(C) Walt Disney
FSK-16 FSK-18
(C) Walt Disney

Making Of: Die Unglaublichen 2

Die Unglaublichen 2 ist die Fortsetzung des äußerst erfolgreichen Animationsfilmes „Die Unglaublichen – The Incredibles“ von den Pixar Animation Studios. Auch wenn zwischen den beiden Filmen unglaubliche 14 Jahre liegen setzt die Handlung nahtlos an den Vorgänger an, was angesichts des Endes mit einem Cliffhanger durchaus nahelag.

Am Ende des Vorgängers „Die Unglaublichen“ erschien ein neuer Superschurke der sich selbst „Der Tunnelgräber“ genannt hat. Ohne zu zögern springt Familie Parr erneut in ihre Superheldenkostüme und schafft es auch den Tunnelgräber aufzuhalten. Dabei werden jedoch große Teile der Stadt beschädigt, woraufhin das Programm zur Finanzierung von Superhelden eingestellt wird und die Unglaublichen werden kurz verhaftet.
Helen und Bob müssen ohne weitere Finanzierung in ein Hotelzimmer ziehen, erhalten jedoch von Fans das Angebot finanziert zu werden, jedoch nur unter der Voraussetzung, dass Helen als Elastigirl erneut Verbrechen bekämpft. Mr. Incredible bleibt somit nichts Anderes übrig, als sich als Hausmann und Vater zu betätigen. Gemeinsam mit den Kindern (Violetta und Flash) meistert er so die alltäglichen Haushaltspflichten und entdeckt nebenbei diverse Superkräfte seines jüngsten Sprosses Jack-Jack, der ihm so das Leben äußerst schwer macht.
Als Helen und Bob von einem Superschurken mittels Hypnose ins Böse verdreht werden, müssen Violetta und Flash ihre Eltern retten und dabei gleichzeitig auch noch Jack-Jack beaufsichtigen.

Regie: Brad Bird
Drehbuch: Brad Bird
Kinostart: 27/09/2018
Budget: 200 Mio. USD

Besetzung von Die Unglaublichen 2:

Rolle:

Elastigirl
Mr. Incredible
Violetta
Flash
Frozone
Edna „E“ Mode
Tunnelgräber

Darsteller:

Holly Hunter
Craig T. Nelson
Sarah Vowel
Huck Milner
Samuel L. Jackson
Brad Bird
John Ratzenberger

Hintergrund des Films

Bereits 2004, mit Ende des ersten Teiles, lag es nahe, dass es eine Fortsetzung geben wird. Dies wurde auch bereits 2007 von Brad Bird (Regie) bestätigt. Er wies jedoch darauf hin, dass all seine Ideen und einzelnen Elemente die er dafür bereits im Kopf habe noch zusammengeführt werden müssten. 2013 erwähnte er, dass er nach wie vor daran arbeite, aber noch mehr Zeit benötige. Erst im März 2014 wurde „Die Unglaublichen 2“ offiziell bestätigt und Bird als Regisseur und Drehbuchautor genannt.
Im November 2017 erschien ein erster Teaser zu dem Film, gefolgt von einem offiziellen Trailer im April 2018. Die Weltpremiere fand am 5. Juni 2018 in Los Angeles statt. Offizieller Start des Filmes in Deutschland war im September 2018, in den USA bereits am 15. Juni 2018, obwohl ursprünglich der 21. Juni 2019 angekündigt war. Da die Arbeiten zu „Die Unglaublichen 2“ jedoch so zügig voranschritten, wurde der Starttermin mit Toy Story 4 getauscht.

Spannende Filmdetails

  • Bereits 2005 erschien das Computerspiel „Die Unglaublichen– Angriff des Tunnelgräbers“, welches direkt an das Ende des ersten Films anschließt. Da nun die Story erneut im Format eines Filmes aufgegriffen wurde, gibt es zwei unterschiedliche Handlungen die sich stark voneinander unterschieden. „Kanon“ ist jedoch natürlich nur die Variante von „Die Unglaublichen 2“.
  • Die meisten der Sprecher der unterschiedlichen Charaktere konnten vom ersten zum zweiten Teil beibehalten werden, allen voran Holly Hunter und Samuel L. Jackson, aber auch Craig T. Nelson und Sarah Vowell. Spencer Fox hingegen (Flash) musste durch Huck Milner ersetzt werden. Grund hierfür war, dass die Stimme von Fox aufgrund dessen Stimmbruchs nicht mehr passend war.
  • Brad Bird übernahm neben Regie und Drehbuch erneut eine weitere Rolle. Wie bereits im Vorgänger spricht er die Rolle von Edna „E“ Mode.
  • Für die deutsche Fassung konnte für die Rolle von Bob Parr / Mr. Incredible erneut Markus Maria Profitlich gewonnen werden. Auch Helen ist mit Katrin Fröhlich gleich wie im ersten Teil synchronisiert, während hingegen die Rolle von Violetta nun von Emila Schüle und die des Flash von Dominik Schneider übernommen wurden.
  • Der Film wurde für unzählige Auszeichnungen nominiert, darunter auch für den Oscar in der Kategorie „Bester Animationsfilm“. Als Sieger ging „Die Unglaublichen 2“ unter anderem bei den Teen Choice Awards (Choice Summer Movie), den People´s Choice Awards (Favorite Family Movie), National Board of Review (Best animated Film) und den Annie Awards (Best Music in a Feature Production du Outstanding Achievement for Storyboarding in an Animated Feature Produktion) hervor.

Details zur Filmproduktion

  • Der technologische Fortschritt, welcher in den 14 Jahren seit dem ersten Teil erzielt worden ist, sorgt auch für ein deutlich besseres Ergebnis, allen voran im Bereich der Animation. Durch den Einsatz neuer Technik war es jedoch nötig, sämtliche Charaktere vollständig neu zu zeichnen.
  • Der Soundtrack wurde erneut von Michael Giacchino komponiert und produziert und beinhaltet in Summe 36 Stücke, darunter auch Themen Songs für Mr. Incredible, Frozone und Elastigirl sowie Bonus Version von den Songs welche von Disney´s A Capella Formation „DCapella“ aufgenommen wurden.
  • Die Unglaublichen 2 wurde in unterschiedlichsten Medien vermarkten. Neben dem Kinofilm und zahlreichen Varianten des Heim Kinos (DVD, Blu Ray, etc.) wurde das Merchandise auch auf Comics, Bücher und sogar ein Lego Computer Spiel ausgedehnt.
  • Für die Produktion des Filmes wurde ein unglaubliches Budget von ca. 200 Millionen US Dollar veranschlagt. Ein weltweites Einspielergebnis von in etwa 1,2 Milliarden US Dollar (davon alleine die Hälfte in den USA) rechtfertigt dies jedoch zweifelsfrei.
  • Einzelne Szenen mit schnell blinkenden Lichtern sorgten dafür, dass vor dem Film eine Epilepsie Warnung eingeblendet werden musste. Für die Veröffentlichung in Großbritannien wurden diese Szene bearbeitet, sodass sie allesamt dem Harding Test (zur Erkennung von Lichteffekten zur Auslösung von Epilepsie) bestehen konnten.
Ähnliche Making-ofs
Auch interessant