American Fighter 3

89 min | USA
Action 1989
IMDB :

Karate-Ass Sean ist wieder da. Er fliegt in die Karibik, um zu kämpfen. Was als harmloser Wettkampf beginnt, wird bald zu einem Spiel auf Leben und Tod. Denn der verbrecherische General Andreas plant geheime Genmanipulationen. Er will sich eine Ninja-Armee aufbauen. Im Verborgenen…

Scharfer Eastern mit gepfefferten Kampfszenen und einem gesalzenen Showdown.

Regie: Cedric Sundstrom
Drehbuch: Gary Conway

Rolle:

Sean Davidson
Curtis Jackson
Cobra
General Andreas
Izumo
Michele B. Chan

Darsteller:

David Bradley
Steve James
Marjoe Gortner
Chan Lee
Yehuda Efroni
Calvin Jung

Hintergrund

Ein weiterer Coup aus dem Haus der Cannon Group und der 80er-Jahre-B-Movie-Produzenten-Stars Yoram Globus und Menahem Golan. In den ersten zwei „American Fighter“-Folgen war Michael Dudikoff in der Hauptrolle zu sehen, diesmal spielt David Bradley den „American Ninja“-Protagonisten. (Für den vierten Teil standen dann beide zusammen vor der Kamera.) Sidekick im dritten Teil ist, wie in den beiden Vorläufern, Steve James.

Starinfo

Steve James

Nach seinem Kunst- und Film-Studium auf Long Island, New York, spielte Steve James am Theater, stand für Werbespots vor der Kamera und verdingte sich als Stuntman. Seine ersten großen Rollen hatte er in „The Exterminator I“ 1980 und „American Fighter“ 1985. Im selben Jahr kamen Filme wie „Leben und Sterben in L.A.“ mit Willem Dafoe und „Die Maske“ mit Cher in die Kinos. James, der gut spielte und kämpfen konnte, trat meist in Actionfilmen und als Sidekick von Helden wie Michael Dudikoff oder Chuck Norris in Erscheinung. Sein enger Freund und Regisseur William Friedkon beschrieb ihn als “einen der nettestes, toughesten und professionellsten Schauspieler“, mit denen er je zusammengearbeitet habe. 1993 mit nur 41 Jahren starb Steve James an Pankreaskrebs.

Mit Liebe ausgewählte Filme