Voller Action und Abenteuer

1729. Für das mächtige Britische Empire ist der legendäre Pirat Blackbeard längst tot. Doch der gefährliche Mann, der sich jetzt „Commodore“ nennt und mit bürgerlichem Namen Eward Teach heißt, versteckt sich nur gut. Mit anderen Freibeutern, Dieben und Halsabschneidern lebt er auf der Insel Santa Compaña, der Basis für seine Beutezüge. Es ist ein Leben voller Action, Abenteuer und Intrigen, Bösewichte und Helden. Blackbeard führt ein hartes, aber gerechtes Regiment unter den Outlaws und Gesetzlosen. Doch die Überfälle der Piraten gefährden den Handel der Krone. Ein Spion und Meuchelmörder, Tom Lowe, wird auf den charismatischen Blackbeard angesetzt. Er ist nicht der einzige, der Blackbeard Übles will. Wird Lowe den berühmten Piratenanführer zur Strecke bringen? Wem kann Blackbeard noch trauen? Wem besser nicht?

Die Piratenserie mit Hollywood-Star John Malkovich

Der Engländer Edward Teach, manchmal auch Thatch geschrieben, war ein Pirat, der vor allem in der Karibik und vor den britischen Kolonien Nordamerikas sein Unwesen trieb. Er lebte etwa von 1680 bis 1718. Die Serie „Crossbones“ strickt sich fiktiv um Teachs Charakter, der wegen seines dicken schwarzen Barts und der furchteinflößenden Erscheinung den Spitznamen „Blackbeard“ trug, und stützt sich  locker auf den Roman „The Republik of Pirates“ des US-Journalisten und Schriftstellers Colin Woodard. Die Handlung spielt aber im Jahr 1729 – also mehr als zehn Jahre nach Blackbeards Tod. Der Mann, der als einer der versiertesten und gefürchtetsten seiner Art galt, war – entgegen aller Propaganda seitens der britischen Krone – nicht dafür bekannt, viele Menschen umgebracht zu haben. Im Gegenteil: Trotz seiner martialischen Auftritte, beispielsweise beim Entern von Schiffen, lehnte er Gewalt und Morde anscheinend sogar ab. Die Figur Blackbeard wurde später glorifiziert und romantisiert, der Freibeuter wurde zum Sinnbild des archetypischen Piraten und war Inspiration für Piratengeschichten in unterschiedlichsten Genres. Neben der Serie „Crossbones“, die 2013 in Puerto Rico produziert wurde, gibt es diverse Verfilmungen zu seiner Figur. Der erste war z. B. ein Stummfilm aus dem Jahr 1911.

Willkommen bei TELE 5

Nie wieder Programm Höhepunkte verpassen! Jetzt Browser Nachrichten zulassen und immer auf dem Laufenden sein!

notification image