbeitsweise der kreativen Chaos-Truppe mit den originellen Film- und Textideen im Grundsatz widersprach. Starinfo Robbie Coltrane: "Seh das nur ich so, oder ist die Welt voller wunderschöner Frauen?" Der 1950 geborene Schotte hat was übrig für die Ladies. Und für Comedy, womit Robbie Coltrane seine ersten Erfolge feierte - in Serien wie 'Blackadder' oder 'Saturday Night Live'. Der Durchbruch kam für den Oldtimer-Liebhaber jedoch mit der Hauptrolle in der britischen TV-Serie 'Für alle Fälle Fitz', die ihm dreimal hintereinander einen BAFTA-Award bescherte. Als Hagrid in den 'Harry Potter'-Filmen eroberte er schließlich auch die jungen Zuschauer. Was er von seiner Karriere hält? "Ich bin offensichtlich nicht der Typ, für den die Frauen sofort die Klamotten ausziehen, wenn er einen Raum betritt. Ich wurde nicht über Nacht zum Star."

05:19 - 05:38
Reich und Schön SOAP 2010
Staffel: 28 Folge 5610: Episode 5610
Reich und Schön
Dienstag 28.06., 05:19 Uhr
Details: Regie: Gary Donatelli
Regie: Kathryn Foster
Regie: Deveney Kelly
Regie: Michael Stich
Darsteller: Susan Flannery (Stephanie Forrester)
Ronn Moss (Ridge Forrester)
Hunter Tylo (Taylor Hayes)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Brooke versucht, Ridge zu einer neuen Chance für ihre Liebe zu überreden. Doch Ridge wehrt ab. Als er die weinende Brooke tröstend in die Arme nimmt, überrascht Steffy die beiden dabei. Stephanie spricht bei Jackie M mit Whip über Brooke. Sie streut die Tatsache, dass Brooke nun solo ist. Whip fährt sofort zu seiner Ex-Frau Brooke...

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'.'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde.Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

05:38 - 06:01
Reich und Schön SOAP 2010
Staffel: 28 Folge 5611: Episode 5611
Reich und Schön
Dienstag 28.06., 05:38 Uhr
Details: Regie: Gary Donatelli
Regie: Kathryn Foster
Regie: Deveney Kelly
Regie: Michael Stich
Darsteller: Susan Flannery (Stephanie Forrester)
Ronn Moss (Ridge Forrester)
Hunter Tylo (Taylor Hayes)
Katherine Kelly Lang (Brooke Logan)

Folgeninhalt: Whip küsst Brooke und überredet sie, bald mit ihr auszugehen. Stephanie glaubt dennoch, dass Brooke immer noch an Ridge hängt und keinen anderen Mann will. Steffy wirft Brooke die Umarmung mit Ridge vor. Sie verlangt von Brooke, Abstand von Ridge zu halten. Taylor erfährt von der Umarmung zwischen Ridge und Brooke.

Auszeichnungen (Auswahl): 56 Daytime Emmys unter anderem für die Beste Drama Serie, die Beste Art Direction, das Beste Makeup, den Besten Schnitt und Heather Tom, plus 100 weitere Nominierungen. Zwei DGA Awards für die Beste Regie einer Daily Soap plus zehn weitere Nominierungen. Drei Soap Opera Digest Awards plus 76 weitere Nominierungen. Vier Young Artist Awards plus elf weitere Nominierungen. Zur Serie: Fashion, Liebe und Intrigen bestimmen das Leben der Familie Forrester. Eric und Stephanie haben mit "Forrester Creations" ein Modeimperium geschaffen, das von konkurrierenden Firmen wie "Spectra Fashion" ebenso bedroht wird wie durch das Liebesleben der Familienmitglieder. Besonders Sohn Ridge hat einen gefährlichen Frauengeschmack. Denn seine große Liebe Brooke Logan hat es faustdick hinter den Ohren. Hintergrund zur Serie: William J. Bell und Lee Phillip Bell konzipierten 'Reich und Schön' als Spin-Off zur ebenfalls sehr erfolgreichen Soap 'Schatten der Leidenschaft'.'Reich und Schön' steht momentan als beliebteste TV-Soap im Guinnessbuch der Rekorde.Weltweit ist 'Reich und Schön' die meistgesehene Soap, über 300 Millionen Menschen in mehr als 130 Ländern verfolgen sie regelmäßig. Am 23. März 2012 feierte 'Reich und Schön' mit einer großen Party in Monaco das 25-jährige Jubiläum der TV-Serie. Die Handlung der Daily Soap wird immer wieder durch die Auftritte von Gaststars aufgepeppt, so hatten u.a. Charlton Heston, Dionne Warwick, James Doohan, Linda Gray, Usher und Tippi Hedren im Lauf der Jahre ihren großen Auftritt. Starinfo Susan Flannery: Die 1939 geborene Hobbypilotin ist eine Ikone der Soap-Szene. Nicht nur, dass Flannery seit 1987 in 'Reich und Schön' als Biest Stephanie zu sehen ist, auch in 'Dallas' und 'Zeit der Sehnsucht' flimmerte sie über die Bildschirme. Doch auch auf der großen Leinwand feierte die Mutter einer Adoptivtochter Erfolge. Für ihre erste Rolle neben Robert Wagner in 'Flammendes Inferno' erhielt Flannery einen Golden Globe.

06:01 - 06:28
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Folge 1872: Kirchenprogramm: Gott ist dein Herz wichtig (1)
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Dienstag 28.06., 06:01 Uhr

06:28 - 07:28
Dauerwerbesendung
Dauerwerbesendung
Dienstag 28.06., 06:28 Uhr

07:28 - 07:58
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Folge 1873: Kirchenprogramm: Gott ist dein Herz wichtig (2)
Joyce Meyer - Das Leben genießen
Dienstag 28.06., 07:28 Uhr

07:58 - 14:09
Dauerwerbesendung
Dauerwerbesendung
Dienstag 28.06., 07:58 Uhr

14:09 - 15:10
Star Trek - Deep Space Nine Sci-Fi 1996, FSK: ab 6
Staffel: 4 Folge 93: Die Muse
Star Trek - Deep Space Nine
Dienstag 28.06., 14:09 Uhr
Details: Regie: David Livingston
Darsteller: Avery Brooks (Benjamin Sisko)
Rene Auberjonois (Odo)
Cirroc Lofton (Jake Sisko)
Alexander Siddig (Dr. Bashir)
Colm Meaney (O'Brien)
Armin Shimerman (Quark)
Michael Dorn (Lt. Worf)
Nana Visitor (Major Kira)

Folgeninhalt: Lwaxana Troi kommt hochschwanger zur Raumstation. Sie ist auf der Flucht vor ihrem tavnianischen Mann. Der will ihr - wie es die Tradition erlaubt - nach der Geburt das Kind wegnehmen. Sie bittet ihren Freund Odo um Schutz, was aber nur mit einer erneuten Heirat wirklich gelingt. Unterdessen schenkt eine schöne Muse Jake volle Inspiration und nimmt ihm zugleich jede Kraft.

Auszeichnungen (Auswahl): 28 Emmy-Nominierungen zwischen 1993 und 1999, u.a. für das Beste Hairstyling und die Beste Kamera. Sieben Saturn Award-Nominierungen zwischen 1994 und 2004, unter anderem für die Beste Serie und den Besten Schauspieler (Avery Brooks). Zur Serie: Die Raumstation Deep Space Nine liegt im Orbit von Bajor ganz am Rand des Einzugsgebiets der Föderation, gleich am Eingang zu einem Wurmloch. Benjamin Sisko ist der Entdecker des Wurmlochs, er gilt seither den Bajoranern als "Abgesandter der Propheten". Er und seine Crew sind auf der DS9 zum Schutz Bajors abgestellt. Die Raumstation ist ein wichtiger Handels- und Durchreiseknoten. Auf der anderen Seite des Lochs liegt der Gamma-Quadrant, ein Ort, der eine halbe Ewigkeit durch die Galaxie von Bajor entfernt ist. Hier liegt Dominion und hier leben die Wechselbälger. Immer wieder kommt es im Umkreis der DS9 zu Auseinandersetzungen zwischen Bajoranern, Klingonen, Cardassianern und anderen Völkern. Im weiteren Verlauf der Geschichte aber wird die DS9 Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Dominion und der Föderation. Hintergrund zur Serie: Die 176-teilige US-Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Michael Piller ist nach 'Raumschiff Enterprise' und 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' die dritte Serie, die im Star Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den zu den beiden anderen Serien steht bei 'Deep Space Nine' weniger die Erkundung fremder Welten im Vordergrund, als nun die Verteidigung eines Außenpostens und Zugangs zu einem Wurmloch Richtung Gamma Quadrant. Michael Dorn als Lieutenant Worf und Colm Meaney als Chief O'Brien hatten dieselben Rollen schon in 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' inne. Beide Serien liefen sogar teilweise parallel und manche Handlungsstränge überkreuzen sich. Starinfo Avery Brooks: Der junge Brooks wurde in eine sehr musikalische Familie geboren. Er spielte schon als Kind Jazz Piano und sang. Sein Großvater war Tenor. Seit 1976 ist er Associate Professor of Theater Arts an der Rutgers University, New Jersey. Er war der erste schwarze Schüler, der hier seinen Master of Fine Arts machte. Während der Dreharbeiten zu 'Deep Space Nine' (1993) gab er auch Kurse für die Rutgers University. Er nahm seine Stunden für die Studenten auf Video auf, teilweise noch in seinem Kostüm. Benjamin Sisko, Brooks's Rolle in 'Deep Space Nine' (1993) war die Nummer 50 in der TV Guide's list der "50 besten TV-Väter aller Zeiten". Brooks hat auch im richtigen Leben ein sehr enges Verhältnis zu Cirroc Lofton, der in 'Deep Space Nine' seinen Sohn spielt. Er ist seit 1976 mit Vicki Lenora Bowen verheiratet und hat mit ihr drei Kinder.

15:10 - 16:10
Star Trek - Das nächste Jahrhundert Sci-Fi 1991
Staffel: 4 Folge 92: Der unbekannte Schatten
Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Dienstag 28.06., 15:10 Uhr
Details: Regie: Winrich Kolbe
Darsteller: Patrick Stewart (Jean-Luc Picard)
Jonathan Frakes (William Riker)
Brent Spiner (Data)
LeVar Burton (Geordi La Forge)

Folgeninhalt: Drei Mitglieder einer gemeinsamen Mission ins Tarchannen System verschwinden nacheinander. Einer hinterlässt nur seine Uniform und fremdartige Spuren. Geordi und seine alte Freundin Susanna Lejton waren bei der Expedition damals dabei. Sie wollen herausfinden, was mit ihren früheren Kollegen passiert ist. Bald aber haben sie selbst ein schier unlösbares Problem.

Auszeichnungen: u.a. 18 Primetime Emmys, unter anderem für Soundschnitt, Make-up, Kostüm, Special Effects und Art Direction (1988-1994). 45 Primetime Emmy-Nominierungen. Zur Serie: Galaxien und Welten bereisen, in die zuvor noch nie jemand vorgedrungen ist, unbekannte Lebensformen, neue Zivilisationen entdecken - das ist ihre Mission. Im 24. Jahrhundert, mehr als sieben Dekaden nach Captain Kirks 'Star Trek'-Mission, begibt sich eine neue Generation von Sternenflotten-Offizieren an Bord der neuen, größeren Enterprise in die unbekannten Weiten des Universums. Zeitreisen und Zeitschleifen, künstliche Intelligenzen, Paralleluniversen, Außerirdische, schwarze Löcher, fremde Wesen und Energien, unbekannte Krankheiten und immer wieder die aggressiven, schier unbezwingbaren Borg kreuzen den Weg der Enterprise und machen der rund 1000-köpfigen Besatzung mitunter ganz schön zu schaffen. Doch der neue Kapitän und seine Getreuen bestehen am Ende jedes Abenteuer...Hintergrund: Zu gerne hätte 'Raumschiff Enterprise'-Erfinder Gene Roddenberry die Erfolgs-Serie aus den Sechzigern ein Jahrzehnt später mit den Originalschauspielern fortgesetzt. Doch wurden zunächst 'Star Trek'-Filme fürs Kino produziert. 1987, nach dem großen Erfolg der Kinoformate, ging es dann doch an die Neuauflage der Serie. Mit einem Zeitsprung von 78 Jahren im neuen Drehbuch wurde ein Schritt in die Moderne und in die Zukunft unternommen: neue Schauspieler, neue Enterprise, mehr Technik auf dem Filmschiff sowie bei der Herstellung; sei es am Set, bei den Effekten oder der Nachbearbeitung. Die Fortsetzung mit ihren 178 Folgen wurde zur Erfolgsstory: 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' gilt heute noch als eine der bedeutendsten US-Fernsehproduktionen. Nach dem Tod Roddenberrys im Jahre 1991 übernahm Co-Produzent und Drehbuchschreiber Rick Berman die Serie ganz. Mit der steigenden Einflussnahme Bermans wurde die Serie schon zu Lebzeiten Roddenberrys actionreicher; in den Vordergrund traten nun Konflikte mit außerirdischen Völkern. Die Episoden selbst haben meist zwei oder mehrere, teilweise folgenübergreifende Handlungsstränge. Von Anfang an trugen sie humanistische Züge. Immer wieder dienten sie auch als Hintergrund für moralische Diskurse zu ethisch-sozialen Themen. In einigen Folgen wirkten die Original-Enterprise-Darsteller Leonard Nimoy (Mr. Spock), James Doohan (Montgomery "Scotty" Scott) und DeForest Kelley (Dr. Leonard "Pille" McCoy) als Gaststars in ihren alten Rollen mit. Die Schauspieler der neuen Generation Jonathan Frakes, Patrick Stewart, Gates McFadden und LeVar Burton führten auch Regie. In der Episode 'Angriff der Borg - Teil 1' hat der englische Astrophysiker Stephen Hawking einen dreiminütigen Gastauftritt. Hier spielt er - als einzige Person im ganzen 'Star Trek'-Universum - einfach nur sich selbst. Starinfo Sir Patrick Stewart: Während der ersten Staffel von 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' war sich Stewart derart sicher, eine Fehlbesetzung zu sein und sowieso bald gefeuert zu werden, dass er seinen Koffer sechs Wochen lang gar nicht erst auspackte. Doch er blieb. Eine enge Freundschaft verbindet den Briten mit seinen 'Star Trek'-Kollegen Gates McFadden, alias Dr. Crusher, und Data-Darsteller Brent Spiner. Spiner war im Jahr 2000 bei Stewarts Hochzeit mit der 'Star-Trek'-Produzentin Wendy Neuss sein Haupt-Trauzeuge. 1996 bekam Stewart einen Stern mit seinem Namen auf dem Walk of Fame in Hollywood. Im Juni 2010 wurde Stewart von der Queen zum Ritter geschlagen und darf sich seitdem Sir Patrick Stewart nennen. In den letzten Jahren konzentrierte er sich wieder hauptsächlich auf die Arbeit am Theater, wo er als 19-Jähriger seine Schauspielkarriere begann.

16:10 - 17:10
Star Trek - Raumschiff Voyager Sci-Fi 1997
Staffel: 4 Folge 69: Skorpion - Teil 2
Star Trek - Raumschiff Voyager
Dienstag 28.06., 16:10 Uhr
Details: Regie: Winrich Kolbe
Regie: Winrich Kolbe
Darsteller: Kate Mulgrew (Captain Kathryn Janeway)
Robert Beltran (Chakotay)
Roxann Dawson (B'Elanna Torres)
Ethan Phillips (Neelix)
Tim Russ (Tuvok)
Robert Duncan McNeill (Tom Paris)

Folgeninhalt: Die Borg sind mit einem Komplott gegen die 8472 einverstanden. Für die Entwicklung einer Waffe gegen den gemeinsamen Feind sichern sie der Voyager die freie Durchreise durch ihr Gebiet zu. Chakotay ist gegen diesen Pakt, doch Janeway lässt sich nicht umstimmen. Bei einem Angriff wird Janeway verletzt. Mit der Crew gerät sie in die Heimat der 8472. Nun brauchen sie dringend Hilfe.

Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstraße des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie`s in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.

17:10 - 18:10
Star Trek - Raumschiff Voyager Sci-Fi 1997
Staffel: 4 Folge 70: Die Gabe
Star Trek - Raumschiff Voyager
Dienstag 28.06., 17:10 Uhr
Details: Regie: Anson Williams
Darsteller: Kate Mulgrew (Captain Kathryn Janeway)
Robert Beltran (Chakotay)
Roxann Dawson (B'Elanna Torres)
Robert Duncan McNeill (Tom Paris)
Ethan Phillips (Neelix)
Tim Russ (Tuvok)

Folgeninhalt: Die ehemalige Borg Seven of Nine ist auf der Voyager geblieben. Der Doc hat ihre Borganteile entfernt, nun muss sie das Menschsein üben. Doch sie fühlt sich oft unsicher und hat Sehnsucht nach ihrem Kollektiv. Zur gleichen Zeit gehen in Kes starke Veränderungen vor. Bald kann sie nicht mehr auf dem Schiff bleiben, wenn sie die Mannschaft nicht gefährden will.

Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstraße des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie`s in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.

18:10 - 19:10
Star Trek - Deep Space Nine Sci-Fi 1996, FSK: ab 6
Staffel: 4 Folge 94: In eigener Sache
Star Trek - Deep Space Nine
Dienstag 28.06., 18:10 Uhr
Details: Regie: James L. Conway
Darsteller: Avery Brooks (Benjamin Sisko)
Rene Auberjonois (Odo)
Cirroc Lofton (Jake Sisko)
Alexander Siddig (Dr. Bashir)
Colm Meaney (O'Brien)
Armin Shimerman (Quark)
Michael Dorn (Lt. Worf)
Nana Visitor (Major Kira)

Folgeninhalt: Sisko kann es nicht fassen: Seine Liebe Kasidy Yates soll für den Maquis Waren in die Badlands schmuggeln? Die Beweislage, die Commander Eddington zusammenträgt, wird immer drückender. So beschließt Sisko, Kasidy mit der Defiant zu folgen. Als er merkt, dass der Verdacht ihn in eine Falle führen soll, ist es längst zu spät und der wahre Betrüger, Eddington, schon über alle Berge.

Auszeichnungen (Auswahl): 28 Emmy-Nominierungen zwischen 1993 und 1999, u.a. für das Beste Hairstyling und die Beste Kamera. Sieben Saturn Award-Nominierungen zwischen 1994 und 2004, unter anderem für die Beste Serie und den Besten Schauspieler (Avery Brooks). Zur Serie: Die Raumstation Deep Space Nine liegt im Orbit von Bajor ganz am Rand des Einzugsgebiets der Föderation, gleich am Eingang zu einem Wurmloch. Benjamin Sisko ist der Entdecker des Wurmlochs, er gilt seither den Bajoranern als "Abgesandter der Propheten". Er und seine Crew sind auf der DS9 zum Schutz Bajors abgestellt. Die Raumstation ist ein wichtiger Handels- und Durchreiseknoten. Auf der anderen Seite des Lochs liegt der Gamma-Quadrant, ein Ort, der eine halbe Ewigkeit durch die Galaxie von Bajor entfernt ist. Hier liegt Dominion und hier leben die Wechselbälger. Immer wieder kommt es im Umkreis der DS9 zu Auseinandersetzungen zwischen Bajoranern, Klingonen, Cardassianern und anderen Völkern. Im weiteren Verlauf der Geschichte aber wird die DS9 Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Dominion und der Föderation. Hintergrund zur Serie: Die 176-teilige US-Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Michael Piller ist nach 'Raumschiff Enterprise' und 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' die dritte Serie, die im Star Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den zu den beiden anderen Serien steht bei 'Deep Space Nine' weniger die Erkundung fremder Welten im Vordergrund, als nun die Verteidigung eines Außenpostens und Zugangs zu einem Wurmloch Richtung Gamma Quadrant. Michael Dorn als Lieutenant Worf und Colm Meaney als Chief O'Brien hatten dieselben Rollen schon in 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' inne. Beide Serien liefen sogar teilweise parallel und manche Handlungsstränge überkreuzen sich. Starinfo Avery Brooks: Der junge Brooks wurde in eine sehr musikalische Familie geboren. Er spielte schon als Kind Jazz Piano und sang. Sein Großvater war Tenor. Seit 1976 ist er Associate Professor of Theater Arts an der Rutgers University, New Jersey. Er war der erste schwarze Schüler, der hier seinen Master of Fine Arts machte. Während der Dreharbeiten zu 'Deep Space Nine' (1993) gab er auch Kurse für die Rutgers University. Er nahm seine Stunden für die Studenten auf Video auf, teilweise noch in seinem Kostüm. Benjamin Sisko, Brooks's Rolle in 'Deep Space Nine' (1993) war die Nummer 50 in der TV Guide's list der "50 besten TV-Väter aller Zeiten". Brooks hat auch im richtigen Leben ein sehr enges Verhältnis zu Cirroc Lofton, der in 'Deep Space Nine' seinen Sohn spielt. Er ist seit 1976 mit Vicki Lenora Bowen verheiratet und hat mit ihr drei Kinder.

19:10 - 20:15
Star Trek - Das nächste Jahrhundert Sci-Fi 1991
Staffel: 4 Folge 93: Die Reise ins Ungewisse
Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Dienstag 28.06., 19:10 Uhr
Details: Regie: Robert Legato
Darsteller: Patrick Stewart (Jean-Luc Picard)
Jonathan Frakes (William Riker)
Brent Spiner (Data)
LeVar Burton (Geordi La Forge)

Folgeninhalt: Bei der Erkundung einer rätselhaften Sonde wird Barclay von einem grellen Blitzschlag erfasst. Als er danach aus einer Ohnmacht erwacht, ist er wie ausgewechselt: Er sprüht vor Ideen und Selbstbewusstsein. Doch bald wachsen seine Fähigkeiten nicht nur über ihn selbst, sondern auch über die Enterprise hinaus: Barclay schleudert das Schiff 30.000 Lichtjahre weit zu unbekannten Riesen.

Auszeichnungen: u.a. 18 Primetime Emmys, unter anderem für Soundschnitt, Make-up, Kostüm, Special Effects und Art Direction (1988-1994). 45 Primetime Emmy-Nominierungen. Zur Serie: Galaxien und Welten bereisen, in die zuvor noch nie jemand vorgedrungen ist, unbekannte Lebensformen, neue Zivilisationen entdecken - das ist ihre Mission. Im 24. Jahrhundert, mehr als sieben Dekaden nach Captain Kirks 'Star Trek'-Mission, begibt sich eine neue Generation von Sternenflotten-Offizieren an Bord der neuen, größeren Enterprise in die unbekannten Weiten des Universums. Zeitreisen und Zeitschleifen, künstliche Intelligenzen, Paralleluniversen, Außerirdische, schwarze Löcher, fremde Wesen und Energien, unbekannte Krankheiten und immer wieder die aggressiven, schier unbezwingbaren Borg kreuzen den Weg der Enterprise und machen der rund 1000-köpfigen Besatzung mitunter ganz schön zu schaffen. Doch der neue Kapitän und seine Getreuen bestehen am Ende jedes Abenteuer...Hintergrund: Zu gerne hätte 'Raumschiff Enterprise'-Erfinder Gene Roddenberry die Erfolgs-Serie aus den Sechzigern ein Jahrzehnt später mit den Originalschauspielern fortgesetzt. Doch wurden zunächst 'Star Trek'-Filme fürs Kino produziert. 1987, nach dem großen Erfolg der Kinoformate, ging es dann doch an die Neuauflage der Serie. Mit einem Zeitsprung von 78 Jahren im neuen Drehbuch wurde ein Schritt in die Moderne und in die Zukunft unternommen: neue Schauspieler, neue Enterprise, mehr Technik auf dem Filmschiff sowie bei der Herstellung; sei es am Set, bei den Effekten oder der Nachbearbeitung. Die Fortsetzung mit ihren 178 Folgen wurde zur Erfolgsstory: 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' gilt heute noch als eine der bedeutendsten US-Fernsehproduktionen. Nach dem Tod Roddenberrys im Jahre 1991 übernahm Co-Produzent und Drehbuchschreiber Rick Berman die Serie ganz. Mit der steigenden Einflussnahme Bermans wurde die Serie schon zu Lebzeiten Roddenberrys actionreicher; in den Vordergrund traten nun Konflikte mit außerirdischen Völkern. Die Episoden selbst haben meist zwei oder mehrere, teilweise folgenübergreifende Handlungsstränge. Von Anfang an trugen sie humanistische Züge. Immer wieder dienten sie auch als Hintergrund für moralische Diskurse zu ethisch-sozialen Themen. In einigen Folgen wirkten die Original-Enterprise-Darsteller Leonard Nimoy (Mr. Spock), James Doohan (Montgomery "Scotty" Scott) und DeForest Kelley (Dr. Leonard "Pille" McCoy) als Gaststars in ihren alten Rollen mit. Die Schauspieler der neuen Generation Jonathan Frakes, Patrick Stewart, Gates McFadden und LeVar Burton führten auch Regie. In der Episode 'Angriff der Borg - Teil 1' hat der englische Astrophysiker Stephen Hawking einen dreiminütigen Gastauftritt. Hier spielt er - als einzige Person im ganzen 'Star Trek'-Universum - einfach nur sich selbst. Starinfo Sir Patrick Stewart: Während der ersten Staffel von 'Star Trek - Das nächste Jahrhundert' war sich Stewart derart sicher, eine Fehlbesetzung zu sein und sowieso bald gefeuert zu werden, dass er seinen Koffer sechs Wochen lang gar nicht erst auspackte. Doch er blieb. Eine enge Freundschaft verbindet den Briten mit seinen 'Star Trek'-Kollegen Gates McFadden, alias Dr. Crusher, und Data-Darsteller Brent Spiner. Spiner war im Jahr 2000 bei Stewarts Hochzeit mit der 'Star-Trek'-Produzentin Wendy Neuss sein Haupt-Trauzeuge. 1996 bekam Stewart einen Stern mit seinem Namen auf dem Walk of Fame in Hollywood. Im Juni 2010 wurde Stewart von der Queen zum Ritter geschlagen und darf sich seitdem Sir Patrick Stewart nennen. In den letzten Jahren konzentrierte er sich wieder hauptsächlich auf die Arbeit am Theater, wo er als 19-Jähriger seine Schauspielkarriere begann.

20:15 - 22:10
Tin Man - Teil 1 Fantasy 2007, FSK: ab 12
Tin Man - Teil 1
Dienstag 28.06., 20:15 Uhr
Details: Regie: Nick Willing
Drehbuch: Steven Long Mitchell
Drehbuch: Craig W. Van Sickle
Darsteller: Zooey Deschanel (DG / Dorothy)
Alan Cumming (Glitch)
Kathleen Robertson (Azkadellia)
Neal McDonough (Cain)
Raoul Trujillo (Raw)

Kellnerin DG gerät in das Abenteuer ihres Lebens: Als sie von einem Wirbelsturm erfasst wird, findet sie sich plötzlich in einer ganz neuen Welt wieder - mit fliegenden Roboteraffen und dreiäugigen Zwergen. Schnell stellt sich heraus, dass die böse Königin Azkadellia die Wunderwelt namens Oz zu zerstören droht. DG will helfen. Furioser Auftakt des aufwändigen produzierten Fantasy-Zweiteilers.

Auszeichnungen (Auswahl):Neun Emmy-Nominierungen 2008 unter anderem für die Beste Mini-Serie, die Besten Special Effects und das Beste Hairstyling.Sechs Leo Awards 2008 für die Besten Kostüme, den Besten Ton, das Beste Makeup, den Besten Tonschnitt, das Beste Produktionsdesign und die Besten Visual Effekts, plus eine Nominierung für den Gesamtschnitt.Saturn Award-Nominierung 2008 für die Beste TV-Produktion.Drei Preise bei der Accolade Competition 2008 für die Beste Regie, die Beste Mini-Serie und das Beste Kostümdesign.Kritik: "Aufwändige, mit teuren Spezialeffekten ausgestattete Fernseh-Mini-Serie nach Motiven aus ,Der Zauberer von Oz'". (Lexikon des internationalen Films)Hintergrund: Der Zweiteiler ist eine Neuinterpretation des ,Zauberer von Oz'.Der Name der Hauptdarstellerin DG steht für Dorothy Gale, das Mädchen, das in ,Der Zauberer von Oz' die Abenteuer erlebte.,Tin Man' war in den USA die meistgesehene Mini-Serie 2007.Zooey Deschanel ist hierzulande vor allem durch die TV-Serie ,New Girl' bekannt.

22:10 - 00:05
Tin Man - Teil 2 Fantasy 2007, FSK: ab 12
Tin Man - Teil 2
Dienstag 28.06., 22:10 Uhr
Details: Regie: Nick Willing
Drehbuch: Steven Long Mitchell
Drehbuch: Craig W. Van Sickle
Darsteller: Zooey Deschanel (DG / Dorothy)
Alan Cumming (Glitch)
Neal McDonough (Cain)
Kathleen Robertson (Azkadellia)
Raoul Trujillo (Raw)

Die böse Königin Azkadellia droht, ganz Oz in eine Wüste zu verwandeln. Dann erfährt DG, dass es sich bei der Herrscherin um ihre Schwester handelt, die ihre gemeinsame Mutter und eigentliche Königin der fantastischen Welt gefangen hält. Gemeinsam mit ihren Freunden versucht DG, ihrer Schwester das Handwerk zu legen. Spannendes Finale der neu interpretierten 'Zauberer of Oz'-Geschichte.

Auszeichnungen (Auswahl):Neun Emmy-Nominierungen 2008 unter anderem für die Beste Mini-Serie, die Besten Special Effects und das Beste Hairstyling.Sechs Leo Awards 2008 für die Besten Kostüme, den Besten Ton, das Beste Makeup, den Besten Tonschnitt, das Beste Produktionsdesign und die Besten Visual Effekts, plus eine Nominierung für den Gesamtschnitt.Saturn Award-Nominierung 2008 für die Beste TV-Produktion.Drei Preise bei der Accolade Competition 2008 für die Beste Regie, die Beste Mini-Serie und das Beste Kostümdesign.Kritik: "Aufwändige, mit teuren Spezialeffekten ausgestattete Fernseh-Mini-Serie nach Motiven aus ,Der Zauberer von Oz'". (Lexikon des internationalen Films)Hintergrund: Der Zweiteiler ist eine Neuinterpretation des ,Zauberer von Oz'.Der Name der Hauptdarstellerin DG steht für Dorothy Gale, das Mädchen, das in ,Der Zauberer von Oz' die Abenteuer erlebte.,Tin Man' war in den USA die meistgesehene Mini-Serie 2007.Zooey Deschanel ist hierzulande vor allem durch die TV-Serie ,New Girl' bekannt.