Dark Planet: Rebellion

102 min | Russland
Action, Sci-Fi, Science-Fiction 2009
IMDB :

Auf dem Planeten Saraksh herrschen die fünf „Unbekannten Väter“ mit eiserner Diktatur und halten das Volk und Andersdenkende mittels eines Strahlensystems im Zaum. Nur auf Makism wirken die Strahlen nicht und er sucht Verbündete für eine Rebellion. Als die scheinbar unbesiegbaren Mächte eine gnadenlose Jagd auf ihn beginnen, kommt es zum Kampf David gegen Goliath.

Zweiter Teil des Sci Fi-Spektakels.

Regie: Fedor Bondarchuk
Drehbuch: Eduard Volodarskiy, Marina Dyachenko, Sergey Dyachenko
Filmstart: 2009-01-01

Rolle:

Maksim
Rada
Gay
Zef
Vepr
Strannik

Darsteller:

Vasiliy Stepanov
Yuliya Snigir
Pyotr Fyodorov
Sergey Garmash
Yuriy Kutsenko
Aleksey Serebryakov

Auszeichnungen (Auswahl):

Yuliya Snigir und Vasiliy Stepanov bekamen 2009 beim MTV Award eine Nominierung für den Besten Kuss, außerdem wurde Vasiliy Stepanov für den Besten Kampf nominiert. Weitere Nominierungen gab es für den Besten Film sowie für die Besten Movie Gadgets.

Hintergrund

Die Vorlage zu ‚Dark Planet‘ lieferte der Roman ‚Prisoners of Power‘ der Brüder Arkady und Boris Strugatski, die zu den bekanntesten und erfolgreichsten russischen Sci-Fi-Autoren zählen. Die Story der beiden Russen aus dem Jahre 1969 wurde auch in diversen Computer-Spielen aufgegriffen wie z.B. im Ego-Shooter ‚Inhabited Island: Prisoners of Power‘.

Regisseur Fedor Bondarchuk nimmt in seiner Sci-Fi-Saga Anleihen bei ‚Mad Max‘ oder David Lynchs ‚Dune – Der Wüstenplanet‘.

Mit Liebe ausgewählte Filme