Blutjunge Verführerinnen Teil 3

82 min | Ab 16 Jahren | Deutschland
Erotik, Komödie 1972
IMDB :

Die junge Babsi (Ingrid Steeger) überklettert an einem nebligen Morgen die Mauer des Mädchen-Erziehungsheimes. Als Autostopperin wird sie bald darauf von einem zuvorkommenden Herren mitgenommen. Um den Fahrer aufzumuntern, erzählt sie ihm erotische Geschichten über ihre Freundinnen im Heim.

…Nadine liebt dreckige Motocross-Fahrer und schmiss sich in jedes ungemachte Bett, wenn es nach Mann roch.
…Ingrid war Nacktmodell in einer Malschule und kostete es richtig aus, die lüsternen Blicke der Männer auf ihrem nackten Körper zu fühlen.
…Karin, ein Mädchen vom Lande, freute sich das ganze Jahr auf die Traubenernte im Weinberg, weil da immer einige Studenten mithalfen, die gerne die Liebe auf dem Land genossen.

Regie: Erwin C. Dietrich
Drehbuch: Erwin C. Dietrich
Filmstart: 1972-01-01

Rolle:

Babsi
Linda
Nadja
Viola

Darsteller:

Ingrid Steeger
Margit Siegel
Raphael Britten
Karin Hofmann
Nadine De Rangot
Chitta Coray

Hintergrund

Im Juli 1971 erschien der erste Teil der „Blutjungen Verführerinnen“: Im Fahrwasser der „Schulmädchen-Reports“ wurde auch er ein Erfolg. Ca. 2,5 Millionen Kinobesucher sahen ihn in Deutschland. In der Schweiz erregte die deutsch-schweizerische Produktion großen Aufruhr, der Film wurde dort verboten. 1972 erschienen Teil zwei und Teil drei. In allen Folgen spielt die Schauspielerin Ingrid Steeger die Hauptrolle.

Mit Liebe ausgewählte Filme

Willkommen bei TELE 5

Nie wieder Programm Höhepunkte verpassen! Jetzt Browser Nachrichten zulassen und immer auf dem Laufenden sein!

notification image