1. Home
  2. Mediathek
  3. Filmarchiv
  4. Blood Sport

Bloodsport

(Bloodsport)

Action/Eastern/Drama, USA 1988

Sein Ziel heißt Kumite, die im Verborgenen stattfindende Meisterschaft im Vollkontakt-Kampf. Blutiger Sport mitten in Hongkong. Genau da will der geborene Kämpfer und Soldat Frank Dux hin und um jeden Preis teilnehmen. Sein Arbeitgeber, die Army, allerdings ist dagegen. Und der Preis für Teilnahme und Sieg extrem hoch...

Harte Action, wie sie der Titel verspricht: blutig und sportlich. Der leibhaftige Frank Dux – fleischgewordene Filmvorlage für Bloodsport und „Fighting Coordinator“ am Set - hatte an der körperlichen Kondition von Van Damme reichlich zu mäkeln und verpflichtete ihn zu einem toughen, dreimonatigen Trainigscamp. Für Jean-Claude war diese Zeit „the hardest training of his life“.

Die Investition in Geduld und Muskelkraft sollte sich später nach Drehschluss aber noch bezahlt machen. Denn als der Film Gefahr lief, doch nicht veröffentlicht zu werden, sprang Van Damme als rettender Editor ein und half zum Feinschliff in der Postproduktion aus. Der Rest ist längst Filmgeschichte.

 

Regie: Newt Arnold

Drehbuch: Sheldon Lettich, Christopher Cosby, Mel Friedman

 

 

Rolle:

Darsteller:

Frank Dux

Jean-Claude Van Damme

Senzo Tanaka

Roy Chiao

Janice Kent

Leah Ayres

Chong Li

Bolo Yeung

Ray Jackson

Donald Gibb

Rawlins

Forest Whitaker

 

Auszeichnungen (Auswahl):
Razzie Award 1989 für Jean-Claude Van Damme in der Kategorie Schlechtester Neuer Star

Kritik:
„Die Mischung aus Charakteren, die, aus unterschiedlichen Teilen der Welt kommend, ihre eigenen Kampfstile mitbringen, ausgefeilte, knallharte Fights, ein verschwenderischer Umgang mit Blut und Brüchen sowie ein Quäntchen Humor kam beim Publikum sehr gut an. Auch heute noch ist „Bloodsport“ die erste Referenz, wenn es um amerikanisches Kampfsportkino geht.“ (fimstarts.de)

Hintergrund:
Auf wahren Begebenheiten soll der Film basieren und die Geschichte von Frank W. Dux, einem Kämpfer aus den USA, und den angeblich im Geheimen existierenden Kumite-Meisterschaften erzählen. Der Held des Streifens war sogar mit am Set: als Choreograf und Trainer Jean-Claude Van Dammes. Van Damme, selbst Weltchampion in Martial Arts, bezeichnete die drei Monate Vorbereitung mit Dux als die härtesten seines Lebens. Die Richtigkeit von Dux‘ Geschichte wird allerdings bis heute bezweifelt. Die Titel, mit denen er sich schmückt, hat er nie erworben. Was dem riesigen Erfolg des Films keinen Abbruch tut: Er ist und bleibt absoluter Kult.

 

Starinfo Jean-Claude Van Damme: „The Muscles from Brussels“ wird Jean-Claude Van Damme auch häufig genannt. Bekannt wurde der durchtrainierte Belgier durch den Kampfsportfilm „Bloodsport“, der ihn jahrelang auf Martial-Arts-Rollen abonnierte. „Leon“, „Mit stählerner Faust“ und „Geballte Ladung“ sollten den Actionstar auch von einer sensiblen Seite zeigen, doch blieben seine Auftritte vor allem wegen der Schlagkraft seines Helden bei den Fans in Erinnerung.  Bei „The Quest – Die Herausforderung“ nahm das Karate-Ass selbst auf dem Regiestuhl Platz und durfte Ex-„Bond“ Roger Moore Anweisungen geben. Überzeugend war der 1960 geborene Darsteller auch in „Sudden Death“ unter der Regie von Peter Hyams sowie in der selbstironischen Doku-Fiction „JCVD“. 2012 war der Star in Sylvester Stallones „Expendables 2“ im Kino zu sehen. Für Aufsehen sorgte 2013 ein Viral der schwedische Autofirma Volvo, für die Van Damme in einem Internet-Spot seinen berühmten „Epic Split“ performte – zwischen zwei rückwärtsfahrenden Trucks! Van Damme ist auch privat ein Haudrauf und trat 1999 zum fünften Mal vor den Altar: mit der Schauspielerin Gladys Portugue, die er 1986 schon einmal ehelichte und von der er sich 1992 scheiden ließ.

 

<- Zurück zur Übersicht


JETZT DEINE LIEBLINGSFILME & SERIEN ONLINE SCHAUEN