Liebesspiele

Die attraktive Maria José studiert Malerei an der Kunstakademie in Madrid. Mit ihren Kommilitonen Jaime und Marcos, zwei jungen Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten, verbindet sie bald eine komplexe Beziehung, sowohl emotional als auch in ihrem Kunstverständnis. Während der schüchterne Jaime Maria José seine Zuneigung zeigt, indem er Porträts von ihr zeichnet, ist Marcos der raffinierte und sensible Verführer. Die drei entscheiden sich dafür, gemeinsam zu leben und zu lieben. Dabei erleben sie eine wunderbare und verrückte Zeit und träumen davon, eines Tages berühmte Maler zu werden. Als Jaime und Maria José entdecken, dass sie beide etwas Besonderes verbindet, gerät das Dreiecksverhältnis aus dem Gleichgewicht. Marcos muss feststellen, dass er immer mehr ein Zuschauer wird, der auf eine glückliche und vollkommene Zweierbeziehung blickt. Eifersucht, Unsicherheit und Scham zerstören gegen Ende der Studienzeit die Harmonie. Als Jaime verschwindet, um den Problemen zu entfliehen, erhofft sich Marcos ein Glück zu zweit mit Maria José.

Regie: Salvador García Ruiz
Drehbuch: Enrique Urbizu

Rolle:

Jose
Marcos
Jaime
Madre Maria José

Darsteller:

Adriana Ugarte
Nilo Zimmerman
Biel Duran
Cristian Magaloni

Kritik

„Eine Menage à trois wird ausprobiert und funktioniert für ein Weilchen auch zur allseitigen Zufriedenheit in diesem gut beobachteten, überzeugend gespielten und für wenig Geld stimmungsvoll inszenierten Drama um die sexuelle Identitätsfindung eine Gruppe junger Freunde vor den Kulissen der frühen 80er Jahre, als die ganze spanische Gesellschaft die erst frisch dem Franco-Regime entwundene Freiheit probte. Kammerspielartige Dreierkiste mit viel Gerede und noch mehr Sex in aller unbefangenen Nacktheit für den interessierten Arthouse-Cineasten.“ (kino.de)

 

Hintergrund

Der spanische Regisseur Salvador García Ruiz inszeniert nach dem gleichnamigen Roman aus dem Jahr 2004 der in Madrid geborenen Schriftstellerin Almudena Grandes (Autorin des Bestsellers „Lulú. Die Geschichte einer Frau“, 1989).

 

<- Zurück zur Übersicht

Mit Liebe ausgewählte Filme