1. Home
  2. Specials
  3. Darker Net - Dunkler als du denkst
  4. Manipulation

Manipulation - Wenn der Ex dich stalkt



MANIPULATION...

...kommt aus dem Lateinischen (manus = die Hand, plere = füllen) und heißt so viel wie „etwas in der Hand haben“. Im negativen Sinne bedeutet es leider, dass nicht wir die Dinge in der Hand haben, sondern jemand anders...

Jemand, der uns steuert und beeinflusst, ohne dass wir es merken.

via GIPHY

Auch im Internet wird fleißig manipuliert – von Fake News bis Phishing. Dabei geht es geht um Macht, Einflussnahme... und vor allem natürlich um $$$.

via GIPHY

Wir haben mit einem Experten für Cybercrime über Manipulation im Netz gesprochen, der aus guten Gründen anonym bleiben will...

via GIPHY

...und fassen hier die wichtigsten Punkte zusammen: Phishing, Cyber-Stalking, Love Scamming und so einiges mehr. Lasst Euch überraschen!

via GIPHY

Los geht’s mit: PHISHING - eine charmante Wortschöpfung aus Password + Fishing (= angeln). Ausserdem ist die Schreibweise mit Ph- typisch für den Hacker-Jargon.

Beim Phishing geht es also darum, Passwörter oder persönliche Daten unbemerkt zu fischen – z.B. über gefälschte Internetseiten, Emails, SMS- oder WhatsApp-Nachrichten – und sie dann zu missbrauchen.

via GIPHY

Prinz Solindo Khalifa aus Nigeria möchte sein Erbe von 12,5 Millionen US$ vorrübergehend auf Deinem Konto parken, um seinen Umzug nach Europa vorzubereiten. Als Belohnung winken 20 %. Das kommt Dir irgendwie bekannt vor?

via GIPHY

Daten-Angler – wie die berühmt-berüchtigte Nigeria-Connection – sind Kriminelle, die über Programme verlockende oder ganz harmlos erscheinende Nachrichten an alle möglichen Emailadressen verschicken lassen. Zum Beispiel an Deine.

via GIPHY

Ihr Ziel ist es, mit den erhaltenen Daten dein Geld zu ergattern. In den Nachrichten wird entweder darum gebeten, auf einen Link zu klicken oder eine Datei herunterzuladen.

- Die Links führen auf gefälschte Internetseiten – z.B. einer Online-Bank. Wenn man sich anmeldet, werden die Daten abgefischt.

- Die Dateien schleusen beim Öffnen einen Trojaner in Dein System, der dich ausspioniert und so Daten einsammelt.

via GIPHY

Oh je. Aber wie kann man sich schützen? Am besten mit einer gesunden Portion Menschenverstand – und indem Du Folgendes beachtest:

  • Absender überprüfen! Ist die Email-Adresse wirklich vom Anbieter in der Mail?
  • Keine Links anklicken! Sondern die Seite selbst besuchen und z.B. überprüfen, ob Dein Konto gesperrt wurde.
  • Keine ominösen Rechnungen etc. downloaden!
  • Im Zweifelsfall Anbieter anrufen und die Sachlage überprüfen.
  • Hören auf dein Bauchgefühl. Das ist deine menschliche Firewall!

via GIPHY

Kann man amazon, ebay, PayPal, Online-Banken etc. in Sachen Datensicherheit überhaupt trauen? Prinzipiell ja. Seriöse Internetportale achten sehr auf Sicherheit und treffen entsprechende Maßnahmen. Aber auch sie werden Opfer von Cybercrime-Attacken – und es kommt vor, dass Datensätze gestohlen werden. Die Kunden werden dann umgehend informiert und das sollten sie auch, damit sie ihre Passwörter etc. sofort ändern können.

Beim Internetbanking solltest Du auf Push-TAN-Verfahren via SMS oder TAN-Generator setzen – die so genannte „Zwei-Faktor-Authentifizierung“ gilt als sicher.

...Aber was ist schon wirklich sicher in dieser Welt?

via GIPHY

Wenn alles zu spät ist: Such Dir Hilfe für Deinen konkreten Fall dort, wo auch die meisten Gefahren lauern – im Internet. Wenn eine Straftat vorliegt (z.B. Ausspähen von Daten, Computersabotage oder Datenveränderung) erstatte Anzeige bei der Polizei.

via GIPHY

Es gibt auch Versicherungen, die derartige Schadensfälle absichern. Lass den Vertrag jedoch unbedingt von einem Experten checken!

Und nun zu etwas Romantischerem...

via GIPHY

...nämlich LOVE SCAMMING – eine Online-Form des Heiratsschwindelns. Mit Fake-Accounts auf Dating-Seiten oder Single-Börsen lernen die Scammer potentielle Opfer kennen. Nachdem sie sich deren Vertrauen erschlichen haben, bringen sie sie dazu, Geld zu überweisen. Ein Kondom schützt hiervor leider nicht...

via GIPHY

Die Täter/innen haben viel Geduld – und Liebe macht bekanntlich blind. Hör auf Dein Bauchgefühl und melde Scamming-Attacken sofort dem Anbieter. Wenn es in einer Online-Beziehung um Geld geht, breche sie sofort ab und blockiere den Kontakt.

via GIPHY

Und noch ein paar Themen, die in Sachen Cyber-Manipulation relevant sind:

What about WHATSAPP?

Sie lassen uns kostenlos telefonieren und Nachrichten schicken – warum sind Firmen wie WhatsApp nur so unglaublich wohltätig? Weil wir mit wertvollen Informationen bezahlen! Alle Gespräche und Nachrichten werden auf dem Server des Anbieters gespeichert. Denk mal drüber nach...

via GIPHY

Sind meine Daten auf SOCIAL MEDIA sicher?

Nein! Betrachte persönliche Daten wie Anschrift, Geburtsdatum, Bankkonto etc. wie einen Schatz! Weniger ist auf Social Media definitiv mehr! Vermeide Email-Adressen und Benutzernamen, die schon viel über Dich verraten – wie Julia82@mail.com (= weiblich, heißt Julia, ist 1982 geboren).

via GIPHY

Und merke: Name plus Geburtsdatum reichen oftmals schon aus, um online Verträge abzuschließen, einzukaufen oder ein Fake Profil zu erstellen. Die Gefahr des Missbrauchs Deiner Daten ist groß!

Weiß GOOGLE als Internetmonopol alles über uns?

Unzählige Benutzer geben ihre Daten freiwillig preis. Für die meisten zählt nur, dass die Dienste kostenlos sind. Das heißt: Wir sollten vorsichtiger mit unseren Daten umgehen, dann können Internetriesen sie auch nicht nutzen. Oder ausnutzen...

via GIPHY

Wird AI – KÜNSTLICHE INTELLIGENZ uns bald kontrollieren?

Wir regeln heute schon unsere Glühbirne mit dem Smartphone. Unsere Smartwatch sagt uns, wie lange wir laufen oder schlafen sollen. Im Netz gibt es dreimal mehr Fake-Shopping-Seiten als echte. Algorithmen sind bereits soweit, den Versand einer Ware an uns einzuleiten, bevor wir sie überhaupt bestellt haben. Das heißt: Viele Entscheidungen liegen schon heute nicht mehr bei uns.

via GIPHY

Und was noch kommt, steht in den Sternen...

via GIPHY