Kollektiv

Scifi, 43 min
f

Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).
Zur Serie:
Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstraße des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie`s in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.

MEHR

Im Weltraum ist genügend Platz – und bei TELE 5 auch

„Raumschiff Voyager“ ist nach „Raumschiff Enterprise“, „Star Trek – Das nächste Jahrhundert“ und „Star Trek – Deep Space Nine“ die vierte im Star Trek-Universum angesiedelte TV-Serie. Der ScFi-Klassiker wurde mit sieben Emmy Awards ausgezeichnet sowie für 27 (!) weitere nominiert.

In der vierten Serie der Star Trek-Saga gibt es eine bahnbrechende Neuerung  

Denn erstmals nimmt eine Darstellerin die Hauptrolle ein. Unter dem Kommando von Captain Kathryn Janeway soll die U.S.S. Voyager abtrünnige Sternenflotten-Offiziere aufstöbern, die als „Maquis“ im Untergrund gegen die Cardassianer kämpfen. Doch gerade als die Voyager ein Raumschiff der Maquis gestellt hat, werden beide Schiffe von einem fremden Wesen in einen weit entfernten Winkel der Galaxie, den Delta-Quadranten, geschleudert. Gezwungenermaßen verbünden sich die verfeindeten Mannschaften, um die Heimreise über 70.000 Lichtjahre gemeinsam anzutreten. Doch während der Reise durch unbekannte Galaxien lauern viele Gefahren, die die Besatzung um Captain Janeway vor große Herausforderungen stellen.

Star Trek Raumschiff Voyager