Weiterschauen

SchleFaZ: DIE SCHWARZEN ZOMBIES VON SUGAR HILL

114 min, Ab  12
f

Oliver Kalkofe und Peter Rütten nehmen sich heute Paul Maslanskys kurzweilige Untoten-Perle 'Die schwarzen Zombies von Sugar Hill' vor und kommentieren politisch völlig inkorrekt die völlig absurde Handlung, die vom Voodoo-Puppen-Terror bis hin zur Zombie-Massage reicht. Hauptakteure der Blaxploitation-B-Movie-Perle: Der scharfe Afro-Feger Sugar Hill, Priesterin Mama Maitresse und Götter-Baron Samedi.

MEHR

SchleFaZ: Die schwarzen Zombies von Sugar Hill

Als ihr Freund brutal ermordet wird, weil er sich gegen die hiesige Mafia wehrte, will Sugar Hill nur eines: Rache! Und die übt sie mit Voodoo-Puppen-Terror und Zombie-Massagen.

Kurzweilige Blaxploitation Untoten-Perle.

Regie: Paul Maslansky
Drehbuch: Tim Kelly
Filmstart: 1970-01-01

Rolle:

Diana 'Sugar' Hill
Morgan
Baron Samedi
Celeste
Valentine
Mama Maitresse

Darsteller:

Marki Bey
Robert Quarry
Don Pedro Colley
Betty Anne Rees
Richard Lawson
Zara Cully

Kritik

„Unbedarfte Pulp-Fans, die nicht auf Political Correctness bestehen, dürfen sich diese von B-Movie-Zampano Samuel Z. Arkoff (‚Mutan-Bestien gegen Roboter‘) produzierte Afro-Zombie-Posse vorbehaltlos reindrücken.(FilmFlausen.de)

„Zünftiges Zombie-Voodoo-Vehikel.“ (Oliver Kalkofe)

„Gewagter Genre-Spagat für Hirntote.“ (Peter Rütten)

Hintergrund

‚Die schwarzen Zombies von Sugar Hill‘ lief auf TELE 5 bereits in der Film-Reihe ‚SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten präsentiert von Oliver Kalkofe und Peter Rütten.

Mit Liebe kuratierte Filme