SchleFaZ: Ach, jodel mir noch einen

Schnuckelige Sci-Fi-Häschen und bayerische Dummbatzen!

Gottlob wird hier gar nicht gejodelt (nicht mal beim Sex). Nein, vielmehr werden Venus-Aliens zur Erde geschickt, um Reibstoff zu gewinnen, aber leider befinden sich die Spermium-Absaugpumpen ganz oben im Raumschiff und es gelingt nur der Chefin „666“, den Maschinen ein paar bumsblöde Bajuwaren zuzuführen. Der Rest der Crew, strunzdoof und seeehr zutraulich entdeckt die körperliche Liebe, wird dadurch in Menschen verwandelt und … Ach, egal!

„Stoßtrupp Venus“ ist ein in die Spätphase der deutschen Sexfilmwelle einzuordnendes Werk, das versucht, das Genre mit mehr oder weniger sinnigen Anleihen bei anderen Genres am Leben zu halten.

Wahrscheinlich der Dirndlfilm mit den meisten allegorischen Witzen zum Thema. Beispiel: „Können Sie französisch?“ – „Ja aber nur mündlich, sprechen kaum!“

Über die Besucherzahlen des Films ist nichts bekannt.

Mit Liebe ausgewählte Filme