Jeff Bridges

„Nimm das Ganze nicht so ernst und hab Spaß dabei

Jeff Bridges im TELE 5-Interview

Bademantel und karierte Shorts – Jeff Bridges in „The Big Lebowski“ ist Kult. Ende Februar kommt mit „The Jesus Rolls“ ein Spin-off in die US-Kinos, in dem Bridges‘ einstiger Bowlingpartner John Turturro zelebriert wird. Jeff Bridges selbst war Anfang 2019 in einer Bier-Werbung als Dude in voller Montur zu sehen, womit er Gerüchte um einen zweiten „The Big Lebowski-Film“ anheizte.

Zwar nicht als Dude, aber in einer seiner besten Rollen ist Jeff Bridges (70) am Freitag, 21. Februar, 20:15 Uhr auf TELE 5 zu sehen: als abgelebter Marshal Reuben „Rooster“ Cogburn in dem Western-Remake „True Grit – Vergeltung“ von 2010. Der Western-Hit von den Coen-Brüdern bekam die meisten Oscar-Nominierungen der Filmgeschichte – ohne allerdings einen einzigen Oscar bekommen zu haben. Trotzdem zählt der Film zu den erfolgreichsten Western aller Zeiten.

Jeff Bridges spricht im TELE 5-Interview über – wie soll es auch anders sein – den Dude, welche Rolle für ihn ungewöhnlich war und welchen Ratschlag er für junge Kollegen hat:

Welchen seiner Filme schaut sich Jeff Bridges auch heute noch an?
„Ich kann es selbst kaum glauben, aber „The Big Lebowski“ fesselt mich sogar heute noch. Also wenn ich über den nachts stolpere, schaue ich ihn mir auf jeden Fall an (grinst).“

Jeff Bridges Ratschlag für junge Schauspieler?

Als ich noch jung war und zum Filmset musste, war ich immer ganz aufgeregt. Meine Mutter nahm mich dann zur Seite und sagte: „Jeff, denk daran. Nimm das Ganze nicht so ernst und hab Spass dabei“. Das hat mir damals immer geholfen. Und genau diesen Ratschlag, würde ich Jungschauspielern geben. (lacht).“

Hat er ihn selbst befolgt?

„Ich bin seit fast 70 Jahren Schauspieler und ich nehme die Schauspielerei immer noch zu ernst. Ganz oft, höre ich die Stimme von meiner Mutter wie sie sagt: „Jeff, reiß dich zusammen.“

Welche Rolle für Jeff Bridges ungewöhnlich war?

„Ich habe vor zwei Jahren „Living in the Future‘s Past“, einer Dokumentation über den Klimawandel, produziert und mitgespielt. Ich würde sagen, dass dies eine etwas ungewöhnliche Rolle für mich war.“

Textrechte: ©TELE 5-Kommunikation, Verwertung (auch auszugsweise) honorarfrei nur bei aktuellem Programmhinweis auf TELE 5 und bei Nennung der Quelle.

Das komplette Interview lesen Sie hier:

Wie fühlt es sich für Sie an, wenn Sie sich selbst auf der großen Leinwand sehen?

Ich bin ziemlich selbstkritisch und habe Jahre dazu gebraucht, um mir einen ganzen Film, in dem ich mitspiele anzuschauen. Doch wenn ich mir heute einen Film anschaue, denke ich immer an die schönen Erinnerungen zurück, die ich vom Filmset habe.

Wenn Sie nachts im Hotel wach liegen, durch die TV-Kanäle schalten und über einen Film stolpern, in dem sie mitspielen. Schalten Sie schnell weiter oder schauen Sie sich den Film an?

Es kommt ganz darauf an, welcher Film es ist. Ich kann es selbst kaum glauben, aber „The Big Lebowski“ fesselt mich sogar heute noch. Also wenn ich über den nachts stolpere, schaue ich ihn mir auf jeden Fall an (grinst).

Apropos Hotel. Sie sind extrem oft unterwegs. Was müssen Sie immer mit dabeihaben?

Mein Buchweizenkissen! Ohne das kann ich nur ganz schlecht schlafen. Und meinen Laptop, denn darauf befindet sich meine Lieblingsmusik, die ich unbedingt brauche, wenn ich unterwegs bin.

Manchmal lassen die Hotelgäste auch mal etwas mitgehen. Sind Sie einer von diesen?

(lacht) Erwischt…ich glaube ich habe schon des Öfteren die kleinen Wodka Flaschen aus der Minibar mitgehen lassen. Das bleibt aber bitte unter uns (grinst)

Sie sind seit ihrem ersten Lebensjahr im Filmbusiness tätig. Welche ihrer vielen Rollen wird für immer ein Stück von ihrem Leben sein?

Ganz klar. The Dude von „The Big Lebowski“ (lacht).

Haben Sie eigentlich noch eine Wunschliste, welche Rolle Sie gerne spielen würden?

(überlegt lange) Ich habe vor zwei Jahren „Living in the Future‘s Past“, einer Dokumentation über den Klimawandel, produziert und mitgespielt. Ich würde sagen, dass dies eine etwas ungewöhnliche Rolle für mich war. Und ich bin gerade im Gespräch für etwas, das auch ziemlich außergewöhnlich für mich ist, aber leider darf ich ihnen dazu noch nichts verraten (grinst)

Welchen Ratschlag würden Sie Sich selbst und geben, wenn Sie zu Ihrem jüngeren ich zurückkehren könnten und welchen Ratschlag würden Jungschauspieler geben?

Als ich noch jung war und zum Filmset musste, war ich immer ganz aufgeregt. Meine Mutter nahm mich dann zur Seite und sagte: „Jeff, denk daran. Nimm das Ganze nicht so ernst und hab Spass dabei“. Das hat mir damals immer geholfen. Und genau diesen Ratschlag, würde ich Jungschauspieler geben.

Ein guter Ratschlag, aber sicherlich schwer zu befolgen?

Ich weiß (lacht). Ich bin seit fast 70 Jahren Schauspieler und ich nehme die Schauspielerei immer noch zu ernst. Ganz oft, höre ich die Stimme von meiner Mutter wie sie sagt: „Jeff, reiß dich zusammen.“ (lacht)

Ist es schwer, in einer Zeit wie heute, im Rampenlicht zu stehen?

Wir Schauspieler, oder vielleicht sogar alle Menschen, aber vor allem wir Schauspieler, haben eine große Fantasie. Und meine ist besonders verrückt (lacht). Das führt schon mal dazu, dass ich leicht paranoid werden kann und mich verfolgt fühle. Aber ich kriege das meistens ganz schnell wieder unter Kontrolle.

Komisch. Sie sehen immer so relaxt aus

Manchmal ist es schon eine Herausforderung, relaxt zu sein. Vielleicht sehe ich äußerlich so aus, weil ich immer erst die Lage abchecke (lacht).

Dann lassen Sie uns mal über Angst reden

Das ist ein großes Thema. Ich glaube jeder einzelne von uns, trägt eine Angst in sich. Sogar die Helden und die Mutigen unter uns, haben Ängste. Doch jeder Einzelne von uns, hat die Möglichkeit seinen Ängsten gegenüberzustehen und diese zu bekämpfen. Nur wenn wir sie von uns wegschieben und uns davor verstecken, dann hält die Angst länger an. Wir müssen ihr gegenüberstehen. Vielleicht sind wir nicht so mutig wie Feuerwehrmänner, aber wenn wir unsere Angst bekämpfen, bekämpfen wir unser eigenes Feuer in uns…

Willkommen bei TELE 5

Nie wieder Programm Höhepunkte verpassen! Jetzt Browser Nachrichten zulassen und immer auf dem Laufenden sein!

notification image