1. Home
  2. Mediathek
  3. Filmarchiv
  4. The Rum Diary

The Rum Diary

Abenteuer/Drama, USA 2011, 119 Minuten, FSK 12

Der Jounalist Paul Kemp verlässt das Amerika der 50er Jahre Richtung Puerto Rico. Auf der Insel gibt er sich schon bald weniger seiner Arbeit bei einer mittelmäßigen Zeitung hin, als schönen Frauen, Müßiggang und vor allem dem Alkohol. Bis er die bezaubernde Chenault kennenlernt, die Angetraute eines raffgierigen Immobilienhais...

Das echte Puerto Rico der 60er Jahre – pur!

 

Regie: Bruce Robinson

Drehbuch: Bruce Robinson

 

 

Rolle:

Darsteller:

Paul Kemp

Johnny Depp

Chenault

Amber Heard

Sanderson

Aaron Eckhart

Moberg

Giovanni Ribisi

Lottermann

Richard Jenkins

Segurra

Amaury Nolasco

 

Auszeichnungen (Auswahl):

Spotlight Award bei den Hollywood Film Awards 2011 für Amber Heard.

IFMCA Award in der Kategorie Beste Original Filmmusik für eine Komödie für Christopher Young bei den International Film Music Critics Awards 2011

 

Kritik:

„Alles in allem eine wirklich gelungene Hunter S. Thompson-Verfilmung die dem 2005 verstorbenen Meister des Gonzo-Journalismus durchaus würdig ist!“ (filmtipps.at)

Hintergrund: Dieser Film stiftete eine Ehe: Bei den Dreharbeiten lernten sich der Superstar Johnny Depp und seine schöne Schauspielkollegin Amber Heard kennen, 2014 verlobten sie sich und im Februar 2015 folgte die Hochzeit. Johnny Depp war es auch, der sowohl die Veröffentlichung, als auch die Verfilmung des gleichnamigen Romans ‚The Rum Diary‘ seines guten Freundes Hunter S. Thompson erfolgreich vorantrieb. Das Buch zählt als Thompsons erstes Werk (1959), erschien aber erst 1999 in den USA und 2004 in Deutschland. Depp hatte bereits in ‚Angst und Schrecken in Las Vegas‘ (1998) mitgespielt, der Aufsehen erregenden Adaption des Monthy-Python-Mitbegründer und Regisseurs Terry Gilliam von Hunters zweitem Roman ‚Fear and Loathing in Las Vegas‘ von 1971. Die Protagonisten beider Bücher zählen jeweils als das Alter Ego Hunters, der sich 2005 das Leben nahm und die Realisierung des zweiten Films nicht mehr erlebte.

 

Starinfo Amber Heard: Bei den Dreharbeiten zu ‚The Rum Diary‘ (2011) lernten sie sich kennen, Superstar Johnny Depp und die schöne Amber Heard, die sich 2010 erst als Lesbe geoutet hatte. Im Januar 2014 feierten die beiden ihre Verlobung (bisher Depps Vierte), im Februar 2015 gaben sie sich das Ja-Wort. Doch Heard will sich nicht in eine Schublade stecken lassen. Während ihrer Liaison zu der Fotografin Tasya van Ree, die bis 2011 andauerte, sagte die 1986 geborene Texanerin: „Ich will nicht als das eine oder das andere bezeichnet werden. Ich hatte in der Vergangenheit erfolgreiche Beziehungen zu Männern, und nun eben zu einer Frau. Wenn es um die Liebe geht, bin ich offen: Ich liebe einfach den, den ich liebe.“

 


JETZT DEINE LIEBLINGSFILME & SERIEN ONLINE SCHAUEN