Shortbus

101 min | USA
Erotikdrama, Komödie
IMDB :

Alle haben Sex, aber alle sind sie unglücklich. Ein buntes Völkchen in New York trifft in wechselnden Konstellationen im untergründigen Shortbus aufeinander: Paar-Therapeutin Sofia, ihr Mann Rob, das Schwulen-Pärchen Jamie und James, die Domina Severin, der Sänger Ceth und der Stalker Caleb… Ob sie das glücklicher macht?

Erwachsene Kinder der Großstadt auf lustiger Suche nach sexueller Erfüllung.

Regie: John Cameron Mitchell
Drehbuch: John Cameron Mitchell

Rolle:

Sofia Lin
James
Severin
Jamie
Rob
Ceth
Caleb

Darsteller:

Sook-Yin Lee
Paul Dawson
Lindsay Beamish
PJ DeBoy
Raphael Barker
Jay Brannan
Peter Stickles

Auszeichnungen (Auswahl):

Publikumspreis in der Kategorie Dramatisch auf dem Athen International Film Festival 2006;

Producers Award bei den Film Independent Spirit Awards 2007;

Glitter Award 2007 in der Kategorie Bester Schauspieler (Paul Dawson);

Goldenes Auge auf dem Zürich Film Festival 2006 in der Kategorie Bester Neuer Fiction Film;

Hintergrund

Achtung: explizit! Vielen war der Film zu pornografisch. Dabei sei doch das Gegenteil der Fall und der Sex in „Shortbus“ oft geradezu „ent-erotisierend“, argumentierte Regisseur John Cameron Mitchell dagegen. Nichtsdestotrotz: Die Hauptdarstellerin und Radiomacherin Sook-Yin Lee flog wegen der unsimulierten Sex-Szenen beinahe aus ihrem Job bei der Canadian Broadcasting Corporation (CBC), für die sie von 2002 bis 2006 eine Sendung machte. Doch sie behielt ihn: Viele Stars wie Francis Ford Coppola, Moby, Yoko Ono, Gus Van Sant, David Cronenberg oder Julianne Moore und ihre Fans setzten sich für sie ein. In Südkorea war der Film wegen einschlägiger Szenen und Schwulen-Inhalte verboten, 2009 erlaubte ihn das Oberste Gericht Südkoreas. Um es den Schauspielern bei den Orgien-Sequenzen einfacher und gemütlicher zu machen, liefen Regisseur und Kameramänner während der Dreharbeiten dazu ebenfalls nackt am Set herum. Mitchell hat zudem einmal einen Cameo-Auftritt als Sextra.

Mit Liebe ausgewählte Filme