Goldfieber

Online bis 12.05.2021
Science Fiction, 41 min, Ab 12
f

Bei der Verfolgung von zwei Straftätern wird irrtümlich Augur verhaftet. Man steckt ihn in einen Tank mit einem oszillierenden Fluidum. Dort wird er in einem künstlichen Zustand zwischen Leben und Tod gehalten. Sein Mithäftling Declan Conners nützt die Situation aus, um mit Augurs Hilfe an Zo'ors Gold zu kommen".

MEHR

Earth: Final Conflict

Im frühen 21. Jahrhundert besuchen androgyn anmutende Außeridische den Planeten Erde. Die Taelons geben sich als „Companians“ der Menschen aus und versprechen das Ende von Krankheit, Krieg und Armut. Tatsächlich verfügen sie über geheimnisvolle, außerirdische Technologien, die Erstaunliches bewirken. Sie kommen in Frieden und so werden sie auch auf der Erde empfangen. Doch es gibt einige Menschen, die an den lauteren Absichten der Taelons zweifeln. Was verbergen die Außerirdischen? Gerüchte dringen durch, dass sie die Menschen nur als Testobjekte benutzen, um ihre eigene Rasse zu bewahren. Als ihr Sicherheitschef arbeitet Polizeicaptain William Boone eng mit den „Companians“ zusammen. Gleichzeitig lässt er sich von einer geheimen Widerstandsbewegung rekrutieren. Der Doppelagent Boone kann nun niemandem mehr trauen…

Vermächtnis von „Star Trek“-Erfinder Gene Roddenberry

„Earth Final Conflict“ ist wie „Andromeda“ ein Vermächtnis von „Star Trek“-Erfinder Gene Roddenberry. Seine Witwe Majel Barrett Roddenberry entdeckte das Konzept, welches er schon 1976 geschrieben hatte, in seinen Unterlagen. Sie fungierte als ausführende Produzentin und ist in einer wiederkehrenden Rolle als Dr. Julianne Belman zu sehen. Auf dem Schreibtisch von Dr. Belman steht ein gerahmtes Foto von Gene Roddenberry – eine kleine Anspielung für jene, die sich noch gut an den Science-Fiction-Guru erinnern.

Starinfo Gene Roddenberry:
Gene Roddenberry wurde 1921 in El Paso, Texas, geboren. Er arbeitete als Sergeant bei der Polizei von Los Angeles und betätigte sich nebenbei als Drehbuchautor. Es dauerte sechs Jahre, bis er seine Idee von „Star Trek“ bei einem Fernsehsender unterbringen konnte. 1966 lief die erste Folge der Serie – mit enttäuschenden Einschaltquoten. Durch beispiellose Briefaktionen sorgten die „Trekkies“ jedoch bis zur dritten Staffel immer wieder dafür, dass die Serie weitergeführt wurde. 1979 kam der 44 Millionen Dollar teure Spielfilm „Star Trek: Der Film“ in die Kinos, wo er 175 Millionen Dollar einspielte. Eine Legende war geschaffen. Gene Roddenberry der den Spitznamen „The Great Bird of the Galaxy“ trug, starb 1991 in Kalifornien. Als einer der ersten Menschen ließ er sich im Weltall bestatten. Ein Krater auf dem Mars wurde nach ihm benannt.

Unsere Serien

Willkommen bei TELE 5

Nie wieder Programm Höhepunkte verpassen! Jetzt Browser Nachrichten zulassen und immer auf dem Laufenden sein!

notification image