1. Home
  2. Mediathek
  3. Filmarchiv
  4. Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug
Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug

Trailer: Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug


Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug

Komödie, USA 1980

Eine Fischvergiftung setzt die beiden Piloten Roger und Steve und fast alle Passagiere während eines US-Inlandflugs außer Gefecht. Wer soll jetzt die Maschine lenken? Einzig Vietnamveteran Ted Striker hat Flugerfahrung. Das Problem: Er ist völlig traumatisiert und will außerdem nur seine Ex-Geliebte Elaine zurück. Wird der Flieger glücklich landen?

Beste Parodie ever: Heidenspaß über den Wolken!

 

 

Regie: Jim Abrahams, David Zucker, Jerry Zucker

Drehbuch: Jim Abrahams, David Zucker, Jerry Zucker

 

 

Rolle:

Darsteller:

Roger Murdock

Kareem Abdul-Jabbar

Steve McCroskey

Lloyd Bridges

Captain Clarence Oveur

Peter Graves

Elaine Dickinson

Julie Hagerty

Ted Striker

Robert Hays

Dr. Rumack

Leslie Nielsen

 

Auszeichnungen (Auswahl):

Nominierung für den Golden Globe 1981 in der Kategorie Bester Spielfilm – Komödie oder Musical;

Nominierung für den BAFTA Award 1981 in der Kategorie Bestes Drehbuch;

Nominierung für den Young Artist Award in den Kategorien Beste junge Comedienne (Jill Whelan) und Bester junger Comedien (Rossie Harris);

Nominierung für den Satellite Award 2005 für Beste DVD Extras,

Kritik: „Nie war eine Katastrophe idiotischer als diese Klamotte voller himmlischer Gags. [...] Ein wahrer Höhenflug der absurden Komik.“ (cinema.de)

„Die altbekannte Handlung dient lediglich als Vehikel für eine total überdrehte Parodie auf zahllose Hollywood-Filme von ‚Der weiße Hai‘ bis zu ‚Airport‘. Von unterschiedlichem Niveau und nicht immer geschmackvoll, in der deutschen Fassung noch stark vergröbert, kann der Film für Kenner dennoch recht vergnüglich sein.“ (Lexikon des internationalen Films)

„‘Airplane!‘ – geschmacklos, grobschlächtig, grotesk, und ungemein vergnüglich – ist eine kunterbunte Gag-Kollektion.“ (Die Zeit)

In der Liste der „10 besten Komödien aller Zeiten“ des American Film Instituts.

Hintergrund: Die Drehzeit war mit 34 Tagen kurz, die Produktionskosten mit 3,5 Millionen Dollar günstig. Umso größer war der finanzielle Erfolg: In den ersten beiden Tagen nach Veröffentlichung waren allein die Kosten schon wieder drin. 80 Millionen Dollar spielte „Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug“ an den Kinokassen ein, noch einmal 40 Millionen Dollar kamen im Video-Verleih hinzu. Der Film war der Durchbruch als Komödiant für Leslie Nielson.

Starinfo Leslie Nielsen: Er war einer der Astronauten im Sci-Fi-Klassiker „Alarm im Weltraum“ (1956), schoss sich mit Glenn Ford in der Westernkomödie „In Colorado ist der Teufel los“ (1958) und spielte zwielichtige Charaktere in zwei „Columbo“-Folgen. Dennoch brachte es Leslie Nielsen erst mit Hilfe der Regie-Brüder Jerry und David Zucker sowie Jim Abrahams zu spätem Starruhm. So setzte das Trio den Kanadier mit dem schneeweißen Haar in ihren Parodien ein, u. a. in „Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug“ (1980). Als trotteliger Chaos-Cop in den drei „Die nackte Kanone“-Filmen machte Nielsen endgültig Furore. Zu seinen besten respektlosen Filmpersiflagen zählen auch Mel Brooks „Dracula – Tot, aber glücklich“ und die Agentenkomödie „Agent 00 – Mit der Lizenz zum Totlachen“. Im November 2010 starb der kanadische Star im Alter von 84 Jahren an einer Lungenentzündung. Sein Bruder übrigens hatte sich in einem ganz anderen Fach nach oben gearbeitet: Erik Nielsen war in den 80er Jahren Kanadas Verteidigungsminister und Stellvertreter des damaligen Regierungschefs Mulroney.


MIT LIEBE AUSGESUCHTE FILME & SERIEN ONLINE SCHAUEN