Im Gegensatz zu Science Fiction Filmen, deren Inhalt auf einem gewissen Grad an wissenschaftlicher Wahrheit basiert, führen Fantasyfilme das Publikum in märchenhafte Welten, deren Ereignisse frei erfunden und unrealistisch wirken. In mythologischen oder legendären Zeiten überschreiten sie die Grenzen menschlicher Möglichkeiten und physikalischer Gesetze. Fantasyfilme stehen oft im Zusammenhang mit der Vorstellung, den Träumen oder Halluzinationen einer Figur oder innerhalb der projizierten Vision des Geschichtenerzählers. Elemente wie Magie und Mythos sind daher in vielen Fantasy-Filmen zu finden. Je nach Film sind Fantasyfilme eher auf Kinder oder aber Erwachsene ausgerichtet.

Neuer Fantasy-Streifen: Godzilla 2

In der Fortsetzung des erfolgreichen ersten Teils muss sich Godzilla in King of the Monsters gleich gegen eine Horde von 17 Monstern durchsetzen um so seine Vorherrschaft zu verteidigen. Mehr Fantasy als in diesem neuen Blockbuster geht nicht!

Was Fantasy Filme ausmacht

In Fantasyfilmen macht der Held oft eine Art mystische Erfahrung und muss mächtige, übermenschliche Kräfte um Hilfe bitten. Antike griechische Figuren oder Erzählungen der arabischen Nächte sind typische Handlungsstränge. Fliegende Teppiche, magische Schwerter und Zaubersprüche, Drachen und alte religiöse Relikte sind übliche Elemente des Fantasy-Genres. Zu den bizarren und imaginär erfundenen Ländern gehören unwirkliche Welten, Märchen oder andere skurrile Orte, wie beispielsweise Shangri-La. Der französische Autor Jules Verne wurde mit Werken wie Die Reise zum Mittelpunkt der Erde oder 20 Tausend Meilen unter dem Meer für seine Fantasiegeschichten bekannt und gibt heutigen Regisseuren damit spannendes Material für Fantasy-Blockbuster.

Typischerweise sind die Hauptfiguren Fürsten oder Prinzessinnen. Einige Fantasy-Filme enthalten auch quasi-religiöse oder übernatürliche Charaktere wie Engel, kleinere Götter oder Feen. Oder sie umfassen die Gnome, Elfen oder Zwerge der Legende.

Fiktive Superhelden mit außergewöhnlichen Kräften, die aus Comic-Büchern, Magazinen und anderen Quellen stammen, sind seit-jeher Gegenstand zahlreicher Fantasy-Filme. Sie haben Generationen von Lesern, Fernsehzuschauern und Kinobesuchern inspiriert.

Fantasy-Filme überschneiden sich häufig mit den Filmgenres Science-Fiction und Horror. Wenn die Erzählung eines Fantasyfilms dazu neigt, die fortschrittliche Technologie in einer fantastischen Welt hervorzuheben, kann dies als ein überwiegender Science-Fiction-Film betrachtet werden. Oder wenn die übernatürlichen Kräfte gezielt das Publikum erschrecken sollen, fällt ein Fantasy-Film eher in das Genre Horror.

Fantasy Klassiker

Die ersten Fantasy-Filme kombinierten Science Fiction mit Zukunftsvisionen. Zu den frühesten Filmen gehörten Georges Melies Fantasy-Stummfilm Voyage Dans La Lune (1902) der eine Reise zum Mond beschreibt oder auch Fritz Langs Metropolis (1927) mit albtraumhafter Sicht auf eine mögliche Zukunft. Frank Capras philosophisch-romantischer Fantasy Film Lost Horizon (1937) erzählt, wie eine Gruppe Flugzeugüberlebender zu dem sagenumwobenen und idyllischen Shangri-La kommen, das sich in einem schneebedeckten tibetanischen Gebirgspass versteckt.

Willkommen bei TELE 5

Nie wieder Programm Höhepunkte verpassen! Jetzt Browser Nachrichten zulassen und immer auf dem Laufenden sein!

notification image