FSK-16 FSK-18

Wie Feuer und Flamme

Online bis 09.12.2019
2001, 94 min, Ab  12
f
Wie Feuer und Flamme

1982: Die westdeutsche Nele, 17, reist in den Osten Deutschlands. Als sie den Bandsänger und Punk Captain trifft, verlieben sich die beiden. Doch das DDR-Regime hat ein Auge auf die Beziehung. Die beiden dürfen sich nicht wiedersehen. 1990, die Mauer existiert nicht mehr, macht sich Nele auf die Suche nach Captain.
Ein Stück junge, deutsche Geschichte – spannend auf die Leinwand gebracht.

MEHR

Wie Feuer und Flamme

94 min | Deutschland
Drama, Romanze 2001
IMDB :

Berlin, die Mauerstadt, 1982: Die 17-jährige Nele lebt im Westen und nimmt die andere Seite des „Eisernen Vorhangs“ nur als grauen Fleck auf der Landkarte wahr. Bei ihrem ersten Besuch im Osten der Stadt lernt sie zufällig den Punk Captain kennen. Die beiden sind sofort Feuer und Flamme füreinander. Aber ihre Beziehung steht unter keinem guten Stern, denn die Stasi hat Captains Clique bereits im Visier. Als die Staatsmacht zuschlägt, beginnt für die beiden Teenager ein dramtischer Kampf um ihre unmögliche Liebe…

Regie: Connie Walter
Drehbuch: Michael Kobs, Natja Brunckhorst
Filmstart: 2001-01-01

Rolle:

Penelope "Nele" Kaufmann
Captain
Hacki
Kopfi
Tremmel
Anya

Darsteller:

Anna Bertheau
Antonio Wannek
Tim Sander
Carmen Simone Birk
Michael Krabbe
Nora Tschirner

Kritik

„Drehbuchautorin Nadja Brunckhorst (‚Christiane F.‘) muss es instinktiv erkannt haben. Die Maueröffnung war vielleicht der einzig wirklich romantische Moment der Wiedervereinigung. Doch bisher gelang es niemanden, sie zum Happy End einer Liebesromanze werden zu lassen. Genau das ist ‚Wie Feuer und Flamme‘ gelungen. Es ist ein Teenager-Publikum, an das sich dieser Film richtet. Videoästhetik, ein ausgiebiger Gebrauch von Songs aus dieser Zeit und zwei mitreissende Hauptdarsteller – so emotionsgeladen erlebt man Zeitgeschichte sehr, sehr selten.“ (kino.de)

Hintergrund

Die Drehbuchautorin Natja Brunckhorst (sie spielte 1981 die Christiane F. in „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“), die für ihr Script zum Film den Goldenen Filmpreis bekam, verarbeitete damit zum Teil ihre eigenen Erlebnisse und eine Begegnung als Westdeutsche mit den Punks in Ostberlin. In einem Spiegel-Interview erzählte sie: „Ich war zu Besuch drüben, und da kamen mir diese Punks entgegen. Ein völlig absurdes Bild: Alles ist irgendwie grau und geordnet, und plötzlich laufen da vollkommen wilde Typen an einem vorbei. Ich bin denen nachgelaufen, und so habe ich sie kennen gelernt. Ich habe mich in einen von ihnen verliebt und er sich in mich, aber es ging nicht, weil die Mauer dazwischen war.“

Mit Liebe ausgewählte Filme

Willkommen bei TELE 5

Nie wieder Programm Höhepunkte verpassen! Jetzt Browser Nachrichten zulassen und immer auf dem Laufenden sein!

notification image