1. Home
  2. Mediathek
  3. Filmarchiv
  4. Anatomie

Anatomie

Thriller, Deutschland 2000, 103 Minuten, FSK 16

Paula, jung, zielstrebig, Medizinstudentin, hat einen Platz im Anatomiekurs ergattert. Gleich zu Beginn braucht sie gute Nerven: Der Mann, den sie gestern wiederbelebte, liegt tot vor ihr. Sie seziert ihn, dann beginnt sie nachzuforschen. Immer tiefer verstrickt Paula sich in die Machenschaften eines Nazi-Geheimbundes.

Herausragendes Spiel mit der Angst vor entfesselten Medizinern.

Regie: Stefan Ruzowitzky

Drehbuch: Stefan Ruzowitzky

 

 

Rolle:

Darsteller:

Paula Henning

Franka Potente

Hein

Benno Fürmann

Dr. Henning

Rüdiger Vogler

Gretchen

Anna Loos

Caspar

Sebastian Blomberg

Phil

Holger Speckhahn

Auszeichnungen (Auswahl):

Publikumspreis bei den German Film Awards 2000 in der Kategorie Deutscher Film des Jahres.

  1. Platz beim Fantasia Film Festival 2000 in der Kategorie Bester Internationaler Film für Stefan Ruzowitzky.

Nominierung für den Besten Film beim Deutschen Kamerapreis 2000.

Kritik:

„Dem österreichischen Regisseur Stefan Ruzowitzky gelang ein couragierter Slasher, der zwar seine Hänger hat, aber im Endeffekt blendend unterhält.“ (filmstarts.de)

Hintergrund: „Anatomie“ war im Jahr 2000 mit der Besucherzahl von über 2 Mio. der erfolgreichste Film in Deutschland. Die Modelle der Toten, die im Film genutzt wurden, waren inspiriert von Dr. Gunther von Hagens so bekannter wie umstrittener Ausstellung „Körperwelten“, für die echte Leichen seziert und dann plastiziert wurden.

Starinfo Franka Potente: Ihre Karriere begann in einer Damentoilette in München, wo sie Mitte der Neunziger von einer erfolgreichen Casting-Agentin angesprochen wurde. Danach ging es steil bergauf für die 1974 geborene Franka Potente. Nach dem Erfolg von „Nach fünf im Urwald“ und dem Bayerischen Filmpreis engagierte sie Tom Tykwer für den Kassenhit „Lola rennt“. Der Filmtitel wurde Programm für die junge Schauspielerin, die im Eiltempo eine Vorzeigekarriere hinlegte, von der andere nur träumen können. Sie wurde von Angeboten überhäuft und auch in Hollywood wurde man auf die talentierte Franka Potente aufmerksam: Sie drehte mit Stars wie Johnny Depp, Matt Damon, Glenn Close oder Giovanni Ribisi und ist ein gefragter Star. Nach Jahren der Rastlosigkeit heiratete sie 2012 den Schauspieler Derek Richardson. Die beiden waren dieses Jahr zusammen im Island- Krimi „Der Tote im Westfjord“ auch im deutschen Fernsehe zu sehen. Sie haben zwei Töchter miteinander und leben in Los Angeles.