(C) 20th Century Fox
(C) 20th Century Fox

Making Of: Rate your Date

Die deutsche Komödie „Rate your Date“ spielt mit den Klischees von Online Dating, Liebe und den Menschen im Allgemeinen. Ab März 2019 in den heimischen Kinos zu sehen, sorgt der Film mit Alicia von Rittberg und Nilam Farooq (beide primär aus dem deutschen Fernsehen bekannt) vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen, welche mit der online Dating Thematik vertraut sind, für Unterhaltung.

Die zwei Freundinnen Teresa und Patricia stecken mitten im Dating Dschungel der modernen Zeit. Teresa springt von Date zu Date während Patricia romanisch auf die große Liebe hofft. Doch beide werden zu häufig von schlechten Dates mit seltsamen, neurotischen oder unerfahrenen Männern enttäuscht. Daraus resultierend entwickeln sie die Idee zu einer neuen Dating App, bei welcher die potentiellen Dates in unterschiedliche Kategorien gesteckt werden können, wodurch die Gefahr der Enttäuschung minimiert werden sollte. Doch gemeinsam mit Paul, seines Zeichens Start-Up-Gründer und bekennender Frauenheld, gelangen Teresa und Patricia zu der Erkenntnis, dass es wohl doch nicht so einfach ist, jeden Menschen in eine bestimmte Schublade zu stecken. Ganz nebenbei zeigt sich auch, dass man der Liebe den freien Weg und ihre Zeit lassen muss und sie nicht durch Apps und Algorithmen beeinflussen kann.

Regie: David Dietl
Drehbuch: David Dietl, Katharina Eyssen
Filmstart: 07/03/2019

Rolle:

Anton
Patricia
Paul
Lars
Gustav
Teresa

Darsteller:

Marc Benjamin
Nilam Farooq
Edin Hasanovic
Anthony Paul
Fabian Passamonte
Alicia von Rittberg

Hintergrund

– Die Dreharbeiten zu dem Film wurden Mitte Juli 2018 begonnen und bereits Anfang September 2018 abgeschlossen. Damit beträgt die reine Drehzeit nur 1,5 Monate, was vor allem im internationalen Vergleich lächerlich kurz ist.

– Der erste Teaser zu Rate your Date wurde am 28.12.2018 veröffentlicht. Ein Monat später und damit nur etwas mehr als ein Monat vor Veröffentlichung – am 31.1.2019 – wurde der Trailer online gestellt.

– Für die Produktion des Filmes wurden Förderungen angeworben. So stellte der Film-Fernseh-Fonds Bayern 400.000 Euro und das Medienboard Berlin-Brandenburg 900.000 Euro zu Verfügung.

Spannende Filmdetails

  • Die beiden weiblichen Hauptrollen – Alicia von Rittberg und Nilam Farooq – haben laut eigenen Angaben noch keine bis so gut wie keine Erfahrungen mit Online-Dating gemacht. Gleiches gilt für Edin Hasanovic, während hingegen Marc Benjamin zumindest minimale Erfahrungen aufzuweisen hat: Er landete jedoch bei einem Fake Profil, bei welchem er bis heute keine Ahnung hat wer tatsächlich dahintersteckte.
  • Nilam Farooq (SOKO Leipzig, Polizeiruf 110, etc.), Alicia von Rittberg (Die Hebamme, Charité, Genius etc.) und der gebürtige Bosnier Edin Hasanovic (Schuld sind immer die Anderen, Familie Braun, Herbert, etc.) sind vor allem aus dem deutschen Fernsehen bekannt. Gleiches gilt größtenteils auch für Marc Benjamin (Leg dich nicht mit Klara an, Private Banking, The Team, etc.) welcher jedoch mit Eddie the Eagle: Alles ist möglich auch einen erfolgreichen Kino Film zu verbuchen hat.
  • Auch privat sind Nilam Farooq und Edin Hasanovic äußerst gut befreundet. Dennoch haben sie es vor „Rate the Date“ noch nie gemeinsam vor die Kamera gearbeitet.

Details zur Filmproduktion

  • Der Film „Rate your Date“ wurde von Thomas Peter Friedl in Zusammenarbeit mit Stefan Gärtner produziert.
  • Die hinter der Produktion stehenden Firmen werden mit „Seven Pictures“ und „The Amazing Film Company“ aufgeführt. Für die internationalere Vermarktung (Fox International Productions) als auch den heimischen Vertrieb und Verleih (Fox Deutschland) wurde Fox gewonnen.
  • Beinahe sämtliche Szenen wurden im Sommer bzw. Herbst 2018 in Berlin gedreht. Vor diesem Hintergrund und dem schauspielerischen Talent der vier jungen Stars gerät die eigentliche Handlung der Geschichte schnell in Vergessenheit.
  • Weitere Drehorte neben Berlin sind München und Brandenburg.
  • Auch wenn es sich bei Rate the Date um einen kleinen Film der deutschen Filmindustrie handelt, wurden dennoch über 120 Mitglieder in der Film-Crew (neben den in Summe 34 Schauspielern) beschäftigt. Die Angestellten teilten sich in über 20 verschiedene Geschäftsbereiche auf.
Auch interessant