Night on Earth

123 min | Deutschland, Vereinigte Staaten von Amerika
Drama, Komödie 1991
IMDB :

Eine Nacht auf der Erde und die Welt hat den Taxi-Blues. Auf den Straßen der großen Städte – Los Angeles, New York, Paris, Rom, Helsinki – warten einsame Passagiere auf die Taxi Driver. Denn im nächtlichen Taxi gelten andere Gesetze als draußen bei Tag.
Kleine Geschichten über einen Flötespielenden Clown, ein junges Mädchen das kein Filmstar werden will, eine selbstbewusste Blinde, einen beichtwütigen Vollblutitaliener und den schwärzesten Tag im Leben eines Menschen…
Dazu durchpflügt Tom Waits die Dunkelheit mit seinem kraftvollen Organ.

Regie: Jim Jarmusch
Drehbuch: Jim Jarmusch
Filmstart: 1991-01-01

Rolle:

Victoria Snelling
Corky
Rock Manager
Rock Musician #1

Darsteller:

Paolo Bonacelli
Gena Rowlands
Roberto Benigni
Winona Ryder
Lisanne Falk
Alan Randolph Scott

Kritik

„Jim Jarmusch entwirft in durchgängig lakonischem Grundton Momentaufnahmen fernab jeden Hollywood-Glamours; eine entspannte, kurzweilige Fingerübung, ebenso ‚bescheiden‘ wie sympathisch.“ (Lexikon des internationalen Films)

„Niemals waren nächtliche Taxifahrten poetischer und unterhaltsamer: Einsteigen, bitte!“ (moviepilot.de)

„In Jim Jarmuschs skurril-warmherziger Komödie bilden Humor und dramatischer Ernst ein Gleichgewicht, das den Ruf des Regisseurs als Meister des schrägen Humors untermauerte. Mit dem genialen Soundtrack von Tom Waits entsteht ein amüsanter Blick auf unsere Erde, der inzwischen Kultstatus erlangt hat.“ (arthaus.de)

„’Night on Earth‘ regt dazu an, Geschichten weiter zu denken. Denn Jarmusch lässt diese Fragen bewusst offen. Ihn interessiert die Situation in der Enge von fünf Taxis – irgendwo.“ (filmstarts.de)

„‚Night On Earth‘ ist eine besonders wertvolle Indie- Perle, die sich unschwer in das Gesamtwerk Jim Jarmuschs einordnen lässt. Die Geschichten des Films handeln von Einzelschicksalen mit unterschiedlichen Hintergründen und Motiven, die in ihrer Tonart von schwarzhumorig und makaber über beschwingt- komisch bis hin zu tragisch und bitter pendeln.“ (mannbeisstfilm.de)

Hintergrund

Ein Großteil des Dialogs mit Roberto Benigni als einer der Taxifahrer stand nicht im Drehbuch und entstand in spontaner Improviation des Schauspielers. Der quirlige Darsteller managte auch eine andere Szene für die Außenaufnahmen mit Bravour: Ein Stuntman brachte seine Aufgabe, das kleine Taxi (einen Fiat) um eine Haarnadelkurve zu schiffen, auch nach diversen Versuchen nicht zustande. Benigni bat darum, es versuchen zu dürfen und schaffte es gleich beim ersten Mal. Die Protagonisten in der Helsinki-Episode des Films heißen Mika (der Taxifahrer) und Aki (sein betrunkender Passagier) – ein Tribut an das filmschaffende Brüderpaar Aki und Mika Kaurismäki. Jim Jarmusch schrieb das Script in acht Tagen. Die Rolle der Taxifahrerin Corky entwickelte Jarmusch speziell für die Darstellerin Winona Ryder. Die Rolle der Victoria war Gena Rowlands erster Auftritt vor der Kamera nach dem Tod ihres Mannes John Cassavetes. Den Soundtrack schrieb Tom Waits.

 

<- Zurück zur Yalla-Style Übersicht

Mit Liebe ausgewählte Filme

Willkommen bei TELE 5

Nie wieder Programm Höhepunkte verpassen! Jetzt Browser Nachrichten zulassen und immer auf dem Laufenden sein!

notification image