Metro – Im Netz des Todes

126 min |
Action 2013
IMDB :

Ein ganz normaler Morgen in Moskau wird zum tödlichen Desaster: Mitten in der Rushhour drücken plötzlich die ungeheuren Wassermassen der Moskwa in die Schächte der U-Bahn. Es gibt unzählige Tote und Verletzte. Gefangen unter der Erde kämpft ein Grüppchen Passagiere ums Überleben. Bald aber ist die ganze Stadt in Gefahr.

Gehaltvoller und klasse inszenierter russischer Blockbuster.

Regie: Anton Megerdichev, Anton Megerdichew
Drehbuch: Denis Kuryshev, Viktoriya Evseeva
Filmstart: 2013-01-01

Rolle:

Garin
Irina
Konstantinov


Darsteller:

Sergei Puskepalis
Sergey Puskepalis
Katerina Shpitsa
Svetlana Khodchenkova
Anatoliy Belyy

Kritik

„Russland kann genauso Disaster Movies wie Hollywood, heißt die klare Botschaft dieses sich immer aufs Neue dramatisch zuspitzenden Katastrophenfilms aus postsowjetischer Unterhaltungsproduktion. Nach allen Regeln des Genres und unter Verwendung bewährter Klischees inklusive der verschütteten kleinen Tochter und des tapferen kleinen Kläffers entwickelt sich eine solide spannende und gut gespielte Geschichte, die bei Freunden des Genres alle nötigen Knöpfe drückt.“ (kino.de)

Hintergrund

Der Film „Metro – Im Netz des Todes“ von Regisseur Anton Megerdichev wurde in Russland ein Blockbuster. Zuvor drehte Megerdichev „Dark World“ (2010), „Revenge“ (2009) und „Shadow Boxing 2“ (2007).

Starinfo

Sergei Puskepalis

Der russische Schauspieler wurde für ‚Wie ich den Sommer beendete“ (2009) mit dem Silbernen Bären bei der Berlinale 2010 ausgezeichnet.

Svetlana Khodchenkova

Im Jahr 1998, mit 15 Jahren, startete ihre Karriere als Model, zwei Jahre später begann Svetlana Khodchenkova Wirtschaft zu studieren, brach den Studiengang jedoch bald ab, um von 2001 bis 2005 in Moskau Schauspiel zu lernen. Schon während ihrer Ausbildung war sie in mehreren bekannten russischen Fernsehserien zu sehen und wurde von den Regisseuren Stanislav Govorukhin und Viktor Merezhko für deren Filme besetzt. Bekannt wurde sie mit Streifen wie „Blagoslovite zhenshchinu“ (2003), „Mala Moskwa“ (2008) und „Dame, König, As, Spion“ (2011), für den sie 2012 den COFCA Award bekam. Nach „Metro – Im Netz des Todes“ (2013) bekam sie in „Wolverine: Weg des Kriegers“ die Rolle der schönen Viper. Außerdem war die attraktive Schauspielerin in einigen freien Theaterproduktionen in Moskau zu sehen, für die sie wie bei „Moulin Rouge Hospital“ oder „Theatre with and without rules“ von der Kritik Applaus bekam. Svetlana Khodchenkova liebt reiten und Ski fahren.

Mit Liebe ausgewählte Filme

Willkommen bei TELE 5

Nie wieder Programm Höhepunkte verpassen! Jetzt Browser Nachrichten zulassen und immer auf dem Laufenden sein!

notification image