1. Home
  2. Mediathek
  3. Filmarchiv
  4. Dark World - Equilibrium

Dark World - Equilibrium

Fantasy/Coming of Age, Russland 2013

Ein Amulett verleiht Dascha übersinnliche Kräfte. Dass sie damit eine Auserwählte ist, erschließt sich ihr erst nach und nach. Zunächst aber ist die junge Frau einfach nur verliebt. Doch dann wird der Jahrtausende alte Kampf zwischen Licht und Schatten immer härter. Das Dunkel ist in der Übermacht. Jetzt ist Dascha die letzte Rettung. Kann sie den Niedergang des Lichts aufhalten?

 

Regie: Oleg Assadulin

Drehbuch: Marina Dyachenko, Sergey Dyachenko

 

 

Rolle:

Darsteller:

Dascha

Mariya Pirogova

 

Pavel Priluchnyy

 

Makar Zaporozhskiy

 

Aleksandr Ratnikov

 

Eugenia Brik

 

Vladislav Abashin

 

Auszeichnungen (Auswahl):

Nominierung für den Georges Award 2014 in der Kategorie Bester Russischer Action-Film bei den Nationalen Film Awards in Russland

 

Kritik:

„Topkino mit rasanter Action, eindrucksvollen Special Effects und eine großen Portion Romantik. Für alle Fans von ‚Die Tribute von Panem', ‚Seelen‘, ‚Die Bestimmung‘ und ‚Blue Moon‘.“ (amazon.de)

„Der bunte Mix aus Coming-of-Age-Geschichte und Fantasy, der im Kampf von Gut gegen Böse gipfelt, wird von den jungen Darstellern unbekümmert und teilweise recht charmant dargeboten. Die visuellen Effekte sind aller Ehren wert – gerade die Sequenzen, in denen das wahre Antlitz der bösen Schatten zu sehen ist, gefallen. [...] ‚Dark World 2: Equilibrium‘ ist zwar nicht so effektvoll wie ein ‚Die Bestimmung‘ oder ähnlich gelagerte Genrewerke, unterhält aber durchaus und driftet nur ganz selten in Trashgefilde ab.“ (blu-ray-rezensionen.net)

 

Hintergrund: Sequel zu „Dark World: Das Tal der Hexenkönigin“ aus dem Jahr 2010, das allerdings eine eigenständige Story mitbringt und nicht an den ersten Teil anknüpft. Auch der Stab ist ein gänzlich neuer.