1. Home
  2. Mediathek
  3. Filmarchiv
  4. Quatermain II – Auf der Suche nach der geheimnisvollen Stadt

Quatermain II – Auf der Suche nach der geheimnisvollen Stadt

(Allan Quatermain and the Lost City of Gold)

Abenteuer/Action/Komödie, USA 1987, 95 Minuten, FSK 12

Afrika, nach 1900: Die junge Jesse und der Abenteurer Allan sind auf der Suche nach Robeson, Allans verschollenem Bruder. Kurz vor dessen gewaltsamen Tod verrät ein Freund Allan den Aufenthaltsort: Robeson befinde sich in der „goldenen Stadt“. Als Jesse und Allan die Stadt endlich finden, sitzen sie in einer tödlichen Falle.

Wildes Afrika, böse Buben und eine sagenhafte goldene Stadt. Dabei verzücken uns das granatenstarke Paar Sharon Stone und Richard Chamberlain in Bestform – ein wahres Dreamteam! Aber wirklich nur in Quartermain 1 und 2, denn der Flurfunk am Filmset lies einst verlauten, dass es bei den Dreharbeiten zu Quartermain mit Frau Stone wohl nicht ganz einfach zu arbeiten war… 

Nur wenig tröstlich für das Filmteam wird dann auch folgende Information gewesen sein: Sharon Stone war gar nicht die erste Wahl von Producer Menahem Golan. Denn mit seinem Wunsch „I want that Stone woman“ meinte er nicht die spätere Basic Instinct-Ikone sondern Kathleen Turner - bekannt aus „Romancing the Stone“.

 

Regie: Gary Nelson

Drehbuch: Gene Quintano, Lee Reynolds

 

 

Rolle:

Darsteller:

Allan Quatermain

Richard Chamberlain

Jesse Huston

Sharon Stone

Umslopogaas

James Earl Jones

Agon

Henry Silva

Swarma

Robert Donner

Robeson Quatermain

Martin Rabbett

 

Auszeichnungen:
Nominierung für die Goldene Himbeere 1988 in der Kategorie Schlechteste Schauspielerin (Sharon Stone).

Hintergrund: Grundlage ist Sir Henry Rider Haggards Roman „König Salomons Schatzkammer“, der 1885 erschien. Die Geschichte um die Diamanten des sagenumwobenen Königs ist ein beliebter Filmstoff: Vor „Quatermain – Auf der Suche nach dem Schatz der Könige“ und „Quatermain II – Auf der Suche nach der geheimnisvollen Stadt“ gab es bereits drei Verfilmungen und danach – 2001 und 2004 – noch einmal zwei Nachfolger.

Starinfo Sharon Stone: Schon als Kind wollte sie die nächste Marilyn Monroe werden, weltberühmt wurde die hochbegabte Schauspielerin mit dem IQ von 154 dann mit zwei Paul Verhoeven-Filmen, dem Blockbuster „Die totale Erinnerung – Total Recall“ (1990) und dem Erotikthriller „Basic Instinct“ (1992). Danach versuchte sie an diesen Erfolg mit weiteren Erotik-Rollen anzuknüpfen, was ihr allerdings nicht gelang. Erst mit ihrer schauspielerischen und oskar-nominierten Leistung in „Casino“ (1995) konnte Sharon Stone wieder überzeugen. Der Zwiespalt, sowohl Können als auch Körper zu zeigen, lässt Sharon Stone immer wieder zwischen Mainstream-Kino und Filmkunst wechseln, was ihr allerdings mehr Goldene Himbeeren als andere Auszeichnungen einbrachte. Mit 42 Jahren adoptierte sie ihr erstes Kind, mittlerweile ist sie – dreifach geschieden – Mutter von drei Söhnen. Erst kürzlich ging zum ersten Mal die Nachricht durch die Medien, dass Stone 2001 einen Schlaganfall erlitten hatte. Damals musste sie das Sprechen und Gehen wieder erlernen, heute sieht man ihr das nicht an.

Starinfo Richard Chamberlain: Der am 31. März 1934 geborene Schauspieler erlangte als liebender, mit dem Schicksal hadernder Priester in dem TV-Mehrteiler „Die Dornenvögel“ (1983) weltweit Berühmtheit. Seinen ersten Durchbruch hatte er schon 1961 als Fernseharzt „Dr. Kildare“. Später feierte er als Hauptdarsteller der TV-Saga „Shogun“ (1980) einen weiteren Erfolg. Auch auf der Kinoleinwand und auf der Theaterbühne machte er sich gut. Erst mit 69 Jahren outete sich der frühere Sänger und passionierte Maler als homosexuell: „Ich habe das Versteckspiel satt“, sagte er, der jahrelang fernab von der Öffentlichkeit mit seinem Partner auf Hawaii lebte. Von seinem lang verschwiegenen Leben als Schwuler berichtet der Schauspieler in seiner 2003 erschienenen Biografie „Shattered Dreams“.

 

<- Zurück zur Übersicht


JETZT DEINE LIEBLINGSFILME & SERIEN ONLINE SCHAUEN