Der Nachtportier

Drama 1974 115 min 16
f

Der ehemalige SS-Offizier Max ist in Wien untergetaucht. Er arbeitet als Nachtportier in einem Hotel. Als eines Tages eine attraktive junge Frau vor ihm steht, wird Max von seiner Vergangenheit als KZ-Aufseher schlagartig eingeholt...

MEHR

Skandal bei TELE 5!  Oskar Roehler präsentiert wieder „Filme, die Geschichte schrieben“

Sex, Horror und Gewalt. Aber auch Weltstars wie Catherine Deneuve, Michel Piccoli, Dirk Bogarde und Charlotte Rampling. TELE 5 zeigt sonntags ab 3. Oktober wieder Skandal-Filme, die Geschichte schrieben. „Belle de jour“, „Red, White & Blue“, sowie „Der Nachportier“ sind ein Muss für Cineasten und solche, die es werden wollen.

Regisseur Oskar Roehler moderiert bereits zum fünften Mal die Filme an und erklärt im Gespräch mit Autor Joachim Bessing nach jedem Film die Bedeutung und Hintergründe, und was an diesem Werk eigentlich so skandalträchtig ist. Als kreatives Mastermind hinter großen und umstrittenen Werken wie „Enfant Terrible“, „Jud Süß“ oder „Elementarteilchen“ ist er geradezu prädestiniert dafür, in die Köpfe und Gedanken der Verantwortlichen von Skandalfilmen einzutauchen.

Der Startfilm „Belle de jour – Schöne des Tages“  von Star-Regisseur Luis Buñuel ist ein provokatives Pschodrama in dem Catherine Deneuve als gelangweilte bürgerliche Ehefrau sich der Prostitution zuwendet.

Obwohl ausgezeichnet mit dem Goldenen Löwen der Filmfestspiele von Venedig sorgte der Film bei seiner Veröffentlichung durch die Darstellung erotischer Gewaltfantasien für drastische Kontroversen. Sie leben den amerikanischen Alptraum an der Armutsgrenze.

„Red, White & Blue“ aus dem Jahr 2010 ist ein Rache-Thriller rund um das „white-Trash“ Paar Erica und Nate. Sie leben den amerikanischen Alptraum an der Armutsgrenze.

Als Erica vergewaltigt wird startet der Ex-Soldat Nate einen exzessiven, gewalttätigen Rachefeldzug. Das deutsche Kinomagazin „Deadline“ nennt den Streifen „ein schmerzhaftes Meisterwerk“. Das Filmportal cinema.de adelt den Film mit 5 von 5 Punkten.

Der Nachtportier mit Charlotte Rampling schildert die SM-Beziehung einer KZ-Überlebenden mit ihrem ehemaligen SS-Peiniger. Direkt nach seiner Veröffentlichung 1974 in Italien wurde der Film von Lilliana Cavani verboten. Erst nach massiven Protesten von Stars wie Luchino Visconti sowie einem Streik der italienischen Filmindustrie sowie einem Gerichtsverfahren wurde der Film freigegeben und als Kunstwerk ohne Schnitte freigegeben.

Das Skandal Programm:
Filme, die wir im Programm hatten:
Weitere Schmankerl
Dein TELE 5