Q – Sexual Desire

Alice ist schüchtern und ein bisschen prüde. Virginie ist verheiratet, aber unglücklich, und nicht für das öde Landleben gemacht. Cécile ist offen und frei. Die drei verbindet das Leben in der Kleinstadt, eine ökonomische Krise und die Suche nach Liebe und Hoffnung. Sie finden: Sex, Scheinwelten und Grenzüberschreitung.

Q = drei Frauen plus dreimal Sex, Intensität und Selbstbefreiung.

Regie: Laurent Bouhnik
Drehbuch: Laurent Bouhnik

Rolle:

Cécile
Alice
Matt
Alex
Chance
Virginie


Darsteller:

Déborah Révy
Helene Zimmer
Gowan Didi
Fabien Ara
Johnny Amaro
Christelle Benoit

Kritik

„Leben, Lieben und Treiben in einer von der Wirtschaftskrise schwer geschlagenen Stadt an der französischen Kanalküste. In locker miteinander verflochtenen Episoden suchen junge Frauen und Männer den Sinn im Dasein und nach der Liebe, unter der jeder etwas anderes versteht. Hervorragende Schauspieler lassen mit größter Selbstverständlichkeit Hüllen fallen für Szenen, die vor kurzem in Deutschland noch zur Pornoindizierung geführt hätten. Starkes Stück Liebesfilm, ein Geheimtipp.“ (kino.de)

„‘Q – Sexual Desire‘ (2011) präsentiert drei erotische Geschichten um drei ganz unterschiedliche junge Frauen, die völlig neue Welten für sich entdecken. Welten voll von Abenteuer, Leidenschaft, Sex in allen Variationen und heftiger Grenzerfahrungen. Die Rahmenhandlungen werden bemerkenswert dicht erzählt und bilden glaubwürdige Ausgangspunkte für die danach geschilderten und sehr freizügig in Szene gesetzten Erlebnisse. Sehr anregend!“ (amazon.de)

Mit Liebe ausgewählte Filme