1. Home
  2. Mediathek
  3. Filmarchiv
  4. Drei Schwedinnen in Oberbayern


Drei Schwedinnen in Oberbayern

Erotik/Komödie, Deutschland 1977

Otto ist Hotelbesitzer in den schönen Alpen Österreichs. Aber es läuft nicht gut für ihn: Ärger mit den Finanzen und mit seiner Frau Olga. Mit Kumpel Alois fährt er nach Schweden zur Tourismusmesse. Vordergründig, um Werbung zu machen. Sein wahres Ziel: Sexy Schwedinnen nach Tirol zu importieren und mit Nakedeis sein Geschäft anzukurbeln... 

Schwüler Erotik-Schwank aus dem Hause Lisa Film.

 

Regie:

Sigi Rothemund (als Sigi Götz)

Drehbuch:

Erich Tomek (als Florian Burg), Sigi Rothemund

 

 

Rolle:

Darsteller:

Otto Gruber

Gianni Garko

Alois

Alexander Grill

Olga Gruber

Beate Hasenau

Birgit

Inge Filleböck

Ulla

Uschi Russegger

Vivi

Ann Lündell

 

Kritik: „Sexfilmposse von Siggi Götz (‚Drei Oberbayern auf Dirndljagd‘, 1975, ‚Cola, Candy, Chocolate‘, 1979, ‚Piratensender Powerplay‘, 1981). Als Hotelier ist Italo-Western-Held Gianni Garko (‚Sartana‘) im falschen Genre im Einsatz. Der Erfolg des Films führte zu Umbenennungen von Sexfilmen, damit ‚Drei Schwedinnen…‘ im Titel auftauchte. Die Besetzung der Blondinen wechselte.“ (kino.de)