Fürst der Dämonen

127 min | Russland
Abenteuer, Fantasy, Mystery 2014
IMDB : 5.3

18. Jahrhundert: Der mutige Abenteurer und Kartograph Jonathan Green will die ganze Welt vermessen. Als ihm das Geld ausgeht, landet er in Transsylvanien in einem unheimlichen Dorf. Noch unheimlicher sind die Bewohner. Doch Jonathan muss bleiben und erkennen, dass das Böse nicht nur ganz in der Nähe, sondern auch in den Menschen steckt.

Russischer Mystery-Schocker nach einer Geschichte von Gogol.

Regie: Oleg Stepchenko
Drehbuch: Aleksandr Karpov, Oleg Stepchenko

Rolle:

Panas
Jonathan Green
Otets Paisiy
Petrus
Sotnik
Pannochka

Darsteller:

Aleksandr Karpov
Jason Flemyng
Andrey Smolyakov
Aleksey Chadov
Yuriy Tsurilo
Olga Zaytseva

Auszeichnungen (Auswahl):

Nominierung für den Goldenen Adler 2015 auf den Golden Eagle Awards in Russland;

Georges Award 2015 in der Kategorie Bester Russischer Action-Film des Jahres und Nominierung für den Georges Award in der Kategorie Bester Russischer Bösewicht des Jahres (Andrey Smolyakov);

Hintergrund

Adaption der bekannten Kurzgeschichte „Der Wij“ (1835) des russischen Schriftstellers Nikolai Gogol und im Jahr 2014 der Film mit den besten Einspielergebnissen in Russland. Ursprünglich sollte der Streifen 2009 und rechtzeitig zum 200. Geburtstag des Literaten herauskommen. Abgedreht wurde die Geschichte auch in sieben Tagen. Ein Rechtsstreit zwischen zwei Produktionsfirmen verursachte allerdings eine signifikante Verspätung. Das führte auch zu Annullierungen von Vermarktungs-Zusagen: Der Film wurde bisher in kaum einem anderen Land im Kino gezeigt. U.a. in den USA und in Großbritannien kam er schließlich als direct-to-DVD auf den Markt.

Starinfo

Jason Flemyng 

An über 100 TV- und Filmprojekten wirkte er als Schauspieler mit: darunter „Bube Dame König grAS“ (1998), „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“ (2003) und „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ (2008). Der Mime, der früher schon mal als Bartender arbeitete, ist heute Mitinhaber der „The Duchess Bar“ in Battersea, London. Er ist Vater von zwei Söhnen, Noah und Cassius, und seit 2008 mit deren Mutter, der Schauspielerin Elly Fairman, verheiratet. „Meine Fan-Website verkündet ‚online seit 1987, 37 Besucher‘, ich habe also eine sehr kleine, aber sehr hingebungsvolle Fangemeinde, denke ich“, beliebte er einmal zu scherzen. Letztes Jahr führte er bei dem Horrorstreifen „Eat Local“ zum ersten Mal Regie.

Mit Liebe kuratierte Filme