Golden Trailer Award 2018 für den besten Horrorthriller

Der Cop Gabriel Markham ist kein einfacher Geselle: Seit einem Säure-Attentat ist sein Gesicht entstellt, er wirkt verschlossen, seelisch verletzt. Das Perfide: Der Attentäter ist zugleich der Serienmörder, den Gabriel zusammen mit seinem Ermittler-Team jagt. Sehr engagiert dabei ist seine Assistentin Detective Elaine Shepard, die beinahe alles für Gabriel zu tun scheint. Der Killer aber spielt ein böses Spiel. Mit allen.

Krimi-Serie, so schwarz und gespenstisch!

Liest man den Titel „Rellik“ von hinten nach vorne, kommt das englische Wort „Killer“ (Mörder) heraus. Es steht sinnbildlich für die Erzählweise der Geschichte: rückwärts – von der Gegenwart zurück in die Vergangenheit. Das Format für die Krimi-Serie entwickelten die Drehbuchautoren, Produzenten und Brüder Harry und Jack Williams („The Missing“). Regie führte Sam Miller („Luther“), hergestellt wurde in Großbritannien. .Die FAZ schreibt, nicht nur der Titel der Serie sei kryptisch, „sie besticht durch ihre verquere Erzählweise.“ Die Grundstimmung sei „so schwarz, wie es bei der Geschichte eines Mehrfachmörders sein muss; mitunter gespenstisch, wenn Markham nachts einen Friedhof besucht, um seine Hände im Kies über einem Sarg zu vergraben.“

Besonders beliebte Videos

Willkommen bei TELE 5

Nie wieder Programm Höhepunkte verpassen! Jetzt Browser Nachrichten zulassen und immer auf dem Laufenden sein!

notification image