Wer ist wer? Wir stellen die wichtigsten Darsteller von The Handmaid’s Tale vor

Elisabeth Moss
als June Osborne/Desfred

Elisabeth Moss spielt als June/Desfred eine der Hauptrollen in „The Handmaid’s Tale – Der Report der Magd“. Bekannt ist Moss vor allem aus den Serien „Mad Men“ und „Top of the Lakes“. 1982 als Tochter eines Musikerpaares geboren, wusste sie bereits als kleines Mädchen, dass sie eines Tages Schauspielerin werden und in die Fußstapfen ihres großen Idols Bette Davis treten möchte.

Ihr Erfolg gibt ihr Recht, so konnte sie unter anderem sieben Emmys gewinnen: einen davon für ihre Darstellung der June/Desfred in „The Handmaid’s Tale“. Das Spannendste an der Rolle war für Moss die Beziehung zwischen June und ihrem auferzwungenen Alter Ego Desfred, wie sie im Interview erzählt:

„June spiegelt sich im Laufe der Staffel immer mehr in Desfred wider. Das war wirklich cool, diese Momente zu erkennen und ein wenig von ihrer Persönlichkeit zurückzubringen. Etwa Dinge zu sagen, die Desfred nie sagen würde oder etwas zu sagen, was sie in Schwierigkeiten bringen oder sie sogar das Leben kosten könnte.“

Joseph Fiennes
als Kommandant Fred Waterford

Joseph Fiennes ist vielen vor allem aus Filmen wie „Shakespeare in Love“ und der Serie „American Horror Story“ bekannt. Als jüngster Sohn einer hochkreativen Familie schloss er zuerst eine Kunstschule ab, bevor er sich der Schauspielerei widmete.

Der Oscar-prämierte Schauspieler Ralph Fiennes ist sein älterer Bruder. Joseph Fiennes startete seine Karriere beim Theater, bevor er sich dem Film zuwendete. Seine größten Erfolge hatte er mit Darstellungen historischer Persönlichkeiten, neben Shakespeare etwa als Martin Luther und Vivaldi. Im echten Leben könnte sich Fiennes nicht mehr von seinem Charakter Fred unterscheiden: Er ist liebevoller Ehemann und Vater. Von der Serie hat er aber auch etwas gelernt:

„Ich fühle einen viel größeren Beschützerinstinkt und achte mehr darauf, womit sich meine Frau und meine beiden Töchter in der Gesellschaft herumschlagen müssen. Ich als normaler weißer Mann bin mit großen Privilegien aufgewachsen. Jetzt achte ich viel mehr darauf, womit Frauen sich konfrontiert sehen und ich glaube, das hat mich wirklich verändert.“
(Zitat Quelle: https://www.goodmorningamerica.com/culture/story/handmaids-tale-changed-joe-fiennes-marriage-57151234)

Yvonne Strahovski
als Serena Joy Waterford

Die Australierin hatte ihren Durchbruch in den amerikanischen Serien „Chuck“ und „Dexter“. Kurz vor ihrer Geburt wanderten ihre aus Polen stammenden Eltern nach Australien aus.

Nach ihrem Schauspielstudium an der renommierten University of Western Sydney war sie vorerst vor allem am Theater tätig, bevor sie erste Gast- und Nebenrollen in britischen und australischen Fernsehserien hatte. Nach ihrem Umzug in die USA ergatterte sie schließlich ihre erste Rolle in einer amerikanischen Serie („Chuck“).

In „The Handmaid’s Tale“ spielt sie die Ehefrau von Kommandant Fred, die unfruchtbar ist. Gemeinsam mit ihrem Mann zwingt sie dessen Magd Desfred zum Sex, um so ein gemeinsames Kind zu bekommen.

Alexis Bledel
als Emily/Desglen

Bekannt geworden ist Alexis Bledel durch die Erfolgsserie „Gilmore Girls“, in der sie als Rory Gilmore einen Teil des dynamischen Mutter-Tochter-Gespanns verkörperte. Daneben spielte sie auch in Filmen mit und arbeitete als Model. In „The Handmaid’s Tale“ verkörpert sie in einer wiederkehrenden Gastrolle Desglen.

Für ihre Leistung wurde auch sie bei den Emmys als Beste Gastdarstellerin in einer Dramaserie ausgezeichnet. Ihrer Meinung nach können sich die Zuschauer vor allem auf die Flashbacks in der Serie freuen: „Ich liebe die Flashbacks, weil das Leben der Frauen vor Gilead gezeigt wird und damit, wer sie wirklich sind. Wegen der strengen Regeln in Gilead lernst du sie nicht wirklich so kennen, wie sie wirklich sind und deswegen sind diese Story-Flashbacks so interessant.“

Ann Dowd
als Tante Lydia

Ann Dowd ist ein echter Workaholic und war seit 1985 in mehr als 80 Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Unter anderem hatte sie Nebenrollen in den Filmen „Philadelphia“, „Garden State“ und „Compliance“. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Larry Arancino ist sie außerdem als Schauspiellehrerin tätig.

Arancino bereitete etwa Lady Gaga auf ihre Rolle in „A Star is Born“ vor. Ann Dowd spielt in Handmaid’s Tale die Rolle von Tante Lydia, welche die Mägde auf ihre Rolle als sexuelle Dienerinnen vorbereitet. Für ihre Darstellung gewann sie 2017 neben Elisabeth Moss einen Emmy als Beste Darstellerin.

Auch interessant

Willkommen bei TELE 5

Nie wieder Programm Höhepunkte verpassen! Jetzt Browser Nachrichten zulassen und immer auf dem Laufenden sein!

notification image