Eis am Stiel 3 – Liebeleien

90 min | Ab 16 Jahren | Deutschland, Israel
Comedy, Erotik, Komödie, Romanze 1981
IMDB :

Die sexy Blondine Trixi aus Deutschland mischt die Welt der Teenies Benny, Johnny und Bobby auf. Doch nicht nur Jung, auch Alt reißt sich drum, ihr den Fremdenführer zu geben. Nicht ohne Hintergedanken natürlich. Zugleich beißt sich Benny die Zähne an seiner Freundin Sally aus und schielt nach dem Röckchen von Nikki.
Wieder ein Erotik-Sommer für Benny, Johnny und Momo!

Regie: Boaz Davidson
Drehbuch: Boaz Davidson, Ingo Hermes
Filmstart: 1981-01-01

Rolle:

Benny
Momo
Yudale
Sally

Darsteller:

Yftach Katzur
Orna Dagan
Sibylle Rauch
Jonathan Sagall
Zachi Noy
Ariella Rabinovich

Kritik

„Der dritte Teil der Teeniekomödien aus Israel war der in Deutschland erfolgreichste der Serie. Das Münchner Starlet Sibylle Rauch, die in Filmen von Eckart Schmidt (‚Die Story‘, ‚Loft‘) begann und ab 1987 als Pornoaktrice tätig war, spielte die deutsche Cousine Trixi, die sich ihrer Loreley-Wirkung auf Männer bewusst ist. Rauch trat in vier ‚Eis‘-Filmen auf. Zachi Noy, als der Komiker des Trios mehr und mehr im Mittelpunkt, spielte von nun an häufiger Szenen, in denen er in weißer Feinripp-Unterwäsche ertappt wird und flüchtet.“ (video.de)

„Teenieklamotte mit dem ewig notgeilen Freundestrio.“ (cinema.de)

„Sibylle Rauch verdreht Teenies den Kopf. Neue Liebesabenteuer des Trios Benny, Johnny und Momo.“ (Blickpunkt: Film)

Hintergrund

Mit seiner Erotikkomödie „Eis am Stiel“ aus Israel landete der Erfinder der Reihe und zugleich Regisseur sowie Co-Autor der ersten vier Teile Boaz Davidson 1978 einen Überraschungserfolg. 40 Prozent der Israelis sahen den Film bei seinem Erscheinen in den Kinos. Der riesige Erfolg in Deutschland war einer der Hauptgründe, warum es weitere Fortsetzungen gab. Insgesamt entstanden zwischen 1977 und 1988 acht Folgen, ab der dritten in deutscher Kooperation. Als Produzenten der gesamten Reihe fungierten die bekannten Cousins Menahem Golan und Yoram Globus. Die Handlung ist in die 50er Jahre versetzt; vor allem die erste Episode geht auf Begebenheiten in Davidsons Jugend zurück. In allen sieben Sequels werden die drei Hauptfiguren von denselben Schauspielern dargestellt: Yftach Katzur ist der sensible Benny, Jonathan Sagall gibt den schönen Womanizer Momo und Zachi Noy spielt den übergewichtigen Johnny. 2018 veröffentlichte der Fernsehjournalist Eric Fiedler mit „Eskimo Limon: Eis am Stiel – Von Siegern und Verlierern“ eine 90-minütige Dokumentation für den NDR über die Produktion mit vielen Beteiligten. Im Sommer 2019 meldete die „Bild“-Zeitung, dass nach 31 Jahren ein Reboot mit einem neuen Teil der Reihe geplant sei – teilweise sogar unter Mitwirkung ehemaliger Darsteller.

 

Mit Liebe ausgewählte Filme

Willkommen bei TELE 5

Nie wieder Programm Höhepunkte verpassen! Jetzt Browser Nachrichten zulassen und immer auf dem Laufenden sein!

notification image